Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 GI - Der Glykämische Index
 

GI von Apfelmus

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2004 :  17:16:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöle MaxSearcher !
Zitat:
Welcher der angegebenen Werte ist Deiner Meinung nach irrelevant?

Für "Anfänger" (und "Entscheidungsfaule", wie z.B. mich) sind definierte Werte viel einfacher.
Deshalb meine Aussage für alle Lebensmittel, die bereits in unserer Liste enthalten sind:
andere Listen sind irrelevant!

Natürlich kamen die Werte unserer Liste aus vielen (auch: sich widersprechenden) Quellen. Welcher Wert schließlich "akzeptiert" wurde? Schau mal, wie die alten Threads sich entwickelt haben - da wurde viel diskutiert. Darauf aufbauend können wir uns (und vor allem den MM-Neulingen unter uns) solche Überlegungen zum x-ten Mal doch ersparen.

Mein Hinweis war auch: es gibt immer eine Spanne. Wer für sich ständig neu entscheiden will - nur zu! Ich wollte selbst mal ein Linkverzeichnis verschiedenster Listen zusammenstellen (div.Threads hier im Forum, Mendosa, Foster-Powell, Wikipedia, u.v.m. / manche mit Angaben zum GL, glucose=100 oder weißbrot=100 / glycemicindex.com kenn ich auch seit einiger Zeit). Alles sehr interessant.

Aber für einen, der's nicht gewohnt ist wissenschaftliche Studien zu lesen, der pickt sich wie beim Horoskop nur das 'raus, was ihm zu passen scheint.

Deshalb hab' ich's schließlich nicht gemacht. Und hinter den Links stehen oft noch dazu Wertungen / Kategorien anderer Methoden (Logi, Glyx-Diät, was war dann da noch mit der Ampel?, usw.) die einen Anfänger mehr verwirren als dass die Daten hilfreich wären.

Welchen Informationsgehalt hat Dein Beispiel für einen Anfänger?
Carrots, raw (Romania) 16
Carrots (Canada) 92
Carrots, peeled, boiled (Australia) 41


Verwirrung - da traut er/sie sich bald gar nix mehr essen

Wenn die Steuererklärung schon nicht vereinfacht wird, dann lass uns wenigstens bei MM mit gutem Beispiel vorangehen!

Gruß,
saurier

advocatus diaboli

Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2004 :  17:42:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nochmal @MaxSearcher:
Zitat:
So ist der extrem hohe Wert für
gekochte Karotten auf eine nicht den heutigen Standards entsprechende
Studie zurückzuführen.
Welchen Wert sollen wir stattdessen in die Liste aufnehmen?
  • 41?
  • 92?
Manche Studien sind recht schlecht dokumentiert
Mach einen Vorschlag, wir können ja eine Weile drüber diskutieren.

LG,
saurier

Bearbeitet von: Saurier am: 18.10.2004 17:46:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Max_Searcher
Junior Member

Deutschland
48 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  11:35:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Saurier
Welchen Wert sollen wir stattdessen in die Liste aufnehmen?
  • 41?
  • 92?


Mach einen Vorschlag, wir können ja eine Weile drüber diskutieren.



Da bin ich mir eben auch nicht sicher. Allerdings fand ich es
schon immer etwas seltsam, dass Kochen die konformen (auch
zu Fett/Eiweiss Mahlzeiten) Karotten zu praktisch fast reinem
Zucker (vom GI her) machen sollte.

Ich hab den Leuten in Australien mal eine Mail geschickt, bin ja
mal gespannt, ob ich eine Antwort zum Thema GI von Karotten bekomme.

Vielleicht sollten wir ein neues Thema aufmachen?

Grüsse,

Max
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  15:06:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Keine Angst, dem Thread zum Apfelmus tut's doch auch gut, wenn er 'on Top' bleibt.



Zu Karotten gäb's natürlich einige ältere Threads zum weiterspekulieren ... da könnten wir dann zum Beispiel vermuten, dass die 92 mal wieder auf GI(Weißbrot)=100 bezogen ist . Wenn in den externen Quellen nichts Genaues beschrieben ist, kann man sie deshalb eh vergessen. Und eigentlich will ich darüber gar nicht mehr nachdenken, weil uli u.a. das längst getan haben.

LG
saurier
Zum Anfang der Seite

Max_Searcher
Junior Member

Deutschland
48 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  15:12:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Saurier

Zu Karotten gäb's natürlich einige ältere Threads zum weiterspekulieren ... da könnten wir dann zum Beispiel vermuten, dass die 92 mal wieder auf GI(Weißbrot)=100 bezogen ist . Wenn in den externen Quellen nichts Genaues beschrieben ist, kann man sie deshalb eh vergessen.



Naja, das Hauptproblem ist, dass die original Veröffentlichung
von irgenwann Ende der 80'er ist. Und da sieht es eher schlecht
aus mit der Verfügbarkeit via Internet. Und 'nur' deswegen eine
Fernleihe der entsprechenden medizinischen Fachliteratur anzuwerfen
ist mir doch zu viel. Auf jeden Fall werde ich Bescheid geben, wenn
ich aus Australien Antwort bekommen sollte.

