Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 GI - Der Glykämische Index
 

GI von Apfelmus

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

kinifini
Junior Member

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2004 :  20:09:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aha, habe doch gedacht, dass Apfel nur einen gi von 30 hat.

Hier ein Bericht, den ich gewunden habe:
http://www.feelfree-clubwelt.de/food-drink/kohlenhydrate.htm


lg kinifini
Zum Anfang der Seite

frl.marty
Advanced Member

Österreich
1890 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2004 :  22:36:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
apfelmus, apfeldicksaft - alles im grünen bereich bei KH mahlzeiten, das war mir klar.

aber wie sieht es aus mit dem apfelkuchen/apfelauflauf?
ein apfel ist ja kein genormtes ding, sie sorten unterscheiden sich wie .... topfen von joghurt.
ok, mir fällt kein gscheiter vergleich ein.

ich wäre dankbar, für die empfehlung saurer sorten, denn die süßen wie z.b. gloster oder delicious, die können wiederum leicht über 30 kommen. liegt in der natur der sache.
(nicht lynchen! ich diskutiere nur gerne! )

liebe Grüße,
frl.marty
Zum Anfang der Seite

GabrielaT
Advanced Member

Deutschland
2051 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2004 :  23:18:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Braeburn sind säuerlich. Und schmecken vorzüglich.

Wenn der Apfelkuchen von MM konform ist in Phase 1 dann sollte ein Auflauf auch ok sein.

LG Gabriela

Positive Gedanken führen zu positiven Ergebnissen!
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  07:47:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi zusammen,

ich würde mal behaupten jeder Apfel sowie daß auch das Apfelmus absolut konform ist, sprich GI unter 35....

Rein Rechnerisch würde ein süßerer Apfel (höherer Anteil an Fructose) sogar einen niederigeren GI haben als ein säuerlicher Apfel (Fructose = GI 22)
So rein theoretisch....!

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Multebeere
Senior Member

Deutschland
152 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  08:18:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Rubinette ist eine weitere säuerliche Apfelsorte, schmeckt sehr gut.

Liebe Grüße
Multebeere
Zum Anfang der Seite

Max_Searcher
Junior Member

Deutschland
48 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  09:15:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: frl.marty

hui.

wenn apfelmus denSELBEN GI wie ein apfel hat, wieso hat dann eine geraspelte karrotte einen höheren GI als normale karrotte?

als ich hier begonnen habe, wurde eines immer eingetrichtert: je mehr ein lebensmittel verarbeitet ist, umso höher wird der GI.




Mir ist es neu, dass geraspelte Karotten einen höheren GI haben als
rohe a la nature. Bei gekochten Sachen ist der Unterschied
das Aufquellen (gelieren) der in den Lebensmitteln enthaltenen
Stärke. Wenn die Stärke aufgequollen ist, kann der Körper schneller
drauf zugreifen -> höhere Insulinausschüttung -> höherer GI

Die Regel mit dem Grad der Verarbeitung ist -- wie alle Faustregeln --
in gewissem Umfang durchaus sinnvoll, aber man sollte halt auch
wissen, wovon der GI noch abhängen kann.

Grüsse,

Max
Zum Anfang der Seite

frl.marty
Advanced Member

Österreich
1890 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  10:24:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Max_Searcher


Mir ist es neu, dass geraspelte Karotten einen höheren GI haben als
rohe a la nature. Bei gekochten Sachen ist der Unterschied
das Aufquellen (gelieren) der in den Lebensmitteln enthaltenen
Stärke. Wenn die Stärke aufgequollen ist, kann der Körper schneller
drauf zugreifen -> höhere Insulinausschüttung -> höherer GI

Die Regel mit dem Grad der Verarbeitung ist -- wie alle Faustregeln --
in gewissem Umfang durchaus sinnvoll, aber man sollte halt auch
wissen, wovon der GI noch abhängen kann.

Grüsse,

Max



Hallo Laurent, kam das mit den geraspelten Karrotten nicht von dir?

Ich bin bald dafür, FAQs hier einrichten zu lassen.
Denn mit der Zeit kristallisieren sich FAQs.

