Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase I - Gewichtsreduktion
 

Hackbraten

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

freeedom
Senior Member

Schweiz
107 Beiträge

Erstellt am: 20.02.2004 :  16:34:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gibt es eine MM-konforme Art, Hackbraten zu machen? Ich meine, man kann das Brötchen mit Milch (für die Masse) weglassen, das geht bestens.
Doch worin kann ich den Hackbraten wenden? (Paniermehl geht ja nicht.) Funktioniert das auch mit gemahlenen Mandeln? Oder gemahlenen Haselnüssen?
Hat jemand einen Trick?

Dankeschön im voraus. Liebe Grüsse
freeedom

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2004 :  17:01:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Freeedem

Bei uns wird der Hackbraten nie paniert, das ist mir echt neu,...daher hatte ich bis dato auch noch kein Problem damit.
Das Brötchen kann man ja getrost weglassen, das ganze wird zwar etwas fester aber ansonsten ists gleich......



-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

freeedom
Senior Member

Schweiz
107 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2004 :  17:10:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die schnelle Antwort, Lauren. Aber sag: Wie machts du das denn? Pappst du einfach das Hackfleisch zusammen und brätst es dann so an? … Das fällt doch auseinander! Oder hast du einen Trick?

LG, freeedom
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2004 :  17:21:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also bei mir kommt Petersilie, Kapern, Zwiebeln und ein Ei rein (je nach Geschmack), dann werden kleine "Buletten" geformt und diese werden angebraten, so geht das ganze schneller. Ich habe nie Probleme gehabt daß das ganze auseinanderfällt.

Man kann den Hackbraten aber auch im ganzen in Tomaten (Ganze aus der Dose garen) Auf diese weise kann die Tomatensauce den Fleischgeschmack schön annehmen. Nach einer Stunde (besser während 2 Stunden schän langsam schmoren lassen) in Scheiben schneiden, Sauce drauf, ich liebe es....! Eigentlich gehören ja noch Spaghetti dazu aber auf die müssen wir ja wohl oder über verzichten.....!

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

freeedom
Senior Member

Schweiz
107 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2004 :  17:36:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber Laurent
Vielen herzlichen Dank! Ich mach mich jetzt grad subito ans Werk.

Leider auch ohne Spaghnetti. Als Ersatz dafür fabriziere ich ein Selleriepüree. Schmeckt absolut ausgezeichnet - und der MM hätte seine helle Freude. Kennst du das Rezept? Falls nein, geb ich es dir gerne durch.

Und jetzt: Hackbraten, ich komme!
LG, freeedom




*** Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiss, wann sie wieder kommen. Oscar Wilde ***
Zum Anfang der Seite

elegante
Senior Member


193 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2004 :  19:02:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo,

wenn der Hackbraten schön locker werden soll, gebe ich immer Quark dazu, das hält auch ganz gut.

Liebe Grüße

Ele
Zum Anfang der Seite

freeedom
Senior Member

Schweiz
107 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2004 :  11:56:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Du hast Recht, elegante, er ist ziemlich trocken geworden, ein paar Esslöffel Quark in der Masse hätten dem abhelfen können.

Ein Tipp übrigens, wie man bei Hackbraten machen kann, ohne Panadde (ich mache jeweils ein grosses Teil, also nicht Hamburger): Ich habe ein paar dünne Streifen Speck ausgelegt, die Masse darauf gepappt und alles in einen grossen Bräter gelegt: Vorher mit Öl auspinseln. Dann ab in den Ofen, 220 Grad, nach einer halben Stunde ein paar gedünstete Champignons, Tomatenwürfel und etwa Rotwein dazu. Nach jeder weiteren halben Stunde das Teil mit Bratsaft übertreufeln. Gesamtbratzeit: 2 Stunden.
Guten Appetit!
freeedom


*** Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiss, wann sie wieder kommen. Oscar Wilde ***
Zum Anfang der Seite

kauki
Advanced Member


290 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2004 :  15:35:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi zusammen,

ich gebe beim faschierten/hackfleisch-braten seit m immer je nach menge ca. 2-3geh.eßl. sojamehl dazu.

gruß kauki
(silvia)
Zum Anfang der Seite

uli
Advanced Member

Österreich
677 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2004 :  18:51:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
ich verwende für den Braten immer reines Rindfleisch, entweder Gulasch-, Koch- oder Bratenfleisch faschiert. Letzteres ist am geschmackvollsten und das Rindfleisch ist so fett, daß der Braten nie trocken wird.
lg uli
Zum Anfang der Seite

broekerg
Starting Member


4 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2012 :  09:07:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dieser Hackbratens sollte auch konform sein:

1kg Putenfleisch , durch den Fleischwolf drehen
3 Eier
3 Scheiben Wasa köstlich (zerbröselt)
Salz Pfeffer,Paprika
1-2 EL körnigen Dijon Senf
1 Bund Frühlingszwiebeln kleingeschnippelt
1 Paprikaschote kleingeschnippelt

alle Zutaten vermengen , Masse in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 60 Minuten in den Backofen.

