Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase I - Gewichtsreduktion
 

was mache ich falsch?

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Tamy
Starting Member


8 Beiträge

Erstellt am: 21.10.2009 :  17:47:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich ernähre mich seit ca. 4 Monaten nach Montignac und halte mich an jede Regel. Ich bin selbst von meiner Disziplin überrascht und gönne mir keine noch so kleinste Ausnahme.

Seit März gehe ich in ein Fitnesscenter. Ich trainiere mindestens 3 mal in der woche dort (Power-Plate, 1 Std. Ausdauersport, Hanteln und Bauchmuskeltraining). Meistens bleibt es aber nicht bei den 3 mal in der woche und ich fahre dann noch 1 stunde am hometrainer. d.h. ich mache jeden tag ausdauersport (und dies eine stunde lang) ernähre mich top und nehme aber null ab.

Ich verstehe es einfach nicht, ich esse so bewusst und mit sicherheit auch das Richtige. Dann schwangt die waage: mal 1 kg mehr, mal 1 kg weniger.
Schön langsam bin ich davor, alles hinzuschmeissen ...

Sharky82
Senior Member

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2009 :  20:09:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tamy,

dafür kann es verschiedene Gründe geben.

Es kann an deinem Gewicht liegen. Wenn dieses im Normalbereich liegt, du also einen guten BMI hast, dann kann es sein, das du dein persönliches Gewicht hast.

Die andere Sache ist die, du treibst eine ganze Menge Sport. Hast du in deinem Fitnesscenter die Möglichkeit einer Diagnose? Wenn du auf Grund deines Sportes und der Ernährung Fett verlierst und du dafür Muskelmasse aufbaust, dann kann das auch ein Grund sein, denn Muskelmasse ist schwerer als Fett.

Oder aber du hast zuvor viele Diäten gemacht und somit deinen Körper aus dem Gleichgewicht gebracht und es kann lange dauern, bis dein Körper wieder richtig Stoffwechselt. Das könntest du dann ggf. mal mit deinem Arzt abklären. Es gibt hierbei Fälle bei denen Monti erst nach Monaten anschlägt.

Ich wünsche dir viel Glück beim durchhalten. Eine Möglichkeit wäre aber auch dass du mal ein paar Tagespläne einstellst.

LG Sharky
Zum Anfang der Seite

Tamy
Starting Member


8 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2009 :  14:14:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöchen

erstmals danke sehr, für deine schnelle antwort.

ja eigentlich ist mein BMI ganz ok (ich wiege 55kg bei 168 cm) bin aber ehrlich gesagt noch nicht wirklich zufrieden mit mir. ich würde gerne meinen körper noch etwas formen :)

Diagnose? Was verstehst du darunter? eine Körperfettmessung oder so?
Ich hab eine Körperfettwage (bezweifle aber die Genauigkeit bzw. Glaubwürdigkeit dieser) und da ändert sich auch nicht wirklich was.

Ich habe noch nie zuvor eine diät gemacht. habe aber seit März 15 kg abgespeckt. trotzdem merke ich, dass ich gerade in einem Motivationstief bin. Da ich alles gebe und eigentlich nichts an meinem Körper merke.

Tagespläne?
es tud mir leid, bin noch neu im Forum :D

GLG
Zum Anfang der Seite

IronGirl
Senior Member

Deutschland
170 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2009 :  15:31:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tamy,

also bei 55 kg und 168 cm brauchst du wirklich nicht mehr abzunehmen. Dein BMI ist klasse. Sehr ähnlich wie meiner, nur bin ich etwas größer. Bei so einem BMI abzunehmen ist nicht leicht, aber ja auch nicht mehr notwendig. Versuche das Gewicht zu halten.

Wenn du mit Sport angefangen hast, ist es klasse. Besonders Krafttraining ist sehr gut, um die Figur zu formen. Du baust Muskelmasse auf, Fettmasse wird in Muskelmasse umgewandelt - das dauert ein bisschen. In dieser Zeit kannst du froh sein, wenn du dein Gewicht hältst, denn Muskelmasse ist schwerer als Fett. Also mach einfach weiter mit deinem gut klingenden Sportprogramm, ernähr dich weiter nach MM (nicht um abzunehmen, sondern ums Gewicht zu halten und weil's viel gesünder ist, als gar nicht auf die Ernährung zu achten) und du wirst sehen: dein Körper wird sich weiter formen. Aber gib ihm Zeit dazu.

