Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Erfahrungsberichte rund um das Thema Montignac
 

Restaurants

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

grogogil
Senior Member

Deutschland
171 Beiträge

Erstellt am: 19.04.2004 :  20:03:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche grogogil's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo MM'ler,
wie macht ihr das eigentlich beim essen gehen, wie konsequent seid ihr bzw. was sagt ihr da so zu den Kellnern? An sich müßte es ja kein Problem sein, eine gute Portion Fleisch mit Salat oder etwas Gemüse zu essen, aber so einfach ist es doch nicht, wie ich am Wochenende wieder festgestellt habe. Ich bin nicht so der Typ von umbestellen, reklamieren oder zurückgehen lassen, aber ich muß es wohl doch lernen und mich selbst in dem Punkt am wichtigsten nehmen.
Wir waren essen am Wochenende, weil wir unterwegs waren zur Mittagszeit, auf einem Campingplatz. Dort gab es nur ein italienisches Restaurant und das meiste auf der Karte war nicht konform (Pizza, etc. ihr kennt das), ich hab mich dann für ein Putensteak mit Salat entschieden, ich war auch noch so blauäugig an das gute zu glauben und als das Essen dann kam, mußte ich feststellen, daß das Fleisch ziemlich sicher vor dem Braten in Mehl gewendet wurde und der Salat zum Teil nicht aus Frischkost (Karotte aus dem Glas, ich vermute) und die Salatsoße bestimmt auch keine selbstgemachte, sondern ne fertige war. Ich hab dann nur das nötigste gegessen, weil ich Hunger hatte und mich hinterher mächtig geärgert (vorallem über mich).
Wie geht ihr denn so vor beim Bestellen, sagt ihr klippundklar, Salat nur mit frischen Zutaten, nur Essig/Öl-Dressing, Fleisch natur braten, etc. ?? In nem Steakhouse oder so wärs einfacher gewesen oder beim Griechen, aber im normalen deutschen Restaurant gibt es nur Pommes als Beilage und bei uns im Schwabenland diese blöden Spätzle .

Grüße von Sandra

bauchtanzmädel
Senior Member

Deutschland
187 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  20:48:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo grogogil,
das tröstet mich ja, dass es Dir auch so ergeht. Ich hab zwar schon tausend Tricks raus, wie ich am besten bestelle und denke dann, es wäre narrensicher – aber leider... Narren sind erfinderisch!! Wenn ich Trick 17 benütze und sage, ich bin allergisch gegen Mehl, dann hab ich todsicher vergessen, den Mais im Salat abzubestellen (steht ja meistens gar nicht auf der Karte). Überhaupt, dieses Panieren immer und überall. Neulich habe ich Salat mit Kästewürfeln bestellt, da haben die doch glatt die Würfel paniert und ausgebacken!
Bei Salat bestelle ich inzwischen ohne jede Sosse, da bin ich auf der sicheren Seite und nehm halt Salz und Pfeffer dazu.
Ansonsten klappt das mit den Restaurants hier in Deutschland auch nicht so gut. Am ehesten noch in türkischen/griechischen Restaurants oder Steakhaus. Vegetarisch kann man meist auch vergessen, da ist fast immer Getreide/Fett-Lipidkombi angesagt. Muss man sich meist noch anmeckern lassen, dass man das tolle Dinkel-Vollkornmehl für nicht tauglich hält.
Herzliches Beileid von Antje
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  08:30:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich kann hier wieder mal nur die Franzosen loben.

In einem französischen Restaurant fällt es einem ziemlich leicht konform zu essen....!
Panieren ist denen fast unbekannt, Saucen sind meistens Reduktionen, Salate sind frische grüne Salate mit Olivenöldressing, frisches Gemüse gibt es immer.
Und wenn doch mal eine Feuilleté oder Kartoffel auf dem Teller hat ißt man sich eben drum herum.
Wer mal im Suden in den Ferien war kann das sicherlich bestätigen. Frischer und konformer ist die Küche fast nirgendwo. Nur das baguette muß man sich wegdenken....

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Lucienne
Junior Member

Österreich
46 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  09:31:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ohje, das liebe essen gehen.

Bin froh dass wir nicht so oft essen gehen, aber wenns dann mal
so weit ist - ist echt der Horror.

Da muss man ja im prinzip alles von vorne bis hinten anders
bestellen.
Jetzt denk ich mir halt - ich bestelle einfach was mir schmeckt.
ess halt um das "schlechte" zeug rum, und wenn da eine prise
zucker im Salat ist wird das schon keine enorme auswirkung
auf der waage haben.

