Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Rund um den Sport mit Montignac
 

Fettverbrennungstipps

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt am: 16.04.2012 :  09:20:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Originaltext siehe Thread 12018 von Laurent (Luxembourg):
https://www.montignac-forum.com/topic.asp?TOPIC_ID=12018&whichpage=2

Laurent schreibt: sehr wichtig ist der Puls, dieser sollte wenn Fettverbrennung primär ist nie 65% der maximalen Belastung überschreiten, sprich 220 minus Alter, und davon halt 65%.
Steigt der Puls höher werden die Kohlenhydrate , sprich schnellen Zucker also der letzen Mahlzeit aus den Muskeln verbrannt und der Körper geht nicht mehr an die Fettreserven.
Der Puls rresp. die Aktivität sollte mindestens 30mn am Stück betragen, da die Belastung sehr gering ist sollte dies für jeden möglich sein.

Essenstechnisch klappt es am Besten wenn ich folgendes einhalten.
Morgens nur Kh ohne tierisches Eisweiss
Mittags mix
Abends nur Eiweiss ohne Kh.
Der Vorteil ist mit dieser Aufteilung beim Sport zu suchen...., denn wer Sport treibt baut Muskeln auf, der Muskelaufbau findet nach dem Sport statt und benötigt Eiweiss für den Muskel (vom Abendessen) und Energie (durch die fehlende Kh beim Abendessen in den Fettreserven zu finden).
Am besten klappt es abends vor oder nach dem Essen den Sport zu betreiben.
Und zwischendurch nichts essen, ist am Anfang nicht leicht, nach 2 Wochen hat man aber die "Nascherei" abgestellt und abgewöhnt

Wer regelmäßig Sport treibt kann durchaus nach Phase II essen.
So mach ich es auf jeden Fall....!

Am anfang muss für Sport der innere Schweinehund bezwungen werden, aber nach rund 4 Monaten war bei mir der Sport zur Sucht geworden, aber eben eine poitive Sucht.....

-- Gruß --

Laurent

Ergänzend aus Thread 11983 https://www.montignac-forum.com/topic.asp?TOPIC_ID=11983 :
Sport sehe ich genauso wie Marlies auch als sehr wichtig an, es geht hier nicht um Hochleistungssport oder Ausdauersport aber um den Sport der dazu beiträgt den Stoffwechsel mal wieder hochzudrehen und den Körper fitter im Alltag zu maachen.

Ich brauche auch meinen Sport, Sport ist für mich schon fast das allerwichtigste weil jedesmal wenn ich Sport mache weiß ich daß ich mein Leben verändert habe.
Ausserdem finde ich beim Sport den Kcal-Zähler sehr informatif, er hat nichts mit MM zu tun und trotzdem wenn man weiß daß man 50 Minuten Kardioträning aufs Parquet legen muß um 600kcal zu verbrennen überlegt man sich schon genauer welche "Ausnahme" man denn jetzt tun möchte. Man kriegt eher eine Relation zum Nährwert wenn man dies mal abtrainiert hat.
Und 600kcal weniger machen sich ganz sicher auch auf der Waage bemerkbar...., das glaube ich steht auch bei MM ausser Frage...

Gruss
Laurent

Bearbeitet von: aaretaler ritzelritter am: 16.04.2012 21:04:24 Uhr

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2012 :  11:24:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Danke für die Zusammenfassung...!

Eine kleine Ergänzung möchte ich aber noch machen, und zwar was die Eiweiss-Mahlzeiten am Abend angeht, ich probiere hier weitesgehend unter der Woche vegan zu leben, sprich einfach wegen der Blutwerte nicht jeden Tag tieriesche Fette zu essen.(Aber nicht streng vegan, sagen wir mal tolerant vegan)
Leider hat man die Neigung bei Eiweissmahlzeiten oft auf tiereische Produkte oder Milchprodukte sprich Käse zurückzugreifen und so einfach auch sehr fettreich zu essen. Laut MM tut dies nicht zur Saachen, das ist auch richtig so, wer es verträgt der kann es machen, meine Blutwerte haben es nicht vertragen...

