Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase I - Gewichtsreduktion
 

Mate Tee konform ?

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Vera
New Member

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt am: 26.10.2004 :  07:55:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen !
Weiss jemand ob Mate Tee Phase 1 konform ist ?
(Ich habe unter der Suchfunktion keinen Hinweis gefunden)
Da ich bis anhin mindestens zweimal pro Tag gut einen halben Liter davon trinke, würde mir das weg lassen ziemlich schwer fallen ....
Mate ist ja nicht vergleichbar mit Schwarztee , da nicht fermentiert ...
Bin um Hinweise dankbar ....

moe
Advanced Member

Schweiz
1543 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2004 :  08:12:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi vera

da ich mate tee bis jetzt gar nicht kannte hab ich etwas gegoogelt...

ich hab dazu folgendes gefunden...dachte vielleicht interessierts dich auch?!

Zitat:
Auch in der Medizin findet Mate seinen Einsatz, man fügt es zu kommerziellen Kräuter-Mischungen hinzu um das zentrale Nervensystem anzuregen, Diäten zu unterstützen und bei Rheumabeschwerden zu helfen.¹

Der Mate ist eigentlich nur der Becher aus dem getrunken wird. Zu einem guten Mate gehört der Mate, Yerba (der Tee) und ein Bombilla (Trinkhalm). Die genaue Beschreibung finden Sie in der Rubrik Mate-Zubehör. In Südamerika ist es schon lange bekannt, dass Mate viele positive Eigenschaften hat. Er unterstützt durch das zügeln des Appetits bei Diäten.

Es ist nicht bewiesen, dass Mate als eine Art Schlankmacher wirkt, aber er zügelt sicherlich den Appetit. Der argentinische Mate, den wir auf dieser Seite ausschließlich vertreiben wirkt durch seinen Koffeingehalt ebenfalls anregend. Koffein soll außerdem den Fettstoffwechsel aktivieren und leicht harntreibend wirken.

Mehr als ein Getränk ist Mate in ganz Südamerika - er ist das Kulturgetränk. In Buenos Aires z.B. nimmt man seinen Mate überall mit hin und er gehört zu jedem Treffen unter Freunde, ein bisschen Südamerika-Gefühl .

Mate hat mittlerweile Freunde in vielen Teilen der Welt gewonnen. Auf der Suche nach einem stimulierenden Getränk, dass keine Nebenwirkungen hat trifft man sehr schnell auf Mate. Anregend für Körper und Geist, ein Vitalbrunnen für gesunde Ernährung.

Mate wurde von den Guarani-Indianern aus Paraguay und Argentinien in die Kolonien gebracht. Es scheint als wäre er das meistbenutzte, hausgemachte Heilmittel der Guarani gewesen. Ohne Zweifel hat der Mate in Argentinien und Paraguay heutzutage nicht mehr den medizinischen Stellenwert, sondern eher den Stellenwert des Kaffees in Deutschland oder des Tee´s im Orient.

Die Guarani-Indianer nutzen immer noch Mate zur Unterstützung bei der Heilung von Krankheiten. Um

die Abwehrkräfte zu stärken
das Blut zu reinigen
das Nervensystem zu kräftigen
das Altwerden zu verlangsamen
gegen die Müdigkeit
um den Geist anzuregen
den Appetit zu zügeln
für den Stressabbau.
Mate enthält zahlreiche Vitamine und Mineralien. Karotin, Vitamin A, C, E, B-1, B-2; Riboflavin, Nikotinsäure, Pantothensäure, Magnesium, Calcium, Eisen, Sodium, Kalium.

Eine Forschungsgruppe des Instituts Pasteur und der Wissenschaftsgemeinschaft Paris kamen 1964 zu dem Schluss, dass Mate praktisch alle lebensnotwendigen Vitamine enthält.

Zusätzlich zu den genannten Inhaltstoffen, enthält Mate neben Koffein auch Xanthin. Obwohl nur kleine Anteile dieser Substanz im Mate vorkommen, haben sie große Aufmerksamkeit gewonnen.

Die Forschungsgruppe des unabhängigen Hygieneinstituts Hamburgs hat festgestellt, dass Mate aufrgund seiner besonderen Zusammensetzung des Xanthin, beim Mate genannt Matein, so anregend wirkt. Es ist also nicht das Koffein, dass die anregende Wirkung beim Mate auslöst.

Matein und Koffein sorgen für eine leichte Entspannung der Muskeln. Beim Koffein wird die entspannende Wirkung durch andere Nebenwirkungen verringert. Dagegen ist beim Mate durch die besondere Zusammensetzung des Matein die entspannende Wirkung stärker gegeben. Ebenfalls macht Matein den Mate auch zu einem Heilmittel bei Problemen mit den Bronchien und Asthma.