Wenn du in einem Fitnesscenter mit Betreuung bist, bitte einfach regelmäßig (ca. alle 8 Wochen) um neue Trainingsplänen. Die Übungen sollten regelmäßig etwas abgeändert werden, damit der Körper einen neuen Reiz bekommt. Die Gewichte darf man natürlich auch etwas erhöhen, nicht so, dass man Muskelkater bekommt aber muskulär müde darf man sich nach einem Besuch im Fitnesstudio schon fühlen.

Mit Tagesplänen meinte Sharky eine Liste, was du wann so über den Tag gegessen hast. Du schreibst dann alles möglich akribisch auf, stellst es hier ins Forum und andere schauen drüber, ob irgendetwas nicht MM-konformes dabei ist. Siehe auch diese Übersicht:
https://www.montignac-forum.com/forum.asp?FORUM_ID=18

Schönen Gruß
IronGirl

Bearbeitet von: IronGirl am: 22.10.2009 15:34:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Tamy
Starting Member


8 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2009 :  19:12:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
vielen dank für deine tipps und ratschläge :)

BMI ist ja schön und gut. aber trotzdem fühle ich mich nicht wohl bzw. finde ich, dass ich meinen körper noch verbessern könnte. Natürlich ... zufrieden ist meistens selten wer mit sich slebst.

ich werde mir auf jeden fall deine vorschläge zu herzen nehmen :)

GLG
Zum Anfang der Seite

IronGirl
Senior Member

Deutschland
170 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2009 :  08:06:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kopf hoch, Tamy,

das wird schon. Du hast doch schon super viel abgenommen. Ganz viel in kurzer Zeit. Das sollte doch Auftrieb geben.
Mach einfach weiter und warte ab.
Du bist auf dem richtigen Weg.

Liebe Grüße
IronGirl
Zum Anfang der Seite

Momochen
Starting Member


1 Beitrag

Erstellt  am: 30.10.2009 :  19:36:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich mache seit ungefähr 3 wochen mm und nehme leider gar nicht ab.
halte mich nach dem plan, kann aber meistens das mittagessen nicht einhalten.
Liegt es vielleicht daran??
Gehe auch regelmäßig in Fitnesstudio, aber leider bleibt der Erfolg aus

Nun hab ich mir auch noch ein Band gerissen und Fitnesstudio ist erst einmal gestorben :(

Habt ihr einen Tipp für mich warum es nicht klappt mit dem Abnehmen??
Verzichte bis auf das Frühstück komplett auf Kohlenhydrate.
und wenn es mich mal nach was süßem gelüstet, dann greife ich auf Diabetiker Schokolade zurück.
Is das falsch!

Brauch dringend Hilfe, da ich mich selber nimmer im Spiegel sehen kann *heul*
Zum Anfang der Seite

Rainer1967
Average Member

Deutschland
97 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2009 :  12:29:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Momochen,

Diabetikerschokolade weglassen, ist extrem schädlich wegen der darin enthaltenen Fruktose.
Für weitere Hinweise brauche ich mehr Infos, was Du zu Dir nimmst. Angaben zu Ausgangsgewicht und Körpergröße wären auch hilfreich.

Mittagessen ist bei mir kein Problem gewesen: teilweise konnte ich in der Kantine mangels konformer Auswahl nur Miniportionen (etwas Salat) zu mir nehmen, dadurch purzelten die Kilos aber umso schneller. Man muss dann aber darauf achten, dass kein Heißhunger entsteht, der dafür sorgt, dass man Riesenportionen abends hineinschlingt. Das habe ich bspw. durch fettarmen Joghurt zwischendurch vermieden.

Grüße

Männlich, 42 Jahre, 181 cm
Start am 1. April 2009 bei 94,7 KG
30. April 2009: 87 KG
31. Mai 2009: 83 KG
30. Juni 2009: 79 KG
Zum Anfang der Seite

clauguma
Junior Member

Deutschland
34 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2009 :  12:41:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tamy,

das Problem habe ich auch. Versuch mal den Käse wegzulassen,
das hat bei mir funktioniert.

Grüße
Claudia
Zum Anfang der Seite

Tamy
Starting Member


8 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2009 :  15:37:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich esse fast keinen käse und wenn dann den fettfreien

glg tamy
Zum Anfang der Seite

IronGirl
Senior Member

Deutschland
170 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2009 :  08:10:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Momochen,

eine Mahlzeit auszulassen ist gar nicht gut. Der Körper denkt, er wäre in einer Hungersituation und legt Speicher an - also Körperfett. Das willst du ja nicht. Iss immer drei Mahlzeiten pro Tag, und wenn du zwischendrin Hunger hast, iss dann auch noch etwas, aber nichts mit hohem GI.

