Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Kochen à la Montignac Ideen, Anregungen & Rezepte
 Ideen, Anregungen und Smalltalk rund ums Kochen
 

Fondue: suche vor allem Saucen und Beilagen-Ideen

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

darkaro
Advanced Member

Deutschland
249 Beiträge

Erstellt am: 08.12.2004 :  14:26:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ihr Lieben!

Da Weihnachten kurz vor der Tür steht und es da traditionell immer Fondue gibt, wollte ich mal nach ein paar Anregungen diesbezüglich fragen.

Das tolle ist ja, dass das Fleisch schonmal konform ist und man ja auch immer verschiedenes Gemüse dazu stellt, das Brot muss man halt weglassen.

Jetzt aber zu meiner Frage:
1. Ich suche dringend viele verschiedene Saucen-Rezepte! Habe hier schon ein paar auf Joghurt-, Quarkbasis gefunden. Aber hat jemand z.B. auch Saucen-Rezepte auf tomatiger Basis, vor allem die Barbecue-Sauce liebe ich so, oder Chili, Texas, Schaschlik usw.
und ich liebe auch Roquefort-creme. wie geht die? kann man die mm-konform machen? was habt ihr sonst noch für saucen-ideen? Ich liebe ja auch süß-sauer! weiß einer wie die geht?

2. Beilagen. Was kann man noch so als Beilagen servieren? Champignons sind ja z.B. toll, da man sie auch im heißen Öl "frittieren" kann (oder wie nennt man das ), Cocktailtomaten, Salat... was fällt Euch noch ein?

lg

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
»Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: NEIN!«

"Um an die Quelle zu kommen, muß man
gegen den Strom schwimmen."

"Melancholie ist das Vergnügen traurig zu sein."

moe
Advanced Member

Schweiz
1543 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  14:56:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi darkaro

ich mache meine aus joghurt,sahne oder quark
hier ein paar Varianten:

- Tomatenpuree, Chili und / oder Paprika
- mit Schnittlauch und Dill
- hartgekochtes Ei klein geschnitten mit Curry
- mit Gurken klein geschnitten und Knoblauch
- gepresstem Knoblauch,abgeschmeckt mit Zitronensaft,Salz und Pfeffer

und sonst hab ich dir hier noch eine antwort gefunden von uli aus dem forum,wie man selber mayo herstellt und ein paar vorschläge dazu...
Zitat:
Original erstellt von: uli

Grundsauce: Mayonnaise selbst machen:
Öl mit Eidotter und Senf ganz kräfti mit Rührbesen schlagen, dabei das Öl tröpfchenweise zum Eidotter dazugeben.
Wird dunkler als die gekaufte Sauce. Mit Sauerrahm oder Joghurt strecken. Nicht zuviel dazugeben, damit es nicht zu flüssig wird.Grundsauce nur ganz wenig salzen.
Dann kannst du folgende Dinge zur Grundsauce dazugeben.

Currysauce: mit Currypulver
Knoblauchsauce: mit Knoblauchpulver
Eisauce: gekochten Eidotter mit etwas Schlagobers und Senf verrühren und das Eiweiß in Stückchen dazugeben
Weinsauce: 1 TL Wein dazu
Krensauce: ganz wenig geriebenen Apfel mit geriebenen Kren dazugeben
Kapernsauce: Kapern zerdrückt dazugeben

Guten Appetit und viel Spaß
lg Uli



...so ich hoffe,du hast nun schon ein bischen mehr ideen!

grüässli moe

Bearbeitet von: moe am: 08.12.2004 14:57:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

Griesi
Senior Member

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  17:17:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hab mal alles an Soßen rüber kopiert was ich so gefunden hab. Unkonforme Lebensmittel sind in den Rezepten noch nicht ausgetauscht

Sauce Dagy

1 Zwiebel
1 rote Paprikaschote, Salz
2 eingelegte Peperoni
2 Knoblauchzehen
5 EL Senf (scharf)
2 TL Zucker
1 TL Paprika (edelsüss) 1/8l Olivenöl

1. Die Zwiebel schälen. Die Paprikaschote halbieren, putzen, entkernen.
Zwiebel und Paprika fein würfeln und beides 5 Minuten in Salzwasser kochen.
In ein Sieb abgießen und abkühlen lassen.
2. Peperoni abtropfen lassen und hacken. Knoblauch abziehen, würfeln, mit Salz bestreuen und mit der Messerklinge zerreiben.
Zwiebel und Paprikawürfel, Knoblauch, Peperoni, Senf, Zucker und Paprikapulver in einem Mixer cremig pürieren, dabei das Öl nach und nach in einem dünnen Strahl zugießen.