Auch ein Salat oder sonst irgendwelche Rohkost kann am Abend gegessen werden, ein ganz normaler Muskelaufbau verlangt keine riesigen Mengen an Eiweiss.

Sehr wichtig auch nichts zwischend den Mahlzeiten zu essen damit die Bauchspeicheldrüse auch ihre Pausen bekommen kann und nicht immer und dauernd gefordert ist zu arbeiten....!

Und wie gesagt, der Sport hat bei mir den Hebel im Kopf umgelegt daß sich etwas geändert hat....! Und für alle zukünftigen Sportler hier im Forum, nicht verzweifeln wenn es mal auf der Waage langsamer geht, Muskeln wiegen mehr als Fett haben aber ein kleineres Volumen, sprich die Waage zeigt manchmal keinen Unterschied an aber trotzdem kann man den Gürtel enger schnaller...

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2012 :  21:01:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Laurent


Danke für die Zusammenfassung...!

Auch ein Salat oder sonst irgendwelche Rohkost kann am Abend gegessen werden, ein ganz normaler Muskelaufbau verlangt keine riesigen Mengen an Eiweiss.





... gerne geschehen !

Montignac-technisch ist der Salat und die Rohkost natürlich kein Problem. Schenkt mann aber auch anderen Ernährern Glauben, ist es tatsächlich so, dass Salat und Rohkost abends gemieden werden sollte, weil beides liegenbleibt und über Nacht zu gären beginnt. So gesehen keine ideale Ernährung.

Persönlich bin ich überzeugt von der Ernährungsumstellung nach Michel Montignac. Wenn aber das Wohlfühlgewicht stabil erreicht ist und dauerhaft anhält, macht es Sinn, sich auch (noch) mit so genannt gesunden Ernährungsmethoden zu befassen.

LG
Hausi

Bearbeitet von: aaretaler ritzelritter am: 16.04.2012 21:02:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2012 :  23:14:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zum Gären wird Zucker benötigt, sprich Glucose oder Saccherose. Davon hat der Salat zumindest sehr wenig, also kann auch keine Gärung stattfinden. Gleiches zählt für Gemüse mit niedrigem GI.
Ich kann diese Theorie also nicht richtig nachvollziehen! Aber der Blick über den Tellerrand ist auch wie sonst im Leben sehr wichtig.....!

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2012 :  20:46:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Foris

Schlimmer wird's wenn die Rohkost inkl. Salate mit Hilfe von Bakterien über Nacht verfault und im Darm liegen bleibt ....

LG
Hausi, der wieder mal das Buch «Die Kohlenhyhratfalle» von Dr. med. Erich Rauch und Peter Mayr empfiehlt. HAUG-Verlag ISBN 3-8304-2097-8 «Wir leben nicht von dem was wir essen, sondern von dem, was wir – richtig – verdauen !»

Bearbeitet von: aaretaler ritzelritter am: 17.04.2012 20:48:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2012 :  21:35:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ist interessant. Also keine Gärung was ja Gärgase sprich Blähungen verursachen wurde sondern Verfaulung.
Meines Wissens (!) treten die aber nur auf wenn die Darmflora durch Antibiotika oder falsches Essen geschwächt ist. Wobei wiederum zwischend schädliche und nützliche Darmbakterien unterschieden werden muss....!

Das Wachstum von schädlichen Verwesungsbakterien wird gefördert durch:
Zu viel tierisches Protein, d.h. Fleisch in der Nahrung
Zu viel Kaffee erhöht den Bakterienbestand um 100%
Zu wenige Ballaststoffe (Obst und Gemüse) in der Nahrung
Zu viel Zucker (einfache Kohlenhydrate)fördert den Gärungsprozess im Darm
Zu viel Fertignahrung mit Konservierungsmitteln/Zusatzstoffen
Psychische Stresszustände

Wenn ich irre oder auf dem Holzweg bin bitte korrigieren....!


