Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Erfahrungsberichte rund um das Thema Montignac
 

Müdigkeit seit Ernährungsumstellung

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

janine e.
Junior Member

Schweiz
36 Beiträge

Erstellt am: 15.02.2006 :  16:08:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Seit 5 Wochen ernähren mein Mann und ich uns nach MM, strikte Phase eins. Er nimmt relativ schnell ab, also so ein Kilo pro Woche, ich eher die Hälfte wenn überhaupt.
Aber nun zum eigentlichen Thema, im Gegensatz zu dem was so in Montis Büchern steht, ist mein Mann seit der Ernährungsumstellung ständig sehr müde. An was könnte das liegen? Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Andere Ursachen für die Müdigkeit sind keine bekannt. Kürzlich General-Check gemacht beim Arzt.
Würde mich freuen über Eure Meinungen dazu oder Erfahrungsberichte.

Danke und Tschüss.

Janine

Chevy
Senior Member


128 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2006 :  16:23:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Janine
Du sprichst mir aus der Seele. Mir selbst geht es nämlich auch so, dass ich sehr oft müde bin (und dies hauptsächlich auch erst seit der Umstellung). Nachts bin ich ja überhaupt nicht böse, wenn ich wie ein Stein schlafe, aber tags durch ist es dann meistens schon etwas mühsam. Bin also genauso wie Du gespannt auf eine Antwort.
Chevy
Zum Anfang der Seite

chery
Senior Member

Schweiz
100 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2006 :  19:04:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Janin,
Ich bin froh, dass Du das Thema angschnitten hast.Mir geht es nämlich genau so. Die ersten 2 Wochen ging es mir gut, dann fing die Müdigkeit an , also ich muss schon sagen abnormal. Dazu kommt, dass mir der Blutdruck gesunken und viel zu tief ist. Seither ist es mir ständig schwindlich, Für die Menschen wo unter zu hohem Blutdruck leiden, ist das ja erstrebenswert, aber bei mir war heute der obere Wert nur 95, nun musste ich Tabletten haben gegen Schwindel. Auch den Tag durch bin ich total schlapp, ich mache die MM.Methode auch ziemlich konsequent mit ab & zu mal einem Ausrutscher wenn ich auf Besuch gehe, oder das Essen im Restaurant sich nicht vermeiden lässt.Was sollen wir tun?????? Weiss jemand Rat ???? Ich denke unsre 2 Stars, Hebre & Wolvrin, vileicht stimmen die Namen nicht ganz,aber die wissen sicher was. Vielen Dank im voraus. Liebe Grüsse Chery
Zum Anfang der Seite

launebaer
Senior Member

Deutschland
192 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2006 :  20:54:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo...
Könnte es sein, dass ihr viel zu wenig Kalorien zu euch nehmt?

Mein Blutdruck fällt auch ab, wenn ich zu wenig esse (also zu wenig Kalorien) - und wenn ich "hungere!...

Wenn ich aber viel und auch sättigendes esse, dann ist es ok! Also, wenn ich mittags nur Salat und abends nur Gemüse (oder sonstige zwar sehr gesunde, aber "gehaltlose" Dinge) esse, dann merke ich das auch (Blutdruckabfall und frieren)

Aber ein kräftiges deftiges Essen und genügend Trinken hilft da schon! Dies soll kein Plädoyer für Kalorienbomben, Fettorgien oder so sein - aber es ist wirklich wichtig, dass ihr nicht zu wenig esst - denn das fährt den Körper in all seinen Funktionen runter auf Sparmodus - und das macht müde, senkt den Blutdruck und lässt dich frieren

Was esst ihr denn so den ganzen Tag über?

Zum Anfang der Seite

chery
Senior Member

Schweiz
100 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2006 :  23:18:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Launebaer,
Danke Dir recht herzlich für Deinen Beitrag. Jedoch muss ich sagen, dass ich genug esse und nur wertvolle Kost, welche ich selbst zubereite. Mit Deinen Argumenten, hast Du sicher recht. Es könnte nur sein, dass ich jetzt weniger esse, als bevor ich MM. angefangen habe. Mein heutiger Tag sah so aus.Frühstück: 1 Vollkornbrötchen,30 gr. Lachs ger. 1 Apfel.Mittagsessen: ca. 150 gr. frischer Lachs,Gemüse,40 gr.Basmati-Reis.
Nchtessen: grosser Salatteller,nochmal ca. 100gr. ger. Lachs & 3 St. Wasa Febres und ca. 2 L. Mineralwasser. Später noch 1 Orange. Ich denke, dass ich so den ganzen Tagesbedarf an KH. Fett. Eiweiss,Balaststoffen und Vitamienen abgedeckt habe.Heute hatte ich Fischtag, esse eigentlich ca. 4 mal Fisch in der Woche, das ist gut fürs Herz & auch für die grauen Zellen. Oder , hat jemand das Gefühl, ich würde falsch essen od. eher zu viel.???
Liebe Grüsse Chery
Zum Anfang der Seite

SteAbra
Advanced Member

Deutschland
357 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2006 :  23:35:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ist vielleicht einfach das Wetter oder die Jahreszeit Schuld?
Bei uns hier in Norddeutschland ist es recht trübe und kühl.
Ich fühle mich derzeit auch irgendwie müde und schlapp und schlafe recht viel.