Aioli (provenzalische Knoblauch-Mayonnaise)

5-8 Knoblauchzehen
1 TL Salz, etwas Pfeffer
2 Eigelb
1 EL Zitronensaft
je ¼ l Pflanzenöl und Olivenöl
Cayennepfeffer

1. Knoblauch schälen, würfeln, mit Salz bestreuen und mit der flachen Messerklinge zu einer Paste zerreiben. Eigelbe und Zitronensaft mit dem elektrischen Handrührgerät verrühren.
2. Nach und nach das Öl erst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl zugießen und unterrühren. Sollte die Aioli zu fest werden, 1 EL vom Wasser zugeben. Sie sollte am Ende gerade noch fließend, aber kompakt sein. Gewürze zugeben, abschmecken und kühl stellen.

Rouille (französische Knoblauchsauce)

2 Scheiben Baguette vom Vortag, ohne Rinde
1 Päckchen Safranfäden (0, 1 g)
1 Knoblauchzehe
1 getrocknete Chilischote oder entsprechend Chayennepfeffer
200 ml Olivenöl, Salz und weissen Pfeffer

1. Baguette mit warmem Wasser knapp bedecken und darin einweichen lassen. Die Safranfäden mit 1 EL warmen Wasser verrühren. Den Knoblauch abziehen und fein hacken, die Chilischote (ohne Kerne) fein zerbröseln oder beides im Mörser zerstoßen.
2. Das Brot ausdrücken und mit Chili, Knoblauch und Safran vermengen. Das Öl zunächst nur tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl unter die Brotmasse rühren (mixen), bis eine dickliche Sauce entstanden ist. Die Rouille abschmecken.

Tipp: Rouille ist in Südfrankreich ein Muss zur Bouillabaisse bzw. Fischsuppe.
Passt aber auch wunderbar zu allen Fondues mit Brühe.


Barbecue Sauce - BBQ Sauce

2 Paprika rot und grün
1-2 Zwiebel, etwas Öl
4 Knoblauchzehen, gedrückt
1 1/2 Tassen Tomaten-Ketchup
1/4 Tasse weissen Balsamico o. Apfelessig
1/8 Tasse Worcestershire Sauce
1/6 Tasse Soja Sauce
1/4 Tasse Honig oder Ahornsirup
1 EL Senfpulver (wenn vorrätig)
1 EL Chillipulver
etwas frisch geriebenem Ingwer o. getrocknet
1/2 Zitrone / Saft
Salz & Pfeffer zum abschmecken.


Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen, würfeln, mit Salz bestreuen und mit der flachen Messerklinge zu einer Paste zerreiben.
Die Paprika grob würfeln oder in Rauten schneiden. Alles in etwas Öl farblos andünsten.
Die weiteren Zutaten zugeben und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln (Elektroherd: Stufe 1/2-1) lassen, dabei zwischendurch umrühren. Evtl. etwas mit Mondamin abbinden.

Tipp: Kann auch mit etwas Mango-Chutney verfeinert werden.
KRÄUTER-DIP:

1 bis 2 EL gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Kerbel, Thymian) und 1 EL aufgetauten TK-Spinat mit 100 g Joghurt pürieren. 4 bis 5 EL Mayonnaise unterrühren, mit Salz, Pfeffer und etwas Balsamico-Essig abschmecken.

MANGO-CURRY-SAUCE:

1 TL Currypulver in etwas Butter andünsten. Mit dem Fruchtfleisch von einer weichen Mango und 50 bis 100 ml Ananasnektar pürieren. Sauce mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

AVOCADO-TOMATEN-DIP:

Fruchtfleisch von 2 weichen Avocados mit 2 bis 3 EL Joghurt und etwas Zitronensaft pürieren. 1 gewürfelte rote Paprikaschote unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

ERDNUSS-DIP:

200 g weiche Erdnußbutter, 3 bis 5 EL Kokosmilch und 1 gehackte Knobizehe verrühren. Mit Zitronensaft und Sojasauce würzen.

BASILIKUM-SENF-SAUCE:

2 EL Basilikumsteifen, 150 g Mayonnaise, je 2 EL mittelscharfen Senf und Creme Fraiche verrühren, salzen und pfeffern.



CURRYSOSSE
3 El Schmandt
2 El Delikatessmayonaise
3 El Joghurt
2 El Magerquark
3 El Erdbeermarmelade
1 El Curry
1 Prise Chili, schwarzer Pfeffer
Salz





Zubereitung
Alle Zutaten zusammenmischen und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Schmeckt super zu gebratenem Geflügel, Fondue, Schweinelendchen, als Dip für Gemüse.........

Ein uraltes Rezept, von dem unsere Familienmitglieder alle begeistert sind.


