Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Michel Montignac Forum Allgemein
 Diverse Themen und Smalltalk
 

Radio und Diäten

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt am: 09.02.2005 :  11:45:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi!
Im Radio lief gerade ein Beitrag übers Abnehmen (ist ja Aschermittwoch) und da haben sie jetzt auch die Low-Carb Diät, Southbeach und Atkins Diät kurz erwähnt. Ich hab aber nicht verstanden was die dazu meinten. Ich glaube aber dem sonstigen Bericht nach, nix gutes - einseitig. Was mich wundert, dass Monti nicht genannt wurde. Ist Monti bei uns in Österreich so unbekannt?

Naja, die haben aufjeden Fall empfohlen irgendwelche Mischdiäten zu machen mit einer ausgewogenen Ernährung und wenig Fett.
Na das bringt einen Diätwilligen auch weiter. Was ist den bitte ausgewogen?

Ich ertappe mich dabei, irgendwie mitleidig auf die ganzen diätgeplagten Leute zu schauen und mich irgendwie "schlauer" als diese ganzen ach so tollen Ernährungswissenschaftler zu fühlen.

Bin ich mit meiner Aroganz alleine, oder gibts hier andere auch noch, die dieses Low-Fat usw. nur mehr belächeln können?

Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin mir sicher, dass eine Einschränkung des Fettes auch wichtig ist für die Gesundheit (oder das verlegen auf gesunde Fette), aber wir wissen ja alle, wo das wirkliche Übel für das Übergewicht liegt. In den schlechten Kohlenhydraten!!!

Und ich kann mir eben nicht vorstellen, dass Low-Fat soooo gesund sein kann, weil es genauso unnatürlich ist.

Lg Michi

SteAbra
Advanced Member

Deutschland
357 Beiträge

Erstellt  am: 09.02.2005 :  12:49:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Vampi!

Auch ich schaue derzeit etwas grinsend das RTL-Diät-Duell. Hier kloppen sich die Brigitte-Diät, Atkins, Forever-Young und Weight Watchers um die besten Erfolge.

Etwas "dämlich" finde ich hierbei allerdings das Wettkampfprinzip. Welche Gruppe am Ende am meisten abgenommen hat hat gewonnen. Die richtigen Informationen zu Ernährung oder Vor-und Nachteilen kommen leider viel zu kurz.

Die meisten Teilnehmer werden wahrscheinlich nach Diät-Ende genauso ausschauen wie vorher. Naja ... kann mir mit MM nicht passieren ( ansonsten möge mich der Blitz treffen ... bzzzzzbzzzz )

Stephan

Mein kostenloses Ernährungstagebuch: http://www.gi-tagebuch.de.vu
Zum Anfang der Seite

hebre
Advanced Member

Deutschland
1151 Beiträge

Erstellt  am: 09.02.2005 :  14:01:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
MM Phase 2 ähnelt schon sehr stark der Vollwerternährung.
Damit erreicht man ein natürliches Gleichgewicht der Nährstoffe schon fast automatisch, und ich denke, nur das kann das Ziel sein.
Von low fat halte ich genausowenig wie von low carb. Low food-industry sollte es heißen ;-)
Hebre
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2005 :  15:36:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stephan! Das hab ich ja noch gar nie gesehen. Naja, liegt wahrscheinlich an meinem sehr eingeschränkten Fernsehverhalten, seit ich am abend immer lerne.

@Hebre: Ich glaube Monignac funktioniert deshalb so gut, weil man sich damit auseinandersetzen muss, was in dem Essen eigentlich drinnen ist. Somit wird man wieder aufmerksamer und stopft nicht nur das erst beste in sich hinein. Ich kann mir vorstellen, dass es bei dem einen oder anderen auch zu einem geringeren Essensvolumen kommt. Also ich für meinen Teil esse sicher weniger, weil ich eben zu mittag die Nudeln beim Fleisch weg lasse etc.

Also ich möchte darauf aber jetzt sicher nicht die Abnahme zurück führen, sondern da bin ich mir ganz sicher, dass das mit den schlechten Kohlenhydraten (bei mir ist es vorallem das weiße Mehl) zusammenhängt.

Aber wie gesagt, man lernt darauf zu schauen, WAS man isst und dass diese ganzen modernen Produkte doch nicht so gut sind. Man beschäftigt sich mit dem Thema Essen eine zeitlang intensiv und lernt viel über den eigenen Körper, über den Stoffwechsel und der nächste Schritt ist schon der, dass man auf einmal ganz von selbst die Regeln beachtet.

Ich wundere mich nur ein bisschen über das Wort "ausgewogen". Wie sollen all diese Low-Fat Diäten ausgewogen sein?
Und schmecken tuts auch nicht - behaupt ich jetzt einfach so *gg*. Was ich bei Montignac ja nicht behaupten kann.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03