Vielleicht hilft ja gegen die Müdigkeit ein schöner Spaziergang oder mal ein Besuch im Solarium?

Bei den ersten Sommerstrahlen und Frühlingstemparaturen geht es uns wieder besser

Stephan

Mein kostenloses Ernährungstagebuch: http://www.gi-tagebuch.de.vu

Zum Anfang der Seite

launebaer
Senior Member

Deutschland
192 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2006 :  07:52:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: chery

Hallo Launebaer,
Danke Dir recht herzlich für Deinen Beitrag. Jedoch muss ich sagen, dass ich genug esse und nur wertvolle Kost, welche ich selbst zubereite. Mit Deinen Argumenten, hast Du sicher recht. Es könnte nur sein, dass ich jetzt weniger esse, als bevor ich MM. angefangen habe. Mein heutiger Tag sah so aus.Frühstück: 1 Vollkornbrötchen,30 gr. Lachs ger. 1 Apfel.Mittagsessen: ca. 150 gr. frischer Lachs,Gemüse,40 gr.Basmati-Reis.
Nchtessen: grosser Salatteller,nochmal ca. 100gr. ger. Lachs & 3 St. Wasa Febres und ca. 2 L. Mineralwasser. Später noch 1 Orange. Ich denke, dass ich so den ganzen Tagesbedarf an KH. Fett. Eiweiss,Balaststoffen und Vitamienen abgedeckt habe.Heute hatte ich Fischtag, esse eigentlich ca. 4 mal Fisch in der Woche, das ist gut fürs Herz & auch für die grauen Zellen. Oder , hat jemand das Gefühl, ich würde falsch essen od. eher zu viel.???
Liebe Grüsse Chery



Also für mich wäre das eindeutig zu wenig! Aber ich bin auch ne andere Gewichtsklasse als du und hab auch schon nen viel höheren Grundumsatz...
Obs für dich reicht, musst du natürlich ganz alleine sehen...
Super, dass du so viel Fisch isst... Einmal in der Woche esse ich nur Fisch (wenn überhaupt...)

Zum Anfang der Seite

Chevy
Senior Member


128 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2006 :  08:10:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo meine Lieben
Ich bin mir nicht sicher, ob ich richtig und genügend esse. Gestern hatte ich folgende Mahlzeiten:
Morgenessen: Pumpernickel mit zuckerfreiem Fruchtaufstrich (2 Stück)
1 Joghurt
1 Apfel
Mittagessen: Thunfischsalat mit Wasa Fibres
1 Apfel
Abendessen: Gemüseplätzli mit Salat

Denkt Ihr, dass dies falsch oder zuwenig ist. Ich habe einfach gemerkt, dass wenn ich deftigere Kost zu mir nehme, mein Gewicht stagniert. Habt Ihr mir allenfalls einen Tip?
Danke
Chevy
Zum Anfang der Seite

janine e.
Junior Member

Schweiz
36 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2006 :  15:53:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@launebaer

also zu wenig essen wir bestimt nicht, da bin ich mir sicher, unsere Menükarte sieht in etwa so aus:
Frühstück:
Müesli mit Früchten, magerjoghurt, Magerquark, Haferflocken, dazu kofeeinfreien Kaffee, evtl. mit Magermilch, dazu Knäcke- oder Selbstgebackenes 100%-Vollkornbrot.
Mittagessen:
Jeden Tag was anderes: Mal Salat, Gemüse, Fleisch oder Fisch, Mal gratinierten Gemüseauflauf und Salat, Mal Teigwaren mit Gemüsesauce, aber immer in ansehnlichen Mengen bis wir satt sind.
Haben auch beide nie Hunger zwischendurch.
Abendessen: sieht ähnlich aus wie Mittagessen, nur weniger reichhaltig.

Getränke: Kräutertee ca. 2L

Also denkst du, da stimmt was nicht?

@Stebra

ich denke langsam auch, dasss wir halt einfach so eine Art Winterschlaf brauchen
Zum Anfang der Seite

Wolverine
Administrator

Deutschland
3217 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2006 :  16:54:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Chevy,

es ist ganz schwierig zu beurteilen, ob Du ausreichend ißt. Hast Du zwischen den Mahlzeiten Hunger, oder würdest Du Dich eher als gut gesättigt bezeichnen? Was verstehst Du unter deftiger Kost bzw. welche Mahlzeiten führen bei Dir zu einer Gewichtsstagnation?

