Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Erfahrungsberichte rund um das Thema Montignac
 

Körperfettanteil

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

kleineWolke
Senior Member

Schweiz
156 Beiträge

Erstellt am: 19.04.2004 :  10:50:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
muss mich wieder einmal zu Wort melden. War gestern im Fitness-Studio und habe meinen Fettanteil messen lassen. Mein BMI ist total normal d.h. 24. Der Schock liegt beim Fettanteil bedrohliche 38,7% und das nach Monaten MM.
Also meine Zweifel bestätigen sich immer mehr. Kann eine Ernährungsform die zu solchen Resultaten führt denn gesund sein ? Also ich möchte niemand verunsichern, aber das Problem kann man nicht einfach unter den Tisch wischen, d.h. auch Leute die ein total normales Gewicht haben, können einen krankhaften Fettanteil kriegen mit MM. Mein Rat: freut euch nicht nur an den verschwundenen Pfunden, sondern macht eine professionelle Körperfettmessung.

Gruss

kleine Wolke

BB
Advanced Member

Deutschland
432 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  11:48:59 Uhr  Profil anzeigen  Sende BB eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Hallo kleine Wolke,

bitte bitte keine Panik!!!!!!!!!!!!!!!!

Wann hast Du Deinen Fettanteil messen lassen?
In diesem Fall spielt wirklich die Uhrzeit eine Rolle.

Die Werte unterscheiden sich, ob Du morgens oder abends misst.
Abends (zw. 19.00 und 21.00 Uhr) gemessene Resultate sind die, auf die Du Dich verlassen kannst.

Das ist eine Stoffwechselgeschichte... die über den ganzen Tag abläuft. Ganz genau kann ich es Dir leider nicht erklären, bin kein Arzt oder Wissenschaftler. Aber ich hab es in einem Strunz-Buch und in der Bedienungsanleitung meiner Fattanalyse-Waage gelesen...

Die Werte am Abend sind die entscheidenden!!!

Ich z.B. wiege früh mein Gewicht und abends lasse ich den Fettanteil errechnen...
Natürlich hab ich das auch schon vormittags und morgens ausprobiert... Resultat: über 36% Fett.

Gestern Abend: 31,9% (Das ist für mich leider immer noch zu viel , aber ich will damit ja auch nur meine Aussage unterstreichen)

Als ich mit MM angefangen habe, im Nov. 03, lag der Wert abends bei über 35%. Abgenommen an kg habe ich aber nur 2, mein BMI liegt für mich mit 26, zwar an der oberen Grenze, aber richtig.

LG Birgit



Gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann; gib mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Zum Anfang der Seite

clautschbaer
Advanced Member

Österreich
502 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  11:54:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, das hab ich auch schon gemerkt, dass der Fettanteil am Morgen und Abend anders ist! Ich hab eine Körperfettwaage zuhause (ich weiß, dass die nicht genau sind) und hab das ausprobiert! Ich hab am Abend immer viel weniger Fettanteil als am Morgen, obwohl ich Abends natürlich schwerer bin!

LG clautschbaer
Zum Anfang der Seite

Möndli
Advanced Member


240 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  13:03:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo miteinander

das verstehe ich jetzt aber nicht. ich habe ebenfalls eine fettmesswaage zu hause, wiege mich aber nur morgens, weil ich dachte, dass die werte dann am niedrigsten sind. es kann doch nicht sein, dass der fettwert am abend tiefer ist, wenn ich tagsüber etwas gegessen habe???
wisst ihr genaueres darüber?

liebe grüsse,

möndli
Zum Anfang der Seite

Möndli
Advanced Member


240 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  13:06:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ps: zwischen 19 uhr und 21 uhr soll die ideale zeit sein? das ist ja unmittelbar nach dem abendessen.. und ich denke, wenn man erst gerade gegessen hat, ist der fettanteil automatisch höher?!
Zum Anfang der Seite

clautschbaer
Advanced Member

Österreich
502 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  14:00:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich weiß nichts genaueres darüber! ich hab es nur selber ausprobiert! Probier´s doch auch einfach mal! Du wirst es sicher sehen!

LG clautschbaer
Zum Anfang der Seite

BB
Advanced Member

Deutschland
432 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  15:58:43 Uhr  Profil anzeigen  Sende BB eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Aus meiner Bedienungsanleitung:

"Die Messung soll unbekleidet und barfuß erfolgen. Es sollte darauf geachtet werden, daß immer unter gleichen Bedingungen und zur gleichen Tageszeit gemessen wird. Dies ist deshalb wichtig, da der Körperfettanteil naturbedingt, wie übrigens auch das Körpergewicht, Schwankungen unterworfen. Morgens direkt nach dem Aufstehen, hat sich das Wasser noch nicht im ganzen Körper verteilt. Dies bedeutet, daß der Widerstand aufgrund der noch schlechten Leitfähigkeit im Körper relativ hoch ist. Mit zunehmender Bewegung über den Tag verteilt sich das Wasser, die Leitfähigkeit im Körpers nimmt zu, der Widerstand und somit auch der Fettanteil werden geringer ausgegeben. Um die tatsächliche Veränderung des Fettanteils festzustellen, ist es daher wichtig, immer zur gleichen Zeit zu messen. Den genauesten Wert erzielen Sie am frühen Abend. Da es berufsbedingt aber vielen Personen nicht regelmäßig möglich ist, Messungen am Abend durchzuführen, raten wir, 1/4 Stunde nach dem Aufstehen immer nach dem Gang auf die Toilette zu messen. Der Wert ist dann zwar immer um ca. 3 - 5%-Punkte höher, als am Abend, jedoch sind so Veränderungen am einfachsten zu überwachen"

Bearbeitet von: BB am: 19.04.2004 15:59:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Lynn
Junior Member


49 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  16:30:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

also ich messe den Fettanteil immer nur einmal die Woche. Das langt doch.
So messe ich immer zur selben Zeit - wichtig Abends!

