Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase II - Gewichtsstabilisierung
 

Langzeiterfahrungen?

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 8

frl.marty
Advanced Member

Österreich
1890 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2005 :  23:17:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: miel

Hm, so ein "Plateau" hab ich auch, wiege schon seit Sommer 2004 ca. 58 KG und auch MM hat daran bis jetzt nix geändert. Bisher dachte ich, dann wird das wohl das zu mir passende Gewicht sein, da Montignac ja auch schreibt, mit MM nimmt man irgendwann nicht mehr ab, wenn es eben passt.
Andererseits hab ich mit 16 Jahren 55 KG gewogen, das weiss ich noch. Wann der Schritt zu "mehr" erfolgte, kann ich mich nicht mehr erinnern.

3 kg sind nichts.
wenn's die 3 kg bleiben ...

ich bin zur zeit sogar schon über dem MM startgewicht - trotz phase I*
ich beobachte es und beobachte, ob ich mich mit dem höheren gewicht unwohl fühlr. noch: nicht!

*nicht mal gekochte karotten oder ein paar kartoffeln im eintopf esse ich, obwohl das bei vielen schon en vogue ist. meine kollegin bekam heute alle kartoffeln aus dem lammeintopf im mittagslokal, ein paar wenige karotten habe ich probiert, den großen rest bekam sie.

liebe Grüße,
frl.marty
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2005 :  06:55:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

mit 10 Jahren hab ich 30kg gewogen, aber das kann ich mir glaub ich selbst mit MM abschminken

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2005 :  07:38:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat


Gruß,

Michaela



(Die 58 will ich, die 55 sind mein Traum! )
Zum Anfang der Seite

Ritch
Senior Member

Deutschland
184 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2005 :  09:06:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Laurent

Hi,

mit 10 Jahren hab ich 30kg gewogen, aber das kann ich mir glaub ich selbst mit MM abschminken

-- Gruß --

Laurent




Ach, Du bist doch nur knapp 2 Meter groß, da lässt sich so was bestimmt noch einrichten. Musst eben nur jeden Tag auf die Waage klettern und auf Vollmond, Menstruation, Blutgruppe und sonstige Ausreden äääähh... Faktoren achten!

Ciao
Ritch
Zum Anfang der Seite

miel
Average Member

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2005 :  10:04:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Ihr habt ja recht, es gibt einfach keine Standardwerte fürs Gewicht, da jeder Körper anders ist.
Mit 16 hatte ich die gleiche Größe wie heute, daher dachte ich, dann könnte ich auch dieses Gewicht wieder erreichen. Du hast aber recht, Michaela, dass man mit 16 noch nicht fertig entwickelt ist.
Lustigerweise bin ich genau 28 und vermutlich hab ich mit den 58 KG mein Wohlfühlgewicht gefunden.
Bei mir schwingt leider immer eine gewisse Sorge mit, wieder so "dick" zu werden wie ich war (74 KG). So bald die Waage also mal 59 KG oder gar mehr anzeigt, kriege ich Panik.
Daher würde ich gern 56 oder 57 KG wiegen, um einen größeren "Puffer" zu haben (ab 60 KG kneifen auch meine Klamotten).
Vermutlich sollte ich aber einfach meine Waage wegschmeissen, man macht sich unnötig verrückt, oft sind es ja natürliche Gewichtsschwankungen.
LG Miel
Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2005 :  00:13:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:

Vermutlich sollte ich aber einfach meine Waage wegschmeissen, man macht sich unnötig verrückt, oft sind es ja natürliche Gewichtsschwankungen.



Recht hast Du ja, aber wer kann das schon? Ich denke, es kann nicht verkehrt sein, sich einmal im Monat zu wiegen, um zu überprüfen, ob die Tendenz nach oben oder unten geht. Vielleicht so?

Gruß,

Michaela



(Die 58 will ich, die 55 sind mein Traum! )
Zum Anfang der Seite

miel
Average Member

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2005 :  11:46:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hm... wiege mich schon seit über 2 Jahren täglich. Einmal im Monat wäre toll, aber ich schaff es ja nichtmal auf ein mal wöchentlich zu reduzieren ;-)
Bin immer soo neugierig in der Früh.