-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2012 :  22:40:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Laurent

Dr. F.X. Mayr kennt im Buch «Die Darmreinigung, HAUG ISBN3-7760-1679-5» genannte Kriterien nicht, sondern er schreibt sec:

«Das grosse Nachtmahl liegt daher durch Stunden fast unverdaut im feuchtwarmen Verdauungskanal, vergärt oder verfault hier leicht mit Hilfe der Bakterien, wodurch narkoseartig wirkende Gifte in den Blutkreislauf gelangen. Besonders ungünstig wirken sich spät abends verzehrte gärungsfähige, schwerverdauliche Lebensmittel aus, wie Obst, Salat, Gemüse, Hülsenfrüchte und frische Hefespeisen»


Pfus guet
Hausi

Bearbeitet von: aaretaler ritzelritter am: 17.04.2012 22:42:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2012 :  23:16:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hier bleibt wohl spät abends zu definieren.

In meinem Fall findet die Abendmahlzeit fast regelmäßig den Kinder wegen so gegen 18 Uhr statt. Sind die Kinder im Bett ist es an der Zeit Sport zu treiben, so gegen halb 8 bis sagen wir mal 9 Uhr, Duschen und etwas glotzen. Ich glaub schon wenn ich gegen 0 Uhr zu Bett gehe dass bei mir dann alles verdaut ist.

Aber wenn man wohl den Salat gegen 23 Uhr essen würde sehe es anders aus...., das stimmt schon...

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

der_Grillfreund
Average Member

Deutschland
76 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2012 :  14:50:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Entschuldige bitte, aber das halte ich für Unsinn. Wie soll denn im Verdauungstrakt etwas "verfaulen"? Wenn dem so wäre, lägst du im Nullkommanix auf der Inensivstation oder gleich unter der Erde. Hört sich nach pseudowissenschaftlichem Humbug an ähnlich wie "entgiften", "entschlacken" usw. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

Blattsalate sind halt eher schwer bekömmlich (und haben auch weder Balaststoffe noch Vitamine) und sind deshalb insb. am Abend eher ungeeignet.

das Leben ist zu kurz für schlecht Essen und Trinken.
Zum Anfang der Seite

ArnoldtheOak
Starting Member

Deutschland
6 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2012 :  11:58:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das mit dem verfaulen hört sich tatsächlich nach blödsinn an aber okay mal abwarten. Mit der Ernährung morgens kh und abends fast nur eiweiß wirst du auch gut fahren. Ich mache Muskelaufbau und da ist eine gute Ernährung sehr wichtig! Außerdem kann ich abends auch nicht gut schlafen wenn ich so schwer gegessen habe.
viel erfolg!

Man muss sich die Geduld eines Stuhles zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen.
Zum Anfang der Seite

Sveta
Starting Member


4 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2013 :  13:17:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also zum Abnehmen ist es sehr wichtig jeden Tag eine Portion Eiwei#223; zu sich nehmen und auch viel Wasser trinken. Krafttraining ist gut f#252;r den K#246;rper. Also Krafttraining und lange L#228;ufe auch. Ich glaube lange L#228;ufe sind die beste f#252;r Fettverbrennung
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2013 :  13:23:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Laufen ist gut, dem stimme ich zu.
Hier werden mehr kcal verbrannt als bei anderen Sportarten.

Laufen halte ich aber für nicht gut wenn man nach nie Sport gemacht hat und je nach Körpergewicht sollte man auch eine andere Einstiegssportart wählen...

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

richardortizi
Starting Member

Canada
3 Beiträge

Erstellt  am: 27.02.2013 :  08:52:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die Zusammenfassung...!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03