Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Kochen à la Montignac Ideen, Anregungen & Rezepte
 Ideen, Anregungen und Smalltalk rund ums Kochen
 

Erfahrung mit backen in einer Brotbackmaschine

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

Archipel
Junior Member


40 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2005 :  09:44:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Eine Frage zu der Brotbackmaschine, bei mir wird das Brot auf der Oberseite nie gebräunt, sieht furchtbar aus, überhaupt nicht anmächelig, nur unten und seitlich wird es braun.Ist da auch bei eucg der Fall???

Danke und Grüsse aus der Schweiz
Zum Anfang der Seite

Denise
Junior Member

Schweiz
21 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2005 :  13:13:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen
mit meinem BBA hatte ich noch nie Probleme! Ich nehme für Brotgrösse L,genau in dieser Reihenfolge:
1 1/2 TL TRockenhefe
500 Weizenvollkornmehl (coop)
2 TL Salz
340 ml Wasser
das Brot backe ich entweder im Schnellprogramm, oder über Nacht mit Programmierung.Es ist noch nie eingefallen oder sonstwie komisch gewesen.
Viel Erfolg
Denise
Zum Anfang der Seite

haligali66
Starting Member

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 31.07.2006 :  10:22:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Tag Patricia
habe Deine Tips über die Brotbackmaschine gelsessen.
Kannst Du mir den einstieg erleichtern?

Habe ein Geräht geschängt bekommen und muss mich nun schlaumachen.

Würde mich freuen etwas von Dir zu hören
schöner 1 August
Chris
Zum Anfang der Seite

evi8
Starting Member

Australia
1 Beitrag

Erstellt  am: 08.07.2007 :  04:47:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo an alle hier!
Habe mich gerade angemeldet und finde Eure Tips prima!
Ich lebe in Australien und moechte gerne mein eigenes Brot backen, ds es hier nur weiches Weissbrot gibt...
Hatte grosses Glueck und konnte einen BLOCK (500 g) frische Hefe bekommen!
Da ihr von "Wuerfeln" sprecht, koennte mir jemand sagen wieviel ein Wuerfel ist oder wieviel Frischhefe ich in 400 g Weizenmehl benutzen muss?
Da ich keine Briefwaage besitze waere es gut zu wissen wie ich es mit dem Teeloeffel abmessen kann!
Vielen Dank im Voraus, Evi
Zum Anfang der Seite

Grappine
Senior Member

Deutschland
111 Beiträge

Erstellt  am: 08.07.2007 :  13:52:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Evi,

der Hefewürfel, den man hier im Kühlregal kaufen kann, hat 25 Gramm und reicht locker für 500 Gramm Mehl.

Frische Hefe lässt sich sehr gut einfrieren (wenn Du die Möglichkeit dazu hast). Dann teilst Du Dein Pfund Hefe in Portionsstücke und entnimmst sie bei Bedarf.
Zum Anfang der Seite

derdon
Junior Member

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2013 :  22:28:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Multebeere

Hallo,
die besten Erfahrungen im BBA hab ich mit folgender Version von Eikes 3-Minuten-Brot gemacht:

450 ml lauwarmes Wasser
2 EL Apfelessig
2 TL Salz
500 g Dinkelvollkornmehl
1 Packung Trockenhefe
Brotgewürz nach Geschmack.

In dieser Reihenfolge in den BBA füllen, Deckel zu und Schnellprogramm einstellen.

Liebe Grüße
Multebeere





Hab´s grad versucht.
Ergebnis:
aus dem Automaten plumpst ein nasser heißer Teigfladen, der Rand bleibt an der Innenwand backen.
---> alles iin den Müll

Was habe ich falsch gemacht?

Gibt es mittlerweile eine fertige konforme Brotbackautomat-Mischung?
Zum Anfang der Seite

karinchen45
Senior Member

Deutschland
192 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2013 :  22:40:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

habe Eickes 3-Minuten-Brot bisher nur im Backofen in einer Kastenform gemacht und es wurde prima. Im Brotbackautomat habe ich es leider noch nie gemacht, mangels BBA.

Gruß
Karin
Zum Anfang der Seite

derdon
Junior Member

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2013 :  08:01:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und wie lange bei welcher Hitze?
Kann jemand mit Automatenerfahrung hier nen Tipp geben, z.B. ob die Reihenfolge, in der man die Zutaten reinleert, wichtig ist (z.B. ERST Wasser usw.)?
Zum Anfang der Seite

derdon
Junior Member

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 17.06.2013 :  08:36:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Update:
habe diesmal nur 300 ml Wasser genommen und man kann´s jetzt essen, wenn´s auch beim Schneiden ordentlich krümelt.
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03