Bei meinem Buch steht noch, auf jeden Fall 2 h nach der letzten Mahlzeit messen, also besser vor dem Abendessen :)

LG
Lynn
Zum Anfang der Seite

Erikaheide
Advanced Member

Deutschland
384 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  20:12:56 Uhr  Profil anzeigen  Sende Erikaheide eine AOL Message  Klicken Sie hier um Erikaheide's MSN Messenger Adresse anzuzeigen.  Antwort mit Zitat
Hallo kleine Wolke,

hast Du schon eine Blutuntersuchung weg das Fett machen lassen?

Liebe Grüße
Erika
Zum Anfang der Seite

kleineWolke
Senior Member

Schweiz
156 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  20:25:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Erikaheide
ich verstehe nicht was du meinst ??? etwa eine cholesterinmessung ??

gruss
Zitat:
Original erstellt von: Erikaheide

Hallo kleine Wolke,

hast Du schon eine Blutuntersuchung weg das Fett machen lassen?

Liebe Grüße
Erika



kleine Wolke
Zum Anfang der Seite

Erikaheide
Advanced Member

Deutschland
384 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  21:38:18 Uhr  Profil anzeigen  Sende Erikaheide eine AOL Message  Klicken Sie hier um Erikaheide's MSN Messenger Adresse anzuzeigen.  Antwort mit Zitat
Hallo Wolke,

ich habe versucht das in worte zufassen was ich mir gedacht hatte, aber das klappt nicht.
Ich denke ich lasse das mal so stehen.

Liebe Grüße
Erika
Zum Anfang der Seite

Arvi
Advanced Member

Schweiz
737 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2004 :  22:34:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Also ich weiss nicht. War letztes Jahr mal bei einem Arzt wegen Abnehmen und dort gab es Körperfettmessen. Alle 2 Wochen. Und das Teil hat doch einen Knall meines Erachtens. War abends und so ziemlich um die gleiche Zeit. Und doch ging das mit dem Körperfettwert rauf und runter, so dass er es auch nicht verstand.
Ich vermute mal, das ist wie mit auf die Waage stehen. Man sollte das wohl nicht zu oft machen.

Aber, dass mit bald 3 Monaten meine FETTRÖLLCHEN am Rücken/Hüfte weggeschmolzen sind! Das möcht mir doch dann mal einer erklären wie das möglich wäre, wenn der Körperfettanteil steigen würde. *grübel*

Was aber wirklich interessant wäre, wäre eine Blutfettwertemessung.
Ich weiss zufällig, dass meine schon vorher nicht ganz optimal waren (trotz super Cholesterinwerte). Ich denke gegen Ende des Jahres, nach MM und hoffentlich noch ein paar Kilos weniger will ich die mal beim Arzt messen lassen... Da ich allerdings nicht wesentlich mehr Fett (naja evt. etwas mehr Sahne) also vorher esse (weil ich war noch nie von der fettlosen Diät zu begeistern), kann ich mir das nicht vorstellen. We shall see.

liebe Grüsse

ARVI
keep the faith!
Zum Anfang der Seite

Bernie und Chris
Senior Member

Deutschland
126 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  10:27:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Bernie und Chris's Homepage  Sende Bernie und Chris eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Also die Fettmesswaagen bestimmen nur das Fett in der unteren Körperhälfte, der Rest wird nur "hochgerechnet" (wenn überhaupt). Dazu kommt der Flüssigkeitshaushalt im Körper und etwaige körperliche Anstrengnung kurz vor der Messung. Also die Fettmesswaage ist alles andere als genau! Wenn überhaupt zählt nur die professionelle Fettmessung mit der "Kneif-Methode"

LG Bernie und Chris
Zum Anfang der Seite

allwine
Moderator

Deutschland
1641 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  11:30:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo alle zusammen, möchte zu diesem Thema auch etwas beitragen. Habe auch eine Waage die das Fett berechnet, habe sehr schnell gemerkt das die nicht genau sind. Wenn man innerhalb weniger Minuten auf die Waage geht hat man jedesmal einen anderen Fettanteil,deshalb interessiert mich der Fettanteil auch nicht mehr, nur das Gewicht.Aber die beste Methode ist noch das Massband. Bis zum Nächstenmal allwine
Zum Anfang der Seite

Lynn
Junior Member


49 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  17:24:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ganz genau ist der Wert sicher nie. ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich genügend tinke tagsüber, dann ist die Messung konstant. Je ausgedörrter der Körper ist desto höher ist der Fettanteil bei der Messung.

Meine Waage misst den Wasseranteil auch gleich, da hab ich immer einen guten Richtwert udn kann abschätzen, ob das Ergebnis stimmt.

LG
Lynn :)
Zum Anfang der Seite

dominiksternchen
Starting Member


8 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2004 :  19:40:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo!
ich hätte dazu auch eine frage?!
ich habe doch schon einige zentimeter weniger
doch laut waage tut sich nichts!
wo bitteschön geht das denn hin?
ist das eine blöde frage?
hätte es trotzdem gerne gewußt

lg
sabine
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03