Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Erfahrungsberichte rund um das Thema Montignac
 

Tagebuch KW Ende April

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt am: 26.04.2014 :  21:55:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi.
Das fange ich jetzt einfach mal an.
Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Mein heutiger Coup: Ich hatte so einen Hunger und was nun essen ohne tierische Fette....
Da fand ich das Glas Tomatensugo und noch ein kleines Gläschen rotes Mojo. Hm. Einen EL Mojo mit dem Sugo... richtig lecker und richtig gewürzt
Nabend

Sita2014
Junior Member

Deutschland
21 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2014 :  08:34:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen Butterflyfly,

abens ganz lecker: kaltes Gurkensüppchen mit frisch gehackten Korianderblättern, gerösteten Kürbiskernen. Oder kaltes Paprika/Tomatensüppchen mir gerösteten Kernen, beide werden püriert.

Ich habe mich gestern abend an selbstgemachtes Humus getraut, es war s...lecker, meine Männer haben nicht gegessen, sondern gefressen. Ich habe das auf Ballastknäcke gegessen, echt der Hammer.

Und alles ohne tierisch

wo wir sind, ist oben :o)
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 28.04.2014 :  07:37:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gestern gab es veg. Chili....lecker
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2014 :  13:44:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

seid ihr Vegetarier oder Veganer, resp Flexitarier oder Flexiganer?

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Sita2014
Junior Member

Deutschland
21 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2014 :  14:20:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Laurent,

Eigentlich nicht...laut lach...hab am Sonntagabend Brennnesselspinat gedünstet, also wir waren alle sehr positiv überrascht.
Wir essen gerne Fleisch und Fisch, aber eher zum Mittag. Was sind denn Flexiganer?

wo wir sind, ist oben :o)
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 30.04.2014 :  10:01:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen.
Unser Haushalt ist ein Bio Haushalt. Mein Mann ist nur weisses Fleisch. Ich war Vegetarier. Aber aufgrund meiner Lebensmittelunverträglichkeit auf Soja und Milcheiweiss laviere ich mich mittlerweile wieder mit Fleisch durch. Aber in Massen. Die veganen Smoothies liebe ich.
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 30.04.2014 :  11:06:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Flexi Veganer, ernähren sich hauptsächlich vegan, essen aber an sich "alles".

Bei uns wird nur Bio gegessen (und eingekauft) und Flexivegan.
Wenn wir Einladungen wahr nehmen essen wir alles, auch in Restaurants. Zu Hause gibt es aber nur selten Fleisch und tierische Produkte.
Das vegane besteht in der Hauptsache aus Rohveganem, also Rohköstlich.
Das klappt wunderbar mit Montignac, hier gibt es keine Zutatenliste zu lesen. Bei Mutter natur ist nur das drin nach was es aussieht


Es gibt sehr gute Alternativen zu Soja, zb Hafermilch. Schmeckt eh viiiiiel besser: http://produkte.hofgutstorzeln.com

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 30.04.2014 :  17:22:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mein Liebling sind Chia Samen. Die mit Orangensaft. ...hm lecker.
Hane hier einen Hafereiweisspulver mit dem werde ich nicht so warm.
Auch habe ich im Veganshop hier um die Ecke vegan turkey breat von gardaina gekauft.
Aber was da alles drin ist...das ist nicht bio....also vegan heisst wohl nicht unbedingt bio.
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2014 :  08:09:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mein Liebling sind Chia Samen. Die mit Orangensaft. ...hm lecker.
Hane hier einen Hafereiweisspulver mit dem werde ich nicht so warm.
Auch habe ich im Veganshop hier um die Ecke vegan turkey breat von gardaina gekauft.
Aber was da alles drin ist...das ist nicht bio....also vegan heisst wohl nicht unbedingt bio.
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2014 :  11:13:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ist richtig, Vegan bedeutet nicht gleich Bio.

Weshalb verwendest du Eiweisspulver?

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 05.05.2014 :  14:58:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich wollte Smoothies nehmen und dann Eiweißpulver reinmachen. Nicht viel aber eben ein wenig. Dann kann ich das tierische Eiweiß ein wenig mehr einschränken. Oder?
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2014 :  11:34:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aus was ist dein Eiweißpulver.
Dort gibt es größe Unterschiede...

