Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase II - Gewichtsstabilisierung