Wieso kannst du das Mittagessen nicht einhalten? Findest du nichts konformes oder stehst du so spät auf, dass dein Frühstück schon Mittagessen ist

Wenn du erst angefangen hast, ins Fitnessstudio zu gehen, baut der Körper vermutlich Muskeln auf. Fett wird abgebaut, Muskeln werden aufgebaut. Muskeln sind schwerer als Fett, also nimmt man nicht ab (auf der Waage), sollte es aber bald merken, weil die Lieblingshosen zu weit geworden sind.

Du verzichtest bis aufs Frühstück komplett auf Kohlenhydrate? Das kann nicht sein, selbst im Gemüse sind Kohlenhydrate drin, oder isst du nur Fleisch, Fisch und Käse???
Schreib mal auf, was du so isst.

Schönen Gruß
IronGirl
Zum Anfang der Seite

Alex_HH
Starting Member

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt  am: 18.11.2009 :  20:19:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi zusammen,

ich bin ebenfalls neu und der Frust steigt langsam.
Ich bin 190 cm Groß und wiege derzeit 94 Kg.
Gestarten bin ich vor 5,5 Wochen mit einer Fasten-Woche und 99Kg.

In der Fastenwoche verlor ich 2,5-3,0Kg

Monitgnac direkt im Anschluß mit 96,4 Kg begonnen.
Ich nehme in gewisser Weiße schon ab, nur habe ich ca. 1x pro Woche eine Zunahme von 0,6 Kg von einem auf den anderen Tag. Die Zunahme ist dann meistens in 2 Tagen wieder weg, aber das frustriert mich und meine Partnerin (sie macht die Diät ebenfalls)langsam schon sehr. ich hatte jetzt die erste Woche, in der ich nicht 0,1 Kg abnahm.

Ich habe Montignacs erstes Buch und das Abnehmen für Genießer gelesen und studiert. Wir beiden ess nur bis 35 GI, kombinieren kein Kohlenhydrat mit LP-mahlzeit und gönnen und von Zeit zu Zeit etwas 70%ige Schokolade und mal ein Glas Rotwein. Aber das ist laut der Bücher alles erlaubt in Phase 1.

Wo kann unser Fehler liegen ?

Wir essen morgens:
Haferflocken mit Magermilch oder Vollkornbrot mit Fruchtaufstrich ohne Zucker. Kein Kaffee oder entkoffiniert

Mittags Meist Gemüse und Tofu oder Gemüse FLeisch

Abends Gleisch oder Fisch und Gemüse oder auch mal Paste mit Tomatensoße.

Zwischendrin naschen haben wir schon völlig aufgegeben.

Bin echt gespannt, ob sich bei uns ein Fehler eingeschlichen hat, oder ob wir einfach die Methode wechseln sollten. Das ist meine erste Diät. Meine Partnerin hat schon mal mit großem Erfolg und weniger Frust WeightWatcher gemacht für 1 Jahr.


Gruß

Bearbeitet von: Alex_HH am: 18.11.2009 20:20:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Saskia
Starting Member


6 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2009 :  16:34:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich habe vor knapp 3 Wochen mit der Montignac-Methode (Phase I) begonnen und habe innerhalb der ersten Woche 1 kg abgenommen. Als ich nun heute Morgen auf der Waage stand, war ich überrascht, dass sich seit letzter Woche nichts geändert hat. Mein Freund hingegen hat schon fast 5 kg in derselben Zeit verloren! (Wir sind beide normalgewichtig!)
Ich mache immer viel Sport (mind. 4x/Woche) und habe innerhalb der letzten anderthalb Jahre ca. 10 kg zugenommen. Woher das kam, weiß ich nicht, denn ich habe mich auch schon bevor ich mich für die Montignac-Methode entschieden habe, ausgewogen ernährt.
Woran kann das also liegen, dass ich nach fast 3 Wochen noch immer kaum abgenommen habe?
Ich habe bis jetzt noch keine Diät gemacht. Allerdings habe ich schon durch vermehrten Sport Anfang dieses Jahres versucht abzunehmen. Meine Kalorienzufuhr war damals schon recht gering...