Aber das ist ein anderes Thema!




liebe Grüße,
frl.marty
Zum Anfang der Seite

SadVampire
Advanced Member

Österreich
350 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  10:39:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Den Vorschlag finde ich sehr super. Würde wahrscheinlich so manchem Anfänger ein bisschen weiter helfen.
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  11:04:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zu MM und Äpfeln habe inzwischen folgende Erkenntnis (und das ist ernst gemeint):

  • Studien aus Dänemark, die für irgendwelche Äpfel einen GI=28 ermittelt haben,
    sind für uns nicht relevant

  • Studien aus Neuseeland, die für Braeburn-Äpfel einen GI=32 ermittelt haben,
    sind für uns nicht relevant

  • Studien aus Kanada, die für Golden-Delicious-Äpfel einen GI=39 ermittelt haben,
    sind für uns nicht relevant

  • Studien aus Italien, die für eine nicht genannte Apfelsorte einen GI=44 ermittelt haben,
    sind für uns nicht relevant



MM nimmt einen "intelligenten" Mittelwert (nämlich einen, der die geringe GL berücksichtigt) und definiert

- Apfel ist frisches Obst, der GI von frischem Obst ist 30 ! Basta!
Nachtrag:
Natürlich benennt sowohl MM als auch unsere Liste hier Ausnahmen (nun denkt doch bitte einfach mal mit)


- Das ist keine Willkür, sondern wohlüberlegte Vereinfachung!!

Und der Mann hat recht - warum sollen wir uns von vielen sich widersprechenden Werten verunsichern lassen? Rein wissenschaftlich gesehen muss es immer eine GI-Spanne geben (z.B. 30 plusminus 10), denn es wird gemessen und jeder Organismus reagiert halt etwas anders. Und bei unterschiedlichen Sorten und Zubereitungsarten erst recht. Mit einer einzigen, einmal vorgegebenen Zahl haben wir es einfach.

Nur leider: weil wir keine vollständige Liste von MM bekommen haben, mussten die Gläubigen sich selber eine zusammenstellen. Dank an Uli. Dank auch an die Ersteller der "Konkurrenz-Listen", die sich nach bestem Wissen und Gewissen durch viele Quellen gekämpft haben, um uns noch mehr Werte verfügbar zu machen. Aber alles unter einen Hut zu bringen ist schwierig - bis endlich einer sagt "Das ist es!". Auch um die Liste von Uli gabe es Anfangs viele Diskussionen. Und dann kam irgendwann der Konsens im Forum: "Das ist es!" Bitte nicht alle Jahre wieder ein neuer Versuch...

Nur wenn wir eine einzige Liste zum Standard erheben können wir uns beruhigt zurücklehnen ohne dauernd neu zu diskutieren. Und so funktioniert es!

Alles was in der Liste nicht drin ist, wird nun weiter heiß diskutiert (Apfelmus, Porridge) bis einer sagt: "Das ist es!"

Gruß
saurier

Bearbeitet von: Saurier am: 18.10.2004 17:42:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  11:10:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi frl.marty,

nein, das mit den geraspelten Karotten kommt definitif nicht von mir! Warum sollte der GI hierfür höher liegen. Miniminimal evtl. da man sie schält und so weniger Ballaststoffe enthalten sind. Aber das ist bslout zu vernachlässigen...!

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Tanja
Advanced Member

Sweden
310 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  12:31:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Saurier,

wenn Deine Aussage so stimmt, dass Apfel frisches Obst ist und der GI von frischem Obst bei 30 liegt, warum gelten dann viele Obstsorten (Melone, Ananas...) als unkonform? Oder beschliessen wir, uns einfach darüber hinwegzusetzen mit Hinweis auf die GL? Dann ist die einzige Ausnahme die Banane, da etrem KH-reich.
Können wir uns darauf einigen????? Mit gutem Gewissen Wassermelone essen?

Viele liebe Grüße
Tanja
Zum Anfang der Seite

Saurier
Advanced Member

Deutschland
762 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  14:06:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Tanja!

Mit gutem Gewissen Wassermelone essen? Mach ich! Mit MM haben wir doch hoffentlich auch gelernt, auf die Signale unseres Körpers zu hören - und von den Sachen (Banane, Ananas), die bereits mit gaaanz süßem Geschmack auffallen, nur "vernünftige" Mengen zu essen.