Man sollte sich einfach durch MM nicht verrückt machen lassen.
Wenn man sich sonst immer ziemlich strikt dran hält und ab und
zu mal ins Fettnäpfchen tritt geht davon die welt auch nicht unter.
Und wenn man immer ein schlechtes Gewissen hat wenn man mal was
"verbotenes" isst, zeigt vor lauter frust die Waage bestimmt noch
mehr an.

also locker bleiben

Zum Anfang der Seite

Bernie und Chris
Senior Member

Deutschland
126 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  09:50:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Bernie und Chris's Homepage  Sende Bernie und Chris eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Mich hat es neulich besonders hart getroffen... Erst war ich bei ein 60. Geburtstag und dann auf einer Hochzeit eingeladen und jedesmal gab es Menu! (also nicht a´la carte...). Ich habe mich dann an den Salat gehalten (zum Glück war kein Mais dabei und die Karotten waren zum Glück auch noch richtig "bissfest") und die Beilage habe ich halt liegen lassen. Rindfleisch wird zum Glück nicht paniert, so hat es dann einigermaßen gepasst...


LG Bernie und Chris
Zum Anfang der Seite

Anny
Senior Member


161 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  12:40:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
Laurent Du spricht mir aus der Seele und bin soooo froh französin zu sein.
Meine Küche hat sich durch MM noch mehr verfeinert und genieße zu Kochen und zu Essen. Auch wenn ich schräge Blicke ernte, weil ich zum Spargel Wachteln gegessen habe.
Hier in Deutschland gehe ich inzwischen selten ins Restaurant.
Seit dem Euro ist es mir sowieso zu teuer geworden, für das was man bekommt. Sollte sich ein Restaurantbesuch nicht vermeiden lassen, dann gibt es nur einen Salatteller.
Übrigens in Spanien habe ich nur Meeresfrüchte und Fisch gegessen, jeden Tag. Mittags einen Salatteller mit gebackenen Ziegenkäse.
Wünsche allen viel Erfolg mit MM.
Gruß
Anny



Zum Anfang der Seite

grogogil
Senior Member

Deutschland
171 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  13:26:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche grogogil's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo ihr lieben,
ja das ist schon komisch mit der Ernährung in Deutschland, so richtig gutes Essen bekommt man nur in Südeuropa. Ich war vor zwei Jahren in der Türkei im Urlaub, die Buffets waren so reichhaltig und bunt gemischt, da war es absolut möglich nach MM zu essen, leider kannte ich ie Methode damals noch zu wenig und steckte mitten in der Schwangerschaft.

Da ich zur Zeit recht wenig essen gehe, kann ich das schon noch verkraften wenn's mal nicht ganz so passt, aber was mich noch mehr stört sind Einladungen bei Bekannten oder der Familie. Obwohl meine Familie mit der Methode vertraut ist und es auch Vollkorn und vor allem Fruchtzucker in deren Haushalten gibt, muß ich mich immer wieder durchboxen.
An Ostern gab's Brunch, ich hab zwar viel selbst beigesteuert, aber wenn ich dann sage ich ess den Obstsalat nicht weil da Bananen drin sind, schaut mich meine ältere Schwester an, als würde ich übertreiben und als dann meine Mutter vor der Wahl stand Sahnesteif in die Schlagsahne zu tun und ich sagte, ich würd dann nichts davon essen, meinte meine Schwester mißbilligend "das eine Mal".
Ich hab auch keine Lust entfernten Bekannten von der Methode zu erklären, in deren Köpfe steckt noch zu sehr die Kalorientheorie und das Fett sparen!!!
Es ist deshalb ein ewiges drum herum mogeln und ich esse am liebsten aus dem eigenen Topf, vor allem auch weil die Restaurants, wie schon erwähnt, seit dem Euro stinkteuer geworden sind.

Grüße von Sandra
Zum Anfang der Seite

sonya
Average Member

Schweiz
61 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  14:37:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Grogogil
Ich und mein Mann müssen viel Geschäftlich essen gehen,habe in der schweiz nie probleme gehabt ,musste einfach dass Menue umstellen das war kein problem schliesslich ist der Gast König.Bei Verwandten und Freunde esse ich auch immer strikt nach MM.Keiner beanstandet mich schliesslich ist es mein Körper den ich gesund und Fit halten möchte ,ich sage auch nichts wenn jemand sich ungesund Ernährt(dass sind meine erklärungen wenn jemand negativ auf MM reagiert).
Für Ausnahmen bin ich nicht,den diese sogenanten ausnahmen in PhaseI
werden immer mehr und am schluss ist man Gewichtsmässig wieder am anfang und dass ist für die meisten ein grund aufzugeben.
Ich habe jetzt durch MM 7kg abgenommen bin jetzt 68kg bei einer grösse von 1,69m.
Bin sehr zufrieden.
Wünsche euch allen einen schönen Frühling und lasst euch nicht reinreden von Familie u.s.w

Liebe Grüsse Sonya
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03