Kichererbsenpüree

Zutaten:

ca. 125 g getrocknete oder 1 Dose (ca. 240 g Abtropfgewicht) Kichererbsen, evtl. 50 ml Gemüsebrühe (oder Einweichwasser), 3-4 Knoblauchzehen, 1/2 TL Salz, Cayennepfeffer, 1 TL Zitronensaft, etwas Cumin (Kreuzkümmel), 1 EL (20 g) Crème fraîche oder (Oliven-)ÖI

Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht einweichen, so viel Einweichwasser abgießen, dass die Erbsen gerade noch mit Wasser bedeckt sind, aufkochen, den Herd runterschalten und eine Stunde leise köcheln lassen, bis die Kichererbsen weich sind. Evtl. noch etwas Einweichwasser, oder Gemüsebrühe zufügen. Kichererbsen und die abgezogenen Knoblauchzehen pürieren, mit den Gewürzen abschmecken .

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten + Einweichzeit + Kochzeit der Kichererbsen

Pro 100 g: ca. 250 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Auberginenaufstrich

Zutaten:

500 g Auberginen, 1 kleine Zwiebel, 2 reife Tomaten, 6 eingelegte, kernlose grüne Oliven, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, ca. 1/2 TL getrocknetes, gerebeltes Basilikum, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Backofen vorheizen (150° C). Auberginen mit der Gabel einstechen, 30-40 Minuten in der Mitte des Ofens lassen, bis sie weich und gar sind. Auberginen aufschneiden und das Fruchtfleisch ausschaben, und kleinschneiden. Die Schale wegwerfen.

2. Die Zwiebel abziehen, würfeln. Die Tomaten waschen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls würfeln. Die Oliven fein schneiden, die Knoblauchzehe abziehen und durchpressen.

3.. Das Auberginenfruchtfleisch mit den anderen Zutaten mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Kalt servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + Backzeit

Pro 100 g: ca. 40 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Basilikum-Creme

Zutaten für 8 Personen:

50 g Pinienkerne, 300 g Frischkäse, 2 EL Joghurt, 1/2 Bund Basilikum, 50 g getrocknete Tomaten in Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Pinienkerne rösten. Käse mit Joghurt cremig rühren. Basilikum klein schneiden. Tomaten würfeln, mit 1 EL des Tomaten-Öls, Gewürzen und Basilikum in die Creme rühren. Pinienkerne unterheben.

Zubereitungszeit: ca.10 Minuten

Pro Portion: ca.168 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Auberginenaufstrich II

Zutaten:

1 große Auberginen, Salz, 5-6 EL ÖL, 1 Becher Joghurt, 4 EL Hefeflocken, 1 Knoblauchzehe, durchgepreßt, 1 Bund Dill, fein gehackt

Zubereitung:

Die geschälte Aubergine in Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und ziehen lassen (ca. 15-20 Minuten), kalt abspülen und trocken tupfen. In Öl weich braten, mit einer Gabel zu Püree rühren. Mit Joghurt, Hefeflocken, Salz, Knoblauch und Dill mischen, kalt stellen.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Sesambutter

Zutaten:

3 EL Öl, 3 EL Sesamkörner, leicht zerstoßen, 125 g weiche Butter, 1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Sesam in heißem Öl leicht bräunen, sofort auf die Butter geben und vermischen. Mit Salz abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Sprossenbutter

Zutaten:

1 Handvoll Kresse-Sprossen, 125 g weiche Butter, Salz, grüner Pfeffer

Zubereitung:

Alles Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab vermischen.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Tofu- oder Schafkäseaufstrich ...sehr lecker!

Zutaten:

100 g Tofu oder Schafkäse, 1 kleine Tomate, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 4 grüne oder schwarze Oliven ohne Kern

Zubereitung:

Alles zusammen pürieren. Mit einer größeren Tomate ergibt es eine Soße, die gut zu Pellkartoffeln schmeckt.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Walnuß-Gemüse-Pate

Zutaten:

100 g gekochte grüne Bohnen oder Linsen, 2 Eier, 200 g Walnüsse, 1 TL Öl, 1 mittelgroße Zwiebel fein gehackt, 2 TL Brühe mit einem Spritzer Zitrone, 2 TL Mayonnaise, Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Linsen oder Bohnen pürieren. Eier hart kochen, abschrecken, pellen und klein hacken, unter das Mus rühren. Die Walnüsse fein hacken in dem Öl kurz rösten, die Zwiebel abziehen, fein würfeln und zu den Walnüssen geben, braten bis die Zwiebel gar ist. Alles vermischen und gekühlt servieren.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Miso-Walnuß-Aufstrich

Zutaten:

200 g Walnüsse, 1 TL Öl, 100 g Miso, 3-4 TL Wasser

Zubereitung:

Walnüsse im Öl kurz rösten, zu Mus mahlen. Mit Miso und Wasser zu einer Creme rühren.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Mandelmusaufstrich

Zutaten:

100 g Mandelmus (Bioladen oder Reformhaus), 2 EL Sojasoße, 1 Knoblauchzehe oder 1 Bund Schnittlauch, sehr fein gehackt, einige Petersilienzweige, fein gehackt

Zubereitung:

Alles miteinander vermischen und mit den Gewürzen abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Paprikaaufstrich

Zutaten:

1 rote Paprikaschote, sehr fein gehackt, 150 g Frischkäse, Schafskäse oder Tofu, 1 TL Rosenpaprika, Salz, Pfeffer, etwas Tabasco, 1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt

Zubereitung:

Alles miteinander vermischen und mit den Gewürzen abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Olivenaufstrich ...sehr lecker!

Zutaten:

100 g schwarze Oliven, ohne Kern, 150 g Frischkäse (ersatzweise Tofu), 1 Knoblauchzehe, Salz, schwarzer Pfeffer, scharfes Paprikapulver

Zubereitung:

Die Oliven grob zerhacken. Frischkäse mit der durchgepressten Knoblauchzehe pürieren, mit den Gewürzen abschmecken und die Oliven unterheben.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Kichererbsenaufstrich II

Zutaten:

150 g gekochte Kichererbsen, 1 EL Olivenöl, 1 EL Sesamkörner, trocken geröstet, 5-6 EL Tahin (Sesammus), Salz, Saft von 1 Zitrone, 1 Bund Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

Alle Zutaten (außer Petersilie) pürieren, mit den Gewürzen abschmecken und die gehackte Petersilie unterheben.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Linsenaufstrich ...sehr lecker!

Zutaten:

100 g gekochte Linsen, 1/4 TL Cumin (Kreuzkümmel), 4-5 EL Olivenöl, 1 Bund Schnittlauch, 1-2 TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Sojasoße, 1 Bund Petersilie,

Zubereitung:

Linsen pürieren, mit dem gewaschenen und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch, dem Olivenöl und Zitronensaft vermischen, mit Salz Pfeffer und Sojasoße abschmecken. Petersilien waschen und klein schneiden, unterheben. Kalt servieren.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Rot-grüner Olivenaufstrich...sehr lecker!

Zutaten:

100 grüne, gefüllte Oliven (mit Paprikafüllung aus dem Glas). 150 g Frischkäse (ersatzweise Tofu), 1 kleine Zwiebel, ganz fein gehackt, 2 EL Tomatenmark, Salz

Zubereitung:

Die Oliven grob zerhacken. Den Frischkäse mit dem Tomatenmark pürieren, salzen, die Zwiebel und die Oliven unterheben und kalt servieren.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Tomatenbutter mit Basilikum

Zutaten:

5-6 zerriebene Blätter Basilikum, 100 g weiche Butter, etwas Salz, etwas Cayennepfeffer, etwas getrocknetes Basilikum, einige Tropfen Honig zum Süßen, 1 Tropfen Zitronensaft, 3-6 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verkneten, in Pergamentpapier einrollen und kalt werden lassen.


Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Hummus mit Sesam

Zutaten für 2 Personen:

1 Knoblauchzehe, 1 Schalotte, 1 kleine Dose Kichererbsen, Jodsalz, Pfeffer, 1 EL Sesampaste, 3 EL Zitronensaft, gemahlener Koriander und Kardamom, je 1/2 rote und grüne Paprika, 1/2 Bund glatte Petersilie, 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Knoblauch und Schalotte abziehen und sehr fein hacken. Die abgetropften Kichererbsen grob pürieren. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen mit Salz, Pfeffer, Sesampaste, einem EL Zitronensaft, Koriander und Kardamom verrühren und abschmecken.

2. Paprika putzen, waschen und in ganz kleine Würfel schneiden. Petersilie sehr fein hacken. Beides mit dem restlichen Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Mit dem Kichererbsenmus vermischen.

Lecker zu Fladenbrot!

Pro Portion: ca.200 kcal (10 g Fett)

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Sesam-Nusscreme

Zutaten:

80 g geriebene Nüsse, 50 g Butter oder Margarine, 2-3 EL Sesam-ÖI, 50 g Gomasio (Sesam mit Salz zerquetscht und geröstet), Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Die Nüsse ohne weitere Fettzugabe kurz in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Butter/Margarine mit dem Öl verrühren, die Nüsse zugeben. Mit dem Gomasio, Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 7-10 Tage in einem geschlossenen Gefäß. Die Nusscreme lässt sich auch prima einfrieren, dann muss aber der Ölanteil kräftig erhöht werden (doppelte Menge)

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (bei Verwendung von Fertig-Gomasio).