Ich achte darauf, dass ich zu den Mahlzeiten neben Fleisch und Käse immer eine Sättigungsbeilage esse, bevorzugt rote Linsen, Kichererbsenpüree oder gebratene Glasnudeln. Eher selten esse ich nur Fleisch oder Fisch mit Salat... dann verdrücke ich aber eine ganze Schüssel Salat

LG Wolve

Zum Anfang der Seite

Wolverine
Administrator

Deutschland
3217 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2006 :  17:13:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Janine,

in der Anfangszeit meiner Ernährungsumstellung war ich ab und an auch eher schlapp bzw. müde. Da ich schon seit Jahren regelmäßig Blutdruck messe, stellte ich flott fest, dass meine Werte drastisch gesunken waren. Mittlerweile (schon seit einigen Monaten) liegt mein Blutdruck bei ca. 100:70. Für eine Schwergewichtlerin wie mich also extrem niedrige Werte. Mein Körper hat sich jedoch daran gewöhnt, und ich habe keinerlei Beschwerden mehr.

Vielleicht reagiert Dein Körper ähnlich. Sorgen sollte man sich machen, wenn Beschwerden wie Ohrensausen, Sehstörungen oder gar Schwindel auftauchen.

Äußerst "allergisch" reagiere ich neuerdings auf koffeinhaltigen Kaffee oder Espresso... kurz nach dem obligatorischen Herzrasen erfolgt meist der totale Zusammenbruch auf der Couch... und ich könnte auf der Stelle einschlafen

LG Wolve


Bearbeitet von: Wolverine am: 16.02.2006 17:14:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

janine e.
Junior Member

Schweiz
36 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2006 :  15:29:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wolve,

Danke für deine nette Antwort. Da hoffe ich mal drauf, dass es mit dem Frühling dann besser wird. Sonst habe ich zum Glück keine Beschwerden. Aber dass man tatsächlich satt sein kann und trotzdem abnimmt, ist wirklich supertoll!!

Liebs Grüessli

Janine
Zum Anfang der Seite

Chevy
Senior Member


128 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2006 :  15:36:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wolve
Mit defigerer Kost meine ich eigentlich, wenn ich z.B. Vollkornnudeln, Fisch und Gemüse zu mir nehme oder wenn ich Glasnudeln, Fleisch und Gemüse zu mir nehme. Ich weiss nicht, aber dann habe ich einfach immer ein ziemlich defiges Völlegefühl (fühle mich nicht vollgefressen, aber extrem träge). Ich weiss selbst, dass ich bei mir selbst aufpassen muss, dass ich mich wirklich satt esse, denn früher sagte mir immer mein Kopf, dass ich jetzt genug gegessen hätte, obwohl ich vielleich noch mehr hätte verdrücken können. Zwischen den Mahlzeiten (Mittagessen und Abendessen) bekomme ich schon ein Hungergerfühl, esse dann Joghurt oder Früchte. Kann es sein, dass das Gewicht stagniert, wenn man zuwenig isst?
Chevy
Zum Anfang der Seite

Wolverine
Administrator

Deutschland
3217 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2006 :  16:40:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Chevy,

als erstes tippe ich immer auf eine zu geringe Trinkmenge, wenn jemand Probleme mit der Gewichtsabnahme hat. Auch fettreduzierte Kost halte ich persönlich nicht für förderlich. Die Gewichtsklasse spielt ebenfalls eine Rolle, Normalgewichtler können einfach nicht "dauerhaft" und im rasanten Tempo Kilos verlieren... xy Kilo pro Woche sind einfach unrealistisch. Phasen in denen das Gewicht stagniert, sind zudem völlig normal.

Ich schildere Dir gern meine Erfahrungen, diese sind aber nicht zwangsläufig übertragbar. Jeder Körper reagiert auf Nahrungsmittel bzw. die Zusammenstellung der Mahlzeiten anders. Zudem "kämpfe" ich in der Klasse der Schwergewichtler.

Vollkornnudeln esse ich überhaupt nicht, weil sie mir nicht schmecken. Auf Hartweizen-Spaghetti verzichte ich, weil ich gern Glasnudeln mag, die aufgrund des niedrigen GIs von 30 mit allem kombinierbar sind. Grds. meide ich reine KH-Mahlzeiten (mit Ausnahme des Frühstücks), weil ich Unmengen essen muss, um davon satt zu werden... selbst dann hält das Sättigungsgefühl nicht lange an.