Dazu passt sehr gut frischer Spinat oder Kohlrabi mit etwas Sojasauce und Magermilch

Bon Appetit
Zum Anfang der Seite

broekerg
Starting Member


4 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2012 :  09:07:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dieser Hackbratens sollte auch konform sein:

1kg Putenfleisch , durch den Fleischwolf drehen
3 Eier
3 Scheiben Wasa köstlich (zerbröselt)
Salz Pfeffer,Paprika
1-2 EL körnigen Dijon Senf
1 Bund Frühlingszwiebeln kleingeschnippelt
1 Paprikaschote kleingeschnippelt

alle Zutaten vermengen , Masse in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 60 Minuten in den Backofen.

Dazu passt sehr gut frischer Spinat oder Kohlrabi mit etwas Sojasauce und Magermilch

Bon Appetit
Zum Anfang der Seite

Hero
Junior Member

Deutschland
43 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2014 :  17:17:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Meine Familie isst gerne Fleischküchle (Buletten) und ich gebe in meinen Anteil seit einiger Zeit Magerquark. Das wird ganz gut, doch seit ich gelesen habe, daß Haferkleie nur einen GI von 15 hat, habe ich etwas davon heute zum Hackfleisch gegeben.
Die Fleischküchle waren so gut, daß ich sie ab sofort für die ganze Familie mit Haferkleie machen werde.
Sollte das Rezept nicht konform sein bitte ich um einen Komentar.
LG von Hero
Zum Anfang der Seite

regieute
Junior Member

Deutschland
44 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2014 :  19:35:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hero, ich denke, das ist konform! Ich mache meine Bouletten schon seit langem mit Quark und Haferkleie, wenn ich sie ganz mager haben will (so dass sie zu einer KH-Mahlzeit passen), gebe ich kein Ei dazu, nehme als Fleisch Tatar (der hat meines Wissens nur 5 % Fett) oder Putenhack und brate die Teile in der beschichteten Pfanne nur mit etwas Wasser. Damit sie schön knusprig werden, "paniere" ich sie vor dem Braten auch in Haferkleie.
Diese Panade könnte wahrscheinlich auch das weiter oben genannte Problem beim Hackbraten lösen.
Meist esse ich aber Bouletten als L-E-Mahlzeit, dann gebe ich Ei an die Masse. Das Panieren mit Haferkleie ist trotzdem ganz lecker.
Zum Anfang der Seite

Harmonie
Advanced Member

Deutschland
362 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2014 :  18:01:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Kichererbsenmehl eignet sich auch zum panieren (oder binden einer Soße).

LG Harmonie
Zum Anfang der Seite

regieute
Junior Member

Deutschland
44 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2014 :  21:03:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Harmonie, ja das kann ich mir vorstellen. Aber es ist sehr fein, zum Panieren ist mir daher die Kleie lieber. Was ich mir aber sehr gut vorstellen kann ist, dass man Fisch vor dem Braten darin wälzen kann, das werde ich bald mal ausprobieren. Denn dafür nehme ich normalerweise Mehl, damit es eine schöne Kruste gibt. Und das ist ja nicht konform.
Übrigens habe ich aus Kichererbsenmehl Pfannkuchen gebacken und sie dann mit z.b. Thunfisch und Salat und Hummus gefüllt und als Wrap zur Arbeit mitgenommen. Ich kann nur sagen: sehr lecker!
Zum Anfang der Seite

dan_besa
Starting Member

Spain
1 Beitrag

Erstellt  am: 19.09.2014 :  18:59:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hey hallo ! da ich gesehen habe das dieser beitrag so einer der frischesten auf montignac ist hab ich mir gedacht ich stell einfach mal hier meine Frage:
Und zwar: ich suche jemand der viel erfahrung hat bei Montignac und mit mir im Facebook oder im Skype oder einfach per Email sich unterhält darüber. Wie, ist mir wurscht, aber ich hab einfach ein paar Fragen und wollte jemand Finden der sich mit mir drüber unterhalten kann der Ahnung hat. Ich hab auch ein Buch gekauft, Montignac für Einsteiger, aber ich hab immernoch fragen.
Danke

PS : Hier sind meine Kontaktdaten:
Facebook: https://de-de.facebook.com/dan.besa.73
Email: dan_besa@msn.com
Skype: dan.alexandru.besa
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03