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

butterflyfly
Junior Member


42 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2014 :  19:03:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Laurent,

dieses hier habe ich aus dem Veganladen

Es heißt:Uniqanf Proteinpulver

Ausßerdem würde mich mal interessieren, wie Eiweißquellen die Veganer haben? Ich weiß z.b. aus dem Ayurveda, dass eine Portion bzw. die Mischung Dhal/Linsen und Reis in Kombination den täglichen Eiweißhaushalt füllen soll.

VG
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 07.05.2014 :  07:49:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gutes Eiweiss ist in den meisten Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Erbsen.
Aber auch die meisten Pflanzen haben, mit Ausnahme von Nüssen und Samen, einen Eiweißanteil von ca. 2 %, ebenso wie die menschliche Muttermilch. Dieser relativ geringe Eiweißanteil reicht selbst in der größten Wachstumsphase des Menschen aus, nähmlich beim Säugling. Er verdoppelt sein Gewicht innerhalb weniger Monate.
Das heißt selbst bei Rohköstlern ist der Eiweißbedarf absolut abgedeckt, er ist bei Menschen, die zu einem großen Teil roh essen, und bei reinen Rohköstlern niedriger als landläufig angenommen.
Außerdem führen Sie durch Rohkost hochwertiges natives (d. h. unerhitztes) Eiweiß zu. In Gurken, Bananen, Avocados, Nüssen, Sonnenblumenkernen, Mungbohnen-, Kichererbsenkeimlingen sind z. B. alle essenziellen Aminosäuren enthalten. Ein Gesundheitsproblem liegt heute bei uns nicht in der niedrigeren Eiweißversorgung, sondern im Überkonsum von denaturiertem tierischen Eiweiß und extrem denaturierten Eiweißdrinks oder Pulver.
Proteindrinks, die als "hochwertiges Eiweiss bester Qualität" propagiert werden, sollten stets genau hinterfragt werden. Diese so genannten hochwertigen Eiweisse sind häufig stark denaturiert und beinhalten zudem chemische Substanzen wie Farbstoffe, künstliche Aromen, Geschmacksverstärker etc. Je stärker ein Eiweiss denaturiert wurde, umso aufwändiger und komplizierter ist die anschließende Verstoffwechselung für den Körper. Diese Eiweisse müssen vom Körper mühsam in die einfachsten Bausteine - die Aminosäuren - zerlegt werden. Die chemischen und synthetischen Zusätze belasten den Organismus zusätzlich.

Für einen ordnungsgemäßen Proteinstoffwechsel ist es erforderlich, dass alle Aminosäuren im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sind. Fehlt eine Aminosäure, so gerät der ganze Verwertungsprozess in Unordnung. Daher ist eine ausgewogene, hochwertige Eiweisszufuhr so wichtig.

Zuviel Eiweiss - egal ob pflanzlicher oder tierischer Herkunft - stellt eine große Belastung für den Körper dar, weil er das überflüssige Eiweiss unter hohem Energieaufwand über die Leber in Glukose umwandeln muss.

Also, wenn zusaätzliches Eiweiss weil du glaubst daß ein "Mangel" besteht, dann lieber Rohköstliche Alternativen da sie nicht denaturiert wurden.
Wie du schon geschrieben hast sind ChiaSamen hier eine tolle Alternative, aber auch Lupinienmehl.

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 07.05.2014 :  07:56:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Oder einfach mal eine Handvoll Cashewkerne, Erdnüsse, Mandeln, Paranüsse, Walnüsse, Goldleinsamen etc essen.
Und dann brauchs du dir über Eiweiss Komplementiereung keine Gedanken mehr zu machen...

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

Hero
Junior Member

Deutschland
43 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2014 :  20:03:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mit Cashew, Macadamia und sonstigen Kernen habe ich ein Problem. Die Handvoll reicht nicht. Wenn ich sowas im Haus habe, ist die ganze Packung weg. Auch getrocknete Apricosen kaufe ich nicht mehr.
Mein Suchtverhalten ist leider immer noch vorhanden.
LG von Hero
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03