Mein Körper reagiert mit Gewichtsstagnation, wenn ich
... zu wenig trinke (weniger als 3 l am Tag).
... viele Früchte esse (Größenordnung 1,5 kg in 2 Tagen).
... regelmäßig viel Quark und andere Milchprodukte konsumiere (ab 500 g Quark und 1 l Milch am Tag wird es kritisch).
... regelmäßig Schokolade (86 %) und/oder Erdnüsse esse (selbst bei geringen Mengen und nur im Rahmen von L-E-Mahlzeiten)
... mehrmals wöchentlich Quinoa-Hackfleisch-Aufläufe verputze.
... zu wenig Fette (Käse, Fleisch, Fisch usw.) esse.

Wie gesagt, dass sind meine persönlichen Erfahrungen, die daher keine Allgemeingültigkeit haben. Insbesondere der letzte Punkt ist kritisch. Ich veranstalte keineswegs Fettorgien, esse nur mageres Geflügelfleisch und bevorzuge Schafs- und Ziegenkäse... sorge aber immer dafür, dass ausreichend Fette auf dem Speiseplan stehen. L-E-Mahlzeiten schmecken mir einfach besser und sättigen mich besser und langanhaltender. Auf Zwischenmahlzeiten oder Snacks am Rande verzichte ich zugunsten üppiger Mahlzeiten. Ich bin danach so pappsatt, dass ich unbeschwert in einem 4 - 6 Stunden-Rhythmus esse.

LG Wolve


Bearbeitet von: Wolverine am: 17.02.2006 16:41:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Chevy
Senior Member


128 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2006 :  17:46:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Wolve
Man, ich bin ja wirklich echt froh, dass es Dich gibt und ich freue mich jedesmal auf eine kompetente und wirklich hilfreiche Antwort von Dir.
Trinken tue ich mit Sicherheit nicht zuwenig. Ich trinke ungefähr 2 Liter Wasser und ungefähr vier Tassen Tee am Tag. Ich denke, das ergibt etwas mehr als 2,5 Liter und das sollte eigentlich reichen. Kann ehrlich gesagt auch nicht mehr viel mehr trinken, denn sonst sitze ich nur noch auf dem Klo.
Früchte esse ich eigentlich generell zum Frühstück oder eben zwischen Mittag- und Abendessen (bevorzugt esse ich Äpfel; ca. 2 Stück am Tag).
Milchprodukte esse ich - wenn, dann zum Frühstück; ansonste esse ich gerne am Morgen WasaFibres mit Trutenfleisch (natürlich konform).
Ich persönlich esse auch lieber L-E-Mahlzeiten. Zwischendurch vielleicht am Abend mal Soja-Vollkornteigwaren mit einer Tomatensauce. Habe mich aber ehrlich gesagt auch schon gefragt, ob meine Ernährung einfach zu einseitig und zu unausgewogen ist.
Meine Menüplanung sah z.B. vovor-, vorgestern und gestern folgendermassen aus:

- Frühstück
WasaFibres mit Trutenfleisch (2 Stück)
1 Naturejoghurt mit 1 Apfel
- Mittagessen
Thunfischsalat mit Peperoni und Tomaten
- Abendessen Gemüseplätzchen und Salat


- Frühstück
Müesli aus Naturejoghurt mit Soja- und Haferflocken
1 Apfel
- Mittagessen: Thunfischsalat mit Tomaten und WasaFibres (2 Stück)
- Abendeessen: Blattspintag und Basmatireis


- Frühstück
WasaFibres mit Trutenfleisch (2 Stück)
Naturejoghurt
- Mittagessen: Salat aus Blattspinat
- Zwischendurch 1 Apfel
- Abendessen: Soja-Vollkornteigwaren mit Tomatensauce

Esse ich zu unausgewogen oder lasse ich etwas wichtiges weg?
Gruss
Chevy
Zum Anfang der Seite

chery
Senior Member

Schweiz
100 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2006 :  17:54:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
M. Montignac trifft keine Schuld.
Habe kürzlich geklagt über furchtbare Müdigkeit seit dem ich Montignac mache. Habe durch Blutbild beim Arzt festgestellt, dass ich eine totale Unterfunktion der Schilddrüse habe, verursacht durch ein Medikament fürs Herz. Musste vorher schon ein Medikament nehmen, nun muss ich die 3-fache Dosis nehmen. Also Ihr Lieben, macht alle weiter so mit M.M. Ich weiss, dass ich wegen dieser Unterfuktion nicht so schnell abnehmen werde. Habe jedoch in 5 Wochen M.M. trotzdem 2 Kg. abgenommen. Bin stolz darauf und auch sehr froh, habe mir schon gedacht, es kann doch nicht sein, dass ich so viel falsch mache und mir dabei das Gehirn zermartert.Liebe Grüsse Chery

Vielen Dank an alle die uns Anfänger so toll unterstützen.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03