LG Miel
Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2005 :  15:52:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: miel

Bin immer soo neugierig in der Früh.



Woher kenn ich das bloß?

Gruß,

Michaela



(Die 58 will ich, die 55 sind mein Traum! )
Zum Anfang der Seite

Arvi
Advanced Member

Schweiz
737 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2005 :  23:32:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

So melde ich mich auch endlich mal wieder . Nach längerer Auszeit begründet in übertriebener Arbeit ...

Und das Thema gefällt mir

Auf die Gefahr hin, dass wir in diesem Thread schon dort angelangt sind, wo weitere Beiträge nicht mehr so spannend sind ...

Ich mach jetzt seit Jan 2004 MM. Anfangs sehr konsequent (inklusive Quinoa & Co) und seit Sommer/Herbst 2004 Phase II - wobei eigentlich meistens Phase I draus wird wenn ich gekocht oder den Teller in der Kantine voll geladen habe.

Effekte:
- ich habe ohne Waage 2 Kleidergrössen weniger und diese Hosen sind auch schon wieder sehr locker.

- ich mag "normal" gezuckerte Sachen absolut nicht mehr - yak - z.B. ein "normales" Joghurt oder ein Dessert wie es ab und zu mal vorkommt im Restaurant ist mir um Weltklassen zu süss und ich finde ich schmeck nur noch Zucker und nichts von Frucht oder was da sonst dabei sein soll - also lass ich es einfach nur noch weg.

- ich mag Weissbrot nicht mehr - echt einfach so vom Geschmack her find ich es nur noch öd

- war gerade im Piemont und die besten aller Teigwaren (Taglierini und Ravioli al plin) finde ich pampig und eigentlich nicht sehr gut schmeckend! argh

Und ansonsten habe ich auch schon mal Karotten gekocht die finde ich gut, oder mal ganz verwerflich Kartoffeln gegessen - die finde ich nicht mehr so toll

D.h. mein Körper sagt mir mittlerweile ob es "zuviel" falsche KH im Essen hatte - und nicht nur die MM-Logik. Geht es mir einfach nur gut nach dem Essen war es okay - geht es mir eher üppig und schwerfällig bis aufgebläht, dann hab ich mich zu was hinreissen lassen. Und weil das ganz und gar nicht gefällt noch bekömmlich ist, lässt es meine Lust und mein Körper heute schon von allein.

Schlage ich doch mal mit einem Panna cotta oder einem Stück Ananas zum Frühstück über die Stränge dann scheint das absolut keinen Einfluss zu haben. Zumal ich ja sonst gleich wieder MM Phase II / I konform esse. Und das ohne gross zu Überlegen.

Und zum ersten Mal ist JoJo oder über Essen nachdenken kein Thema mehr. Und Gemüse und Olivenöl etc. mediterranes Essen wie wir schon gehört hatten war eh schon immer mein Favorit. Kommt mir also alles sehr entgegen.

Soviel mal meine Erfahrungen zum Thema. Ich werde definitiv für den Rest des Lebens also MM machen wie es heute aussieht. Denn nur schon nicht zuzunehmen ist ein grosser Erfolg. Und ob ich 2 oder 5 Kilos oder keins in einem Jahr abnehme ist mir eigentlich "egal". Aber dass ich auf Kleidergrösse 40 (von 46) irgendwann gemütlich runtergehe ist mehr als sicher.

Herzliche Grüsse



ARVI
keep the faith!
Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2005 :  06:12:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Arvi,

schön, daß es Dir gut geht. Es ist toll, von Langzeiterfolgsmeldungen zu hören, in letzter Zeit häufen sich hier im Forum nämlich die "Ich-werf-die-Flint-ins-Korn-Meldungen" so sehr, daß es echt frustrierend ist.