Ich habe noch eine andere Frage:
Ich habe gerade gelesen, dass Fruchtzucker weggelassen werden soll; aber in anderen Rubriken wird immer wieder geschrieben, dass man mit Fruchtzucker süßen soll. Ich habe z.B. Kekse mit Fruchtzucker (ohne Mehl) gebacken und Pfannkuchen mit Sojamehl und Fruchtzucker gemacht.
Sollte man sowas nun doch nicht in Phase I essen? *verwirrt*
Außerdem fällt es mir momentan schwer, keine süßen Sache zu essen, also esse ich viel getrocknetes Obst (MM-konform). Sollte ich das vielleicht reduzieren?

Schon mal im Vorfeld vielen Dank für eure Antworten! :)
Zum Anfang der Seite

Saskia
Starting Member


6 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2009 :  16:34:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich habe vor knapp 3 Wochen mit der Montignac-Methode (Phase I) begonnen und habe innerhalb der ersten Woche 1 kg abgenommen. Als ich nun heute Morgen auf der Waage stand, war ich überrascht, dass sich seit letzter Woche nichts geändert hat. Mein Freund hingegen hat schon fast 5 kg in derselben Zeit verloren! (Wir sind beide normalgewichtig!)
Ich mache immer viel Sport (mind. 4x/Woche) und habe innerhalb der letzten anderthalb Jahre ca. 10 kg zugenommen. Woher das kam, weiß ich nicht, denn ich habe mich auch schon bevor ich mich für die Montignac-Methode entschieden habe, ausgewogen ernährt.
Woran kann das also liegen, dass ich nach fast 3 Wochen noch immer kaum abgenommen habe?
Ich habe bis jetzt noch keine Diät gemacht. Allerdings habe ich schon durch vermehrten Sport Anfang dieses Jahres versucht abzunehmen. Meine Kalorienzufuhr war damals schon recht gering...

Ich habe noch eine andere Frage:
Ich habe gerade gelesen, dass Fruchtzucker weggelassen werden soll; aber in anderen Rubriken wird immer wieder geschrieben, dass man mit Fruchtzucker süßen soll. Ich habe z.B. Kekse mit Fruchtzucker (ohne Mehl) gebacken und Pfannkuchen mit Sojamehl und Fruchtzucker gemacht.
Sollte man sowas nun doch nicht in Phase I essen? *verwirrt*
Außerdem fällt es mir momentan schwer, keine süßen Sache zu essen, also esse ich viel getrocknetes Obst (MM-konform). Sollte ich das vielleicht reduzieren?

Schon mal im Vorfeld vielen Dank für eure Antworten! :)
Zum Anfang der Seite

Saskia
Starting Member


6 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2009 :  16:42:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich habe vor knapp 3 Wochen mit der Montignac-Methode (Phase I) begonnen und habe innerhalb der ersten Woche 1 kg abgenommen. Als ich nun heute Morgen auf der Waage stand, war ich überrascht, dass sich seit letzter Woche nichts geändert hat. Mein Freund hingegen hat schon fast 5 kg in derselben Zeit verloren! (Wir sind beide normalgewichtig!)
Ich mache immer viel Sport (mind. 4x/Woche) und habe innerhalb der letzten anderthalb Jahre ca. 10 kg zugenommen. Woher das kam, weiß ich nicht, denn ich habe mich auch schon bevor ich mich für die Montignac-Methode entschieden habe, ausgewogen ernährt.
Woran kann das also liegen, dass ich nach fast 3 Wochen noch immer kaum abgenommen habe?
Ich habe bis jetzt noch keine Diät gemacht. Allerdings habe ich schon durch vermehrten Sport Anfang dieses Jahres versucht abzunehmen. Meine Kalorienzufuhr war damals schon recht gering...

Ich habe noch eine andere Frage:
Ich habe gerade gelesen, dass Fruchtzucker weggelassen werden soll; aber in anderen Rubriken wird immer wieder geschrieben, dass man mit Fruchtzucker süßen soll. Ich habe z.B. Kekse mit Fruchtzucker (ohne Mehl) gebacken und Pfannkuchen mit Sojamehl und Fruchtzucker gemacht.
Sollte man sowas nun doch nicht in Phase I essen? *verwirrt*
Außerdem fällt es mir momentan schwer, keine süßen Sache zu essen, also esse ich viel getrocknetes Obst (MM-konform). Sollte ich das vielleicht reduzieren?

Schon mal im Vorfeld vielen Dank für eure Antworten! :)
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03