Im Matein scheint das Xanthin eine der besten Zusammensetzungen zu haben. Zum Beispiel, stimuliert es das zentrale Nervensystem wie andere Xanthine (in Kaffee oder Tee), aber macht dabei (im Gegensatz zu anderen) nicht abhängig. Ebenfalls unterstützt es, anders als beim Koffein, den ruhigen Schlaf. Wie viele andere Xanthine wirkt es auch leicht harntreibend. Es senkt den Blutdruck durch Entspannung des Blutgefäßumfelds, ohne starke Einwirkung auf das Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark).²

Ebenfalls hat man festgestellt, dass psychomotorische Fähigkeiten verbessert werden, ohne die typischen Xanthin induzierten depressiven Nachwirkungen.





ich hab dir hier sonst den link...hat noch viel mehr spannendes dazu geschrieben!
ich denke schon, dass dieser tee ok ist, einfach nicht im übermass ...

http://www.mate-tee.de/


grüässli moe
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2004 :  08:39:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sollte ok sein! Wenn nicht fermentiert ist er mit grünem tee vergleichbar. Von dem trinke ich jeden Tag. Das Koffein könnte die bauchspeicheldrüse reizen, muß aber nicht. Und die menge ist ja nicht so groß. Also ich trinke Tee in allen Varianten, Grün, Schwarz, Früchte etc.


-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Vera
New Member

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2004 :  08:45:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Salue moe .
danke für Deinen Link, den kannte ich noch nicht ...
Ich trinke den Mate wie im kopierten Text beschrieben ; also "Yerba" (=Kraut, Gras ) im Mate und dann Wasser rein und durch die "Bombilla" (= Röhrchen, Halm) saugen .
Da ich mit einem Argentinier verheiratet bin, gehört dieses Getränk zu unserem Alltag ...

Danke Euch für die Antworten . Oft wird dem Mate Tee hier in Europa weiss ich was nach gesagt ...
Zum Anfang der Seite

mike75
Starting Member

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 16.02.2005 :  12:42:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Vera

Ich bin mit einer Argentinierin verheiratet. Bei uns wird die Mate auch getrunken. Haben trotzdem abgenommen. Du solltes die Mate einfach "amargo" = bitter trinken. Ist natürlich hart :)
Zum Anfang der Seite

einfachnurich80
Junior Member

Deutschland
47 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2006 :  18:04:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Durch zufall bin ich auf diesen Link gekommen...ich trinke selber auch viel mate...mit bombilla oder als Tee...bin auch Argentinier...also meine erfahrungen waren bisherr damit nicht negativ...aber mich würde die Menge interessieren...da ich an manchen Tagen...2 Liter davon trinke...natürlich amorgo also ohne zucker...vielleicht sollte man diese Frage der MM experten stellen...gerade wegen den mengen...

Viele Grüße

PS) WO bezieht ihr die Yerba???Meine Vorräte gehen langsam zu neige...und ich finde es im internet (in Vergleich zu Argentinien) übermäßig teuer
Zum Anfang der Seite

Vera
New Member

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2006 :  14:46:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hola einfachnurich80,
2 Liter ist schon ziemlich heftig ... entwässert doch recht stark. Trinkst Du denn auch noch genug (Wasser etc) nebenher ?
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich "zuviel" Mate trinke, das Hungergefühl unterdrückt wird, was mich dann etwas irritiert.

Ich bezahle für 1 kg Rosamonte con palo hier in der CH Sfr 11.80 ( 8€ ) . Ist schon beachtlich mehr als in RA . ( Dafür trinke ich keinen Kaffee ;-)) )
Frag doch mal in Weinhandlungen nach , die Argentinische und Chilenische Weine führen. Ich beziehe unser Yerba über einen Weinimporteur...
Zum Anfang der Seite

einfachnurich80
Junior Member

Deutschland
47 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2006 :  00:46:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Halo Vera!

Danke für deine Antwort.Also ja...ich trinke sehr viel..ich zwinge mich manchmal zu 4 Liter Flüssigkeit am tag(vor allem wenn ich joggen gehe). Ich habe nun mein Konsum eingeschränkt...und trinke es nun hauptsächlich als tee ziemlich verdünnt.So kann es nicht so stark sein, aber dennoch...ich trinke nun seltener. Die Yerba beziehe ich nun übers internet, teuer...also 8€/kg, aber naja...was solls

Danke für die Antwort

Schöne Woche

Nico

Größe 1,72 m
Yuhu 100derter Grenze geknackt!!!!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03