Ich bin zwar erst seit fast 6 Monaten dabei, bin bis jetzt aber sehr zufrieden. In den ersten 3 Monaten habe ich 9kg abgenommen, von Größe 44/46 auf 42. Nach dem 4. Monat ging noch ein Kilo runter, auf Größe 40/42. Und obwohl ich seitdem Stillstand habe, bin ich jetzt auf Größe 38/40. Da kann frau nicht motzen, oder?



Gruß,

Michaela
Zum Anfang der Seite

Clautsch
Senior Member

Österreich
152 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2005 :  15:48:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Langzeiterfahrung ist wohl etwas übertrieben bei mir, aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden.
Habe vor einem Jahr begonnen, habe ca. ein halbes Jahr Phase 1 gemacht, dann langsam auf Phase 2 umgestellt und jetzt mache ich Phase "Claudia"
Habe mein Gewicht toll gehalten, habe zu Weihnachten auch arge Ausnahmen gemacht, aber nichts zugenommen. Mache jetzt auch Ausnahmen, schau aber, daß ich mich immer wieder einpendle. Bei Obst und Gemüse bin ich aber nicht mehr so penibel, wenn da jetzt wo Mais drin ist oder Karotten drin sind oder sonstige unkonformen Sachen, ist mir das nicht so wichtig. Selber kochen tu ich halt schon konform.
Habe jetzt zwar 7,5 kg zugenommen, das liegt aber dran, daß ich bald ein Baby bekomme :-)
Ich möchte eigentlich bei dieser Ernährungform bleiben :-)
Ich hoff ich konnt dir ein bißchen helfen.
Liebe Grüße
Claudia

Zum Anfang der Seite

Arvi
Advanced Member

Schweiz
737 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2005 :  17:29:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
naja, beim ersten Anlauf hatte es auch nicht geklappt vor 2 Jahren... Da war ich nämlich nicht so richtig von Begriff und hatte das als "Diät" angeschaut und nicht als Ernährungsumstellung.

Jetzt beim zweiten Anlauf vor einem Jahr ist das schon mal geklärt gewesen. Ich nehme an, drum klappt es jetzt auch. Und natürlich auch weil ich mir den Stressfaktor weggeräumt habe.

Unsere Einstellung und Vorstellung bestimmt unser Verhalten. Vermutlich auch das der DNA und was weiss ich was da im Körper noch so Leib und Seele zusammenhält...

Oder so

viele Grüsse

ARVI
keep the faith!
Zum Anfang der Seite

Tucker
Average Member

Deutschland
72 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2005 :  22:19:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
das wenigste was ich mal wog waren 6 pfund. das ist aber schon ganz lang her.
Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 13.05.2005 :  21:20:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tucker

das wenigste was ich mal wog waren 6 pfund. das ist aber schon ganz lang her.





Gruß,

Michaela
Zum Anfang der Seite

Ritch
Senior Member

Deutschland
184 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2005 :  11:58:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo :-)

Hier noch mal ne Anmerkung zum Verhalten nach "Ausnahmen", das vielleicht auch PhaseI-Kandidaten weiterhilft, die ja gerne in Panik verfallen, wenn sie mal einen (bei Einladungen etc) oder mehrere (Seminare etc) Tage unkonforme Sachen essen mussten:

Ich habe im Lauf der letzten anderthalb Jahre immer feststellen können, dass es das beste ist, nach solchen "Ausreissern" einfach weiter zu machen als wäre nichts geschehen.
Ich hab mir gar nicht erst den Streß gemacht, an den nächsten Tagen "besonders" zu essen (also nur salate oder angeblich "leichte" Sachen)
Stattdessen habe ich einfach so gegessen als hätte es keine Ausnahmen gegeben und mich erst Tage oder Wochen später wieder auf die Waage gestellt. Ergebnis: absolut keine Gewichtszunahme. Ich halte nun mit der Methode etwas über ein Jahr in PhaseII mein Gewicht mit kleinen Schwankungen (+/- 1 Kilo) denen ich aber weiter keine Bedeutung zumesse.

Ciao
Ritch
Zum Anfang der Seite
Seite: von 8  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03