Grüsse,

Max, der trotz allem gekochte und rohe Karotten isst .
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  16:46:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nur für den neugierigen MaxSearcher
Zitat:
Carrots are another example of a food with a wide variation in published GI values; the oldest study showed a GI of 92 ± 20 and the latest study a GI of 32 ± 5.
However, the results of an examination of the SEs (20 compared with 5) and the number of subjects tested (5 compared with 8) suggest that the latest value for carrots is more reliable, although differences in nutrient content and preparation methods contributed somewhat to this variation.
from: http://www.ajcn.org/cgi/reprint/76/1/5.pdf
Gruß,
saurier
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  17:54:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Heißt das, ich hätte mir heute Mittag gar nicht soviele Gedanken um die Karotten in meiner Sauce machen müssen???
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2004 :  18:53:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo SadVampire,

hast Du unser Zwiegespräch etwa belauscht?
Ich hatte doch extra drübergeschrieben: "Nur für den neugierigen MaxSearcher"

Da geht's um rohe Karotten und um die Vorsicht, mit der wir wissenschaftliche Veröffentlichungen lesen sollten... denn auch da ist Papier geduldig und nicht alles Gold was glänzt.

Ich hab gekochtes Karottengemüse vom Speiseplan gestrichen. Über ein oder zwei Scheibchen in der Soße mach' ich mir allerdings keine Sorgen. Jeder soll's so eng sehen, wie er's mag (da ich langsam aber sicher abnehme, kann ich's lockerer sehen).

Gruß
saurier
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 20.10.2004 :  08:51:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Klar, hab euch total bespitzelt!
Ich hab sie auch aus meinem eigentlich gestrichen, aber dass ist mir gestern erst eingefallen, wie die gemüsesoße schon auf meinem Teller war, und da waren viele Karotten. Aber ich seh das auch nichtmehr so schlimm. Schließlich geht trotzdem kontinuierlich das gewicht runter. *freu*

Viel Spaß noch beim ausdiskutieren.
Michi
Zum Anfang der Seite

Tanja
Advanced Member

Sweden
310 Beiträge

Erstellt  am: 20.10.2004 :  09:11:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo SadVampire,
mach Dir bloss um Karotten keine Gedanken. Auch wenn der GI wirklich soooo hoch sein sollte, haben sie so wenig KH, dass es praktisch keine Rolle spielt. Das besagt die niedrie glykämische Ladung. Bei mir gibt's heute abend geröstete Karotten mit roter Beete und Palsternacken und Kichererbsen und hackfleisch. Hmmm, da freu ich mich schon drauf!!!

Viele liebe Grüße
Tanja
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 20.10.2004 :  09:29:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also bei mir gibts heute Mittag einen hoffentlich konformen Curry-Ei-Salat. Freu mich schon. Auch wenns ohne Gebäck dazu, wahrscheinlich ein bisschen eintönig ist. Und mach mir eh keine wirklich Gedanken. Hab heute in der Früh auf der Waage festgestellt - 5 Kilo runter *freu*

Lass es dir schmecken!!!
Michi
Zum Anfang der Seite

frl.marty
Advanced Member

Österreich
1890 Beiträge

Erstellt  am: 20.10.2004 :  10:41:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: SadVampire

Also bei mir gibts heute Mittag einen hoffentlich konformen Curry-Ei-Salat. Freu mich schon. Auch wenns ohne Gebäck dazu, wahrscheinlich ein bisschen eintönig ist. Und mach mir eh keine wirklich Gedanken. Hab heute in der Früh auf der Waage festgestellt - 5 Kilo runter *freu*

Lass es dir schmecken!!!
Michi



wow! 5 kilo runter - respekt!
wieviel monate hast du dafür gebraucht?

ganz was anderes: ins centimeter geht ihr aber nicht in der mittagspause oder?

liebe Grüße,
frl.marty
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 20.10.2004 :  12:51:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
4 Wochen und eine halbe.
Bin uuuur happy! Aber ich hoffe es bleibt so.
Hab echt die Panik, dass ich morgen schon wieder zugenommen haben könnte. Oder das die Waage nen sch... angezeigt hat (die spinnt sowieso, die behauptet teilweise 5 min später, dass ich ein halbes kilo schwerer oder leichter bin).

Überhaupt jetzt nach dem Curryeisalat. Bei soviel Fett kann man doch nicht abnehmen ist noch immer in meinem Kopf gespeichert. Na mal sehen.

Nö, ins Centimeter zur Mittagspause, wäre aber ein Heidenumweg. Haben hier in der Firma eine Kantine. Da gibts immer 3 Menüs zur Auswahl, wobei eben oft eines davon, so ein Salat ist. Centimeter war nur ne Ausnahme, weil wir uns einfach mal wieder mit unseren Freunden treffen wollten, und da kam der Vorschlag Centimeter II, da dieses in der Nähe von unseren Freunden ist.

So, und jetzt geh ich mir Wasser holen, hab noch nie soviel getrunken, wie in den letzen paar Wochen.

Lg Michi
Zum Anfang der Seite

frl.marty
Advanced Member

Österreich
1890 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2005 :  15:52:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
nachdem ich den thread durchgelesen habe ist mir nicht klar:
hat apfelmus (aus geschälten äpfeln hergestellt einen Gi über oder unter 35?

liebe Grüße,
frl.marty
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2005 :  17:49:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Laurent am 15.10.2004 07:47:44 Uhr

Hi zusammen,

ich würde mal behaupten jeder Apfel sowie daß auch das Apfelmus absolut konform ist, sprich GI unter 35....

...

-- Gruß --

Laurent

Ganz meine Meinung!
Wir reden dabei natürlich von natürlich belassenem Apfelmus, und nicht von dem industriell nachgesüßten Zeugs... is' ja klar.

Gruß
saurier


Tagebuch-Daten siehe unter:
https://www.montignac-forum.com/topic.asp?TOPIC_ID=326&whichpage=41
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03