Pro 100 g: ca. 445 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Kichererbsen-Aufstrich (das schmeckt auch unserer Enkeltochter!)

Zutaten:

1 Dose (255 g Abtropfgewicht) Kichererbsen, 1/4 Bund glatte Petersilie, ca. 6 EL Olivenöl, ca. 6 EL Dosenflüssigkeit, 2-3 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, evtl. 1-2 EL Crème fraîche (alternativ: Sojacreme)

Zubereitung:

1. Die Kichererbsen abgießen, die Dosenflüssigkeit auffangen. Die Petersilie putzen, waschen und trockenschütteln. Die Kichererbsen mit dem Öl, der Flüssigkeit, der Petersilie und dem Knoblauch mixen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit einem Klacks Crème fraîche verfeinern. zusammen mit je 6 EL Öl und Kichererbsen-Kochwasser, den Koriander- oder Petersilienblättern sowie den Knoblauchzehen mixen.

2. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Wunsch mit Crème fraîche verfeinern. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 5 Tage, ohne Crème fraîche 7 Tage in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank.

Dieser Aufstrich hält sich bei uns höchstens 2 Tage...

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Pro 100 g: ca. 315 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Bohnen-Käsecreme

Zutaten:

100 g Kidneybohnen (aus der Dose), 1/2 Bund glatte Petersilie, 1 kleine Zwiebel, 50 g feingeriebener Parmesan, ca. 5 EL Gemüsebrühe, Sojasauce, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Bohnen mit fließendem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Die Petersilie putzen, waschen und trockenschütteln. Bohnen und Petersilie mixen, die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln (nicht mitmixen siehe Tipp!) und zusammen mit dem Käse und der Brühe zur Bohnenmasse geben. So viel Brühe zugeben, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Die Masse mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 3-4 Tage in einem geschlossenen Gefäß. Die Bohnencreme lässt sich auch prima einfrieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Pro 100 g: ca. 160 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Avocado-Blauschimmel-Nuss-Creme

Zutaten:

1 reife Avocado, Saft von einer halben Zitrone, ca. 75 g Blauschimmelkäse, ca. 75 g geriebene Nüsse, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer oder Tabasco nach Geschmack

Zubereitung:

Das losgelöste Fruchtfleisch der Avocado mit dem Joghurt und dem Zitronensaft pürieren. Käse und Nüsse hinzufügen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Haltbarkeit ca. 3 Tage in einem geschlossenen Gefäß. Die Farbe der Creme dunkelt nach!

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Pro 100 g: ca. 320 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Grünkernaufstrich

Zutaten:

1 kleine Zwiebel, 1 kleine Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 200 g Grünkern, 500 ml Gemüsebrühe, 1 TL Löwensenf, 2 TL Tomatenmark, einige Hefeflocken, Salz, Pfeffer, Majoran, Estragon, 1 EL Crème fraîche oder Sojacreme

Zubereitung:

1. Knoblauch und Schalotte abziehen und sehr fein hacken und in einem Topf mit heißem Öl andünsten. Den feingemahlenen Grünkern zugeben und und mit der Brühe ablöschen und weitere 7-10 Minuten auf kleiner Flamme leise köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

2. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Brühe nachgeben. Die Grünkernmasse mit Senf, Tomatenmark und den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss einen Klacks Sojacreme unterrühren. Kalt stellen.

Haltbarkeit ca. 7 Tage in einem geschlossenen Gefäß. Bitte bedenken, der Grünkern quillt sehr auf!

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro 100 g: ca.110 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Olivenaufstrich mit Sesam

Zutaten:

75 g Sesam, 75 g Sonnenblumenkerne, 100 g kernlose, schwarze Oliven, 1 EL Kapern, 2 EL Sesamöl, 2 Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer, evtl. etwas Brühe oder Olivenöl - je nach Bedarf

Zubereitung:

Sesam und die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Alle Zutaten miteinander mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 1-2 Wochen. Bitte bedenken, kann je nach Olivensorte etwas bröselig, dann mit Öl oder Brühe glatt rühren.!

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Pro 100 g: ca. 440 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Tomatenaufstrich mit Tofu

Zutaten:

250 g Tofu, 2 EL Distelöl, 1 Knoblauchzehe, 2-3 EL Tomatenmark, 1 kleine Zwiebel, 1 Bund Schnittlauch, 1 TL Rosen-Paprika, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Tofu mit einer Gabel mehrmals einstechen, würfeln und für etwa zwei Stunden in der Sojasauce marinieren. Die Knoblauchzehe abziehen und alles zusammen mit dem Öl und dem Tomatenmark gut durchmixen.

2. Die Zwiebel fein würfeln, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unterrühren. Den Aufstrich mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. und zum Durchziehen an einen kühlen Ort stellen. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 5 Tage gut gekühlt.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Pro 100 g: ca. 140 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Vegetarisches Schmalz (sehr lecker!)

Zutaten:

125 g Kokosfett, 1 gelbe Zwiebel, 1 rote Zwiebel, 1/2 Apfel, 75 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, Majoran

Zubereitung:

Die Zwiebeln abziehen und sehr fein würfeln. In etwas Kokosfett hell anbraten. Das restliche Kokosfett zugeben, erhitzen bis alles geschmolzen ist. Einen halben Apfel waschen, schälen und ebenfalls fein würfeln und zusammen mit dem Olivenöl unter die etwas abgekühlte Mischung geben. Mit den Gewürzen abschmecken. Kalt stellen, durchziehen und fest werden lassen!

Bei mir hat sich das leckere Schmalz nur ca. 10 Tage gehalten.
Schmeckt total lecker mit noch frisch aus dem Ofen gebackenem Knäcke!

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten + 60 Minuten zum Abkühlen und Festwerden

Pro 100 g: ca. 585 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Nusscreme

Zutaten:

100 g (Hasel-)Nussmus ( Reformhaus oder Bioläden), 2 EL Honig oder 1 EL Ahornsirup, 1 Prise Salz, 2 EL Butter oder Margarine, 1 TL Kakaopulver, etwas gemahlene Vanille, etwas Zimt, 1 EL Crème fraîche

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verrühren. (das Öl auf dem Nussmus erst abschöpfen, die benötigte Menge entnehmen und das Öl (zur Haltbarkeit) wieder oben auffüllen, aber auf keinen Fall mit in die Creme rühren!.)

Haltbarkeit ca. 5 Tage gut gekühlt.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Pro 100 g: ca. 470 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Pflaumen-Bananenaufstrich

Zutaten:

125 g ungeschwefelte, getrocknete, kernlose Pflaumen, 50 ml Orangensaft, 1 kleine sehr reife Banane, etwas Salz, Zimt, gemahlene Vanille

Zubereitung:

Am Abend die Pflaumen klein schneiden und im Orangensaft einweichen und über Nacht quellen lassen. Am nächsten Morgen alle Zutaten gut mixen und mit den Gewürzen abschmecken. Anschließend zusammen mit der Banane und den Gewürzen im Mixer pürieren. Kalt stellen und durchziehen lassen.

Haltbarkeit ca. 5 Tage gut gekühlt.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten + Quellzeit

Pro 100 g: ca. 165 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Spundekäs - Spezialität aus Rheinhessen

400 g Frischkäse, 1/2 Becker süße Sahne, je 1/2 TL Salz, Pfeffer (weiß) und Paprika, 2 Zwiebeln (sehr fein gehackt), Knoblauch (nach Belieben) miteinander mischen, fertig!

Dazu: Salzbrezeln, Kräcker etc.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Sambal

Zutaten:

1 Banane, 2 EL Zitronensaft, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 30 g Cornichons oder Peperoni (je nach gewollter Schärfe), 1 TL grüne Pfefferkörner, Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, 3 EL Speiseöl, 20 g Tomatenmark

Zubereitung:

1. Banane mit der Gabel zerdrücken und mit dem Zitronensaft beträufeln.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Cornichons klein würfeln und mit der Banane vermischen.

3. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Öl und Tomatenmark würzen und ganz kurz etwas pürieren.

Gekühlt ist Sambal 3-4 Tage haltbar.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Sherry-Mayonnaise

Zutaten:

750 g fertige Mayonnaise, 1 EL milder Senf, 2-3 EL trockener Sherry, 1 TL Zitronensaft, Salz, 1 Prise Zucker, 4 EL süße steif geschlagene Sahne

Zubereitung:

Alles miteinander verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Sahne erst kurz vor dem Servieren unterheben.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Remouladensauce

Zutaten:

100 g fertige Mayonnaise, 50 g saure Sahne, 1 EL Kapern, fein gehackt, 2 EL Gewürzgurken, fein gehackt, 1 EL Petersilie, fein gehackt, 1 EL Zitronensaft, Salz, 1 Prise Zucker, weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Mayonnaise mit der sauren Sahne verrühren und die Kapern, Gurken, Dill und Petersilie unterziehen. Mit Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Preiselbeermayonnaise

Zutaten:

700 g fertige Mayonnaise, 5 EL Preiselbeerkonfitüre, 100 g süße Sahne, 1 Prise weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Preiselbeeren unter die Mayonnaise ziehen. Die Sahne steif schlagen und kurz vor dem Servieren vorsichtig unter die Sauce heben. Mit etwas Pfeffer würzen.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Bananensauce

Zutaten:

1 Banane, 100 g Mayonnaise, 50 g Joghurt, 1 TL Curry, etwas Ingwerpulver, 1 TL Zitronensaft, je eine Prise Salz und Zucker, weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Banane pürieren, mit der Mayonnaise, Joghurt, und Curry glatt rühren, mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Tatarsauce

Zutaten:

1/2 TL Salz, etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 EL Obstessig, 1 EL milder Senf, 2 hartgekochte Eier, 3 EL kalt gepresstes Öl, je 1 EL feingehackte Gewürzgurke, Kapern und Petersilie

Zubereitung:

Salz, Pfeffer, Obstessig und Senf in einem Topf nur so lange auf kleiner Flamme erwärmen, bis sich das Salz aufgelöst hat. Die Eier pellen und das Eigelb vom Eiweiß trennen. Die Eigelbe mit einer Gabel zermusen und mit der Senfmischung verrühren. Tropfenweise das Öl unterziehen und rühren bis die Sauce cremig ist. Mit den Gewürzgurken, den Kapern, der Petersilie und dem gehackten Eiweiß mischen und pikant abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Lauchzwiebelcreme

Zutaten:

200 g Kräuterfrischkäse, 2 Lauchzwiebeln, 1 EL Crème-Fraîche, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Lauchzwiebeln abziehen, in feine Röllchen schneiden und mit dem Frischkäse vermengen. Crème Fraîche hinzufügen und nochmals glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Petersilienbutter

Zutaten:

125 g Butter, 1 Schalotte, 1 Bund Petersilie, 1 EL Zitronensaft, 1 TL milder Senf, Salz, 1 Prise Zucker, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Butter in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen. Petersilie waschen, trocken tupfen und von den Stielen befreien, die Schalotte abziehen und beides mit dem Pürierstab zerkleinern, mit dem Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken anschließend langsam unter die Butter rühren. Die Masse etwas abkühlen lassen, eine Rolle formen, in Alufolie wickeln kalt stellen. Von der hart gewordenen Butter 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und servieren.

Um aus diesem Rezept eine Kräuterbutter herzustellen, fügt man einfach Estragon, Kerbel, Zitronenmelisse und eine Prise Knoblauchsalz oder nach Belieben frischen Knoblauchsaft hinzu.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Grüne Soße

Zutaten für 3 Personen:

je 150 g Joghurt und saure Sahne (10% Fett), 200 g süße Sahne, 3 hartgekochte Eier, 3 Gewürzgurken, 1 Zwiebel, feingehackt, 1 dicker Strauß gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Pimpinella, Sauerampfer. Borretsch, Kerbel, Kresse,) 1 Knoblauchzehe, gepresst, 2 EL Senf, Saft von 1/2 Zitrone, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Joghurt, saure Sahne und süße Sahne in eine Schüssel füllen und verschlagen. Die Eier pellen und klein schneiden, die Gewürzgurken fein würfeln und die Zwiebel abziehen und ebenfalls in feine Würfel schneiden, oder hacken. Die Kräuter waschen, verlesen und klein hacken Die Knoblauchzehe abziehen und durchpressen. Alles zur Joghurt-Sahnesoße geben. Mit den Gewürzen und Zitronensaft abschmecken.

Ich habe die Grüne Sauce in Frankfurt kennengelernt. Man isst sie dort zu Pell- oder Bratkartoffeln.

Pro Portion: ca. 435 kcal

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Currydip

150 g Naturjoghurt, 150 g Magerquark, 3 TL Curry, Salz, Pfeffer mit einem Handrührgerät vermischen und etwas kalt stellen.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Erdnussdip

150 g Naturjoghurt, 150 g Magerquark, 3 EL Erdnussmus, 2 TL Sojasoße, 1 TL Zitronensaft, Salz mit einem Handrührgerät vermischen und etwas kalt stellen.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Schafkäsecreme

Zutaten:

100 g Schafkäse, 100 g leichte Margarine, 3 EL Sojadream oder Sahne, 1 Knoblauchzehe, 10 schwarze Oliven, 2 EL Tomatenmark, Oregano, Rosmarin, Zitronensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten der Schafkäsecreme in eine hohe Schüssel füllen und pürieren. Nochmals abschmecken, etwas ziehen lassen

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Zucchini-Honig-Dip

450 g klein gewürfelte Zucchini mit 450 g Crème fraîche pürieren. 3 EL flüssigen Honig unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Eier-Senf-Dip

3 Eier hart kochen, pellen würfeln und mit 375 g Kräuter-Crème fraîche, 400 g Schmand und 3 EL groben Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Schafskäse-Dip

1 Bund Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. 300 g Schafskäse zerdrücken, 6 abgetropfte, eingelegte Kirschpaprika würfelig schneiden. 300 g Crème fraîche mit 150 g Naturjoghurt und 100 Milch verrühren, die Zutaten unterheben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Delhi-Dip

2 Äpfel schälen, fein würfeln und mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. 300 g Crème fraîche mit 150 g Joghurt natur, 5 EL Milch und 1 EL Curry verrühren. Apfelwürfel unterheben und mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken.


Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Ingwer-Chutney

Zutaten:

1 kleine Dose Pfirsiche (240 g Abtropfgewicht), 1 Mango, ein paar Minzzweige, 150 g Zucker, 1 Limette, 2 TL gemahlener Ingwer, Salz, Pfeffer, 2 EL Himbeeressig

Zubereitung:

Den Saft der abgetropften Pfirsiche auffangen. Mango schälen und das Fruchtfleisch klein würfeln, ebenso die Pfirsiche würfeln. Die Minzblättchen waschen und klein hacken.

Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Die Früchte und den Saft der Limette hinzugeben. Einige Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken und abkühlen lassen.


Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Mexikanischer Dip

Zutaten:

3 Avocados (reif), 6 EL Tomatenmark, 2 Zwiebeln, 5 EL Olivenöl, Salz, Cayenne-Pfeffer, Gemahlener Koriander, 2 EL Rotweinessig, 1 TL Zucker, 50 g Rosinen

Zubereitung:

Das Fruchtfleisch von den Avocados lösen und pürieren, mit dem Tomatenmark vermischen. Die Zwiebeln abziehen und klein würfeln, mit dem Öl zu den Tomatenmark-Avocados geben, verrühren. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Die Rosinen in Wasser einweichen, abtropfen lassen, sehr fein hacken und unter den Dip rühren. Zum Schluss noch mal abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Curry-Kokos-Salsa

Zutaten:

2 Zwiebeln, 2 EL Öl, 2 EL Currypulver, 400 ml Kokosmilch, 250 ml Gemüsebrühe, 1 EL Speisestärke, Koriander, Salz, Pfeffer, Sojasauce

Zubereitung:

Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in einem Topf mit heißem Öl glasig dünsten. Das Currypulver hineingeben und mit der Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Sauce einkochen lassen (1/3). Ab und zu umrühren. Die Stärke mit 2 El Wasser anrühren. Den Topf vom Herd nehmen, die Stärke einrühren. Noch mal aufkochen lassen. Die gehackten Korianderblättchen unterrühren und mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Möhren-Dip

Zutaten für 4 Personen:

300 g Möhren, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, 75 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel, etwas gemahlener Ingwer, 100 g Kefir, 250 g Sahnequark

Zubereitung:

1. Möhren putzen, waschen, schälen und in grob in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehen abziehen und durchpressen. Öl in einem Topf erhitzen und Möhren darin andünsten. Den Knoblauch hinzugeben und etwas mit dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, mit den Gewürzen abschmecken. Möhren zugedeckt ca. 15 Minuten bissfest köcheln lassen, die Brühe sollte verkocht sein.

2. Möhren abkühlen lassen. Kefir dazugeben und alles pürieren. Den Sahnequark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Ingwer nochmals würzig abschmecken. Den Möhren-Dip in eine Schüssel füllen und bis kühl stellen.

Tipp: Lecker zu frischem Brot, Kräcker oder auch Gemüseschnitzel

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Pro Portion: ca. 251 kcal (20 g Fett)

Rezeptübersicht
Alle Rezepte alphabetisch!



Tomatenauce - sehr lecker :-)

Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel, 10 getrocknete Tomaten, alternativ eingelegte getrocknete Tomaten, 5 Cocktail-Tomaten, 1 Dose Tomatenmark, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, etwas Soja Cuisine

Zubereitung:

Die Zwiebel abziehen und klein hacken. In einem Topf Öl erhitzen, die Zwiebel andünsten, danach die klein geschnittenen Tomaten hinzufügen, etwas weiterdünsten.
Das Tomatenmark unterrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss die Soja Cuisine zugeben.

Was passt da besser zu als Spaghetti al dente...

Zubereitungszeit: geht sehr schnell


Zum Anfang der Seite

Wolverine
Administrator

Deutschland
3217 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2005 :  01:18:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Grillwochenende... und Dip-Rezepte bis zum Abwinken .

LG Wolve
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03