Mein Appetit sagt mir inzwischen deutlich, was für mich gut ist.
Und es war bei mir das wichtigste Ergebnis der Phase1, dass ich die ganz süßen Sachen nun nicht mehr brauche. Fast wie die Befreiung von einer Sucht... I feel fine. Bei denen, wo's der Körper noch nicht gelernt hat Übersüsstes als ungesund zu erkennen, sind Überlegungen zu GI und GL natürlich extrem wichtig.

Vielleicht hab ich auch zuviel Geduld, aber 1 bis 2 kg weniger pro Monat genügt mir schon.

LG
saurier

advocatus diaboli

P.S.
die "vernünftige" Menge bei Banane/Ananas ist für mich: "nahe Null"! D.h. ich esse sie nicht als Dessert - genieße es aber trotzdem, wenn mal ein Scheibchen als "Dekoration" beim Schoko-Mousse (aus konformer Schoki, natürlich) dabei ist...

Bearbeitet von: Saurier am: 15.10.2004 14:20:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Luloah
Senior Member

Schweiz
189 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  14:35:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Tanja
Melone und Ananas sind Früchte, nicht Obst...

Liebe Grüsse
Luloah
Zum Anfang der Seite

Multebeere
Senior Member

Deutschland
152 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2004 :  17:10:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Upppps, brauche Nachhilfe,

was ist der Unterschied zwischen Früchten und Obst(für mich wars bisher eins )?

Und mein Senf zu den geraspelten Äpfeln: Wenn der GI von geraspelten Äpfeln größer ist als der von Apfel ganz, müßte der Apfel ja schon allein durchs Kauen einen höheren GI kriegen .....-
ich nehm lieber Apfel = GI30, basta.
Liebe Grüße
Multebeere

Zum Anfang der Seite

Max_Searcher
Junior Member

Deutschland
48 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2004 :  11:43:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Saurier

[schnipp]

MM nimmt einen "intelligenten" Mittelwert (nämlich einen, der die geringe GL berücksichtigt) und definiert

- Apfel ist frisches Obst, der GI von frischem Obst ist 30 ! Basta!

- Das ist keine Willkür, sondern wohlüberlegte Vereinfachung!!

[schnapp]

Nur leider: weil wir keine vollständige Liste von MM bekommen haben, mussten die Gläubigen sich selber eine zusammenstellen. Dank an Uli. Dank auch an die Ersteller der "Konkurrenz-Listen", die sich nach bestem Wissen und Gewissen durch viele Quellen gekämpft haben, um uns noch mehr Werte verfügbar zu machen. Aber alles unter einen Hut zu bringen ist schwierig - bis endlich einer sagt "Das ist es!". Auch um die Liste von Uli gabe es Anfangs viele Diskussionen. Und dann kam irgendwann der Konsens im Forum: "Das ist es!" Bitte nicht alle Jahre wieder ein neuer Versuch...

[schnibbel]




Naja, für Dich mag es gut sein, nur einen Wert zu hören, und den
dann als Dogma zu haben. Ich habe es lieber, wenn ich die Spanne,
in der sich ein Lebensmittel GI-mässig bewegt, kenne.

Es hilft auch, wenn man weiss, woher die Werte kommen und wann
sie veröffentlicht wurden. So ist der extrem hohe Wert für
gekochte Karotten auf eine nicht den heutigen Standards entsprechende
Studie zurückzuführen. Eine andere Studie findet:

Carrots, raw (Romania) 16
Carrots (Canada) 92
Carrots, peeled, boiled (Australia) 41

Welcher der angegebenen Werte ist Deiner Meinung nach irrelevant ?

Soweit ich es beurteilen kann, hat MM seine Werte ja auch aus der
Literatur übernommen. Er testet ja nicht selber im Labor die GI
Werte der einzelnen Lebensmittel. Und wenn man schon aus der
Literatur Daten haben will, kann man es auch direkter haben,
wie z.B. bei http://www.glycemicindex.com
Wenn man die rohen Daten anschaut, musst man sich eben selber ein
Bild machen. Wenn man daraus keine Lust hat, sind die 'gefilterten'
Listen der richtige Weg. Es sollte wohl jeder nach seiner Art
mit der MM Methode glücklich, satt und schlank werden.

Grüsse,

Max
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03