Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase I - Gewichtsreduktion
 

Agavendicksaft in Phase 1 konform?

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sportmaus
Senior Member

Österreich
113 Beiträge

Erstellt am: 07.04.2007 :  19:09:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Leute

liebe wolverine:

ich habe heute einen Quark mit Früchten gegessen und habe einen Agavendicksaft reingegeben damit es etwas süßer schmeckt. Ist der Agavendicksaft in Phase 1 konform?

ich habe ihn auch etwas in die quark-brötchen reingegeben- ist das okay?

danke

Helmyne
Advanced Member

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2007 :  19:35:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sportmaus,
sicher wird dir Wolve auch noch antworten und wahrscheinlich auch noch andere.

Ich möchte dich heute NOCHMALS fragen, ob du das Prinzip der Ernährungsumstellung nach Montignac wirklich verstanden hast, ob du denn wenigstens das Einsteigerbuch dazu gelesen hast und ob du dir auch andere Beiträge in diesem Forum durchliest???
Das Thema "süßen" in Phase 1 hatten wir doch nun wirklich schon diverse Male hier durchgekaut und ich persönlich habe dir persönlich auch schon mal zu genau diesem Thema in einem Thread geschrieben!

Im Einsteigerbuch von Michel Montignac wird genau erklärt, WARUM wir zu Beginn von Phase 1 auf jegliche Form des Süßens von Speisen verzichten sollen.
Das hat mich so überzeugt, dass ich selbst jetzt noch keine Dicksäfte, Zucker, Honig etc. an mein Essen mache.

Sicher wird der eine oder andere keine negativen Erfahrungen mit dem geringen Süßen machen, sprich er wird vielleicht nicht zunehmen.
Aber gönn deiner Bauchspeicheldrüse doch mal eine Erholung! Grad jetzt am Anfang!

Probier es doch selber aus, ob du weiter abnimmst, trotz dem Zusüßen, du wirst deinem Körper aber nicht unbedingt Gefallen damit tun, im alten Verhaltensmuster zu bleiben.

Ich möchte dich in keinster Weise persönlich angreifen, da ich dich nicht kenne, ich möchte dich auch nicht aus diesem Forum vergraulen und dich einschüchtern, dass du keine Fragen mehr stellst, aber so manches Mal und speziell bei dieser Frage, habe ich eigentlich besonders nur bei dir ein wenig Zweifel, ob du die Basis verstanden hast.

Liebe Grüße
Helmyne









Start: 01.05.2006
Größe: 170cm
Gewicht: 103,3kg

Vorgenommenes Ziel von 75kg erreicht im November 2006
Derzeitiges Gewicht: um die 68kg seit Mai 2007

Ich befinde mich seit Mai 2007 in Phase 2 und mir gehts richtig gut!
Zum Anfang der Seite

Sportmaus
Senior Member

Österreich
113 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2007 :  07:36:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo

ja ich habe die basis verstanden.

Nur lese ich öfters unter den Rezepten Phase 1 das brote auch mit agavensaft gesüßt werden deshalb hab ich auch geglaubt dass der Saft in Phase 1 auch konform ist. Ich habe es sowohl verstanden und kenn mich schon gut aus was ich mit was mischen darf aber eben bei dem saft war ich mir nicht sicher weil soviele leute immer was anderes schreiben und wenn das unter REzepte Phase 1 bei dem Brot dabeisteht bzw. beim süßen von Joghurt habe ich geglaubt das ist auch konform.

entschuldigung für meine frage!!
Zum Anfang der Seite

allwine
Moderator

Deutschland
1641 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2007 :  09:51:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sportmaus

Du kannst natürlich ein wenig Agavendicksaft nehmen,wenn du vom Süssen überhaupt nicht los kommst,nur wenn du merkst das du nicht abnimmst,dann solltest überlegen ob es daran liegt und darauf verzichten.
MM schreibt ja das man sich das Süsse in Phase1 die ersten 3-6 Monate abgewöhnen soll,um die Bauchspeicheldrüse zu entlasten,aber letztendlich muss es jeder für sich herausfinden,ob er sich nach der MM-Methode ernähren will,(für immer)oder nur ein paar Pfunde damit verlieren will.

lg

allwine



Zum Anfang der Seite

big easy
Advanced Member

Österreich
278 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2007 :  11:27:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sportmaus,

daß man sich das zusätzliche Süßen grundsätzlich abgewöhnen soll, ist schon mehrfach angesprochen worden. Aber ich habe es auch noch nicht ganz geschaft, schon gar nicht radikal von einem Tag auf den anderen.
Ich habe seit Anfang Jänner zwar kein Krümel Schokolade gegessen, mir selbst aber zu Beginn 3 x pro Woche irgend etwas mit (künstlichem) Süßstoff "erlaubt" wie z.B. unter anderem Apfelkompott mit Zitrone und Zimt. In der Zwischenzeit bin ich bei 1 x wöchentlich Süßstoff gelandet - ohne massiv unter Entzugserscheinungen zu leiden - und dabei bleibe ich vorläufig.
Da mir aber das künstliche Zeug zunehmend auf die Nerven geht, habe ich gestern eine kleine Stevia-Pflanze erstanden und werde nun ein bißchen damit herumexperimentieren, damit ich bei meinem sonntäglichen Süßgenuß wenigstens vom künstlichen Süßstoff wegkomme.

Du siehst also, ich betreibe auch "Rückzugsgefechte" und sende Dir
liebe Ostergrüße big easy


Bearbeitet von: big easy am: 08.04.2007 11:35:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kein Mitglied1
Mitglied gelöscht


634 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2007 :  20:54:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sportmaus,

wie Helmyne schon geschrieben hat muß jeder selbst wissen wie tolerant er an die MM Methode rangeht. MM kann ja nur "Empfehlungen" aussprechen. Es gibt Dinge, die wir als UNKONFORM und andere, die wir als KONFORM bezeichnen. Und dann gibt es halt diese KONFORMEN UNKONFORMEN DInge ;-). Dazu gehört halt auch der KONFORME Zucker - auf den man besser verzichten sollte (um der Bauchspeicheldrüse die Pause zu gönnen), aber nicht zwingend muß. Ich bin da ähnlich wie BIG EASY. Ganz ohne geht es auch bei mir nicht. Ich verzichte schon auf fast alles. Aber Quark bekomme ich ohne jegliche Süße (Stevia oder Agavensaft) einfach nicht runter. GEnauso Joghurt Pur o. ä. Auch trinke ich ein Getränk, was ein wenig Süßstoff enthält (Wasser mit Geschmack). Und mein Erfolg der Gewichtsreduktion spricht sicher für sich.
Neulich gab es einen Selbstversuch von Rudi. Interessant war zu lesen, daß alle ganz unterschiedlich auf verschiedene Regeln und deren "Toleranzbreite" reagieren. Die einen können Schoki verzehren. Die anderen nicht. Die einen kombinieren Hülsenfrüchte mit Fett. Die anderen nicht.
So mußt Du wohl etwas "experimentieren" und herausfinden, was Dein Körper individuell toleriert.
Und Du hast Recht.. es wird häufig genug von Rezepten in Phase I über Agavensaft, Sevia und Co geschrieben. Kann mir vorstellen, daß dies manchmal verunsichert.

Viele liebe Grüße aus Frankreich von

Danny

1. Zwischenziel (100 kg) am 22.5.2007 erreicht!



Seit 8.1.2007 (nach 2 Schwangerschaften) wieder voll dabei!

178 cm
Zum Anfang der Seite

Musik
Advanced Member

Schweiz
616 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2007 :  22:08:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Sportmaus!

Ich persönlich bevorzuge ab und zu mal zum Yoghurt nature ein wenig Birnendicksaft, weil mir Birnen symphatischer sind als die Agave! Besser, Du greifst in so " Süsslustphasen" zu diesem natürlichen Saft und isst nicht alle übriggebliebene Osterschockolade auf! Gruss Musik
Zum Anfang der Seite

Sportmaus
Senior Member

Österreich
113 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2007 :  18:40:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für eure Tipps.

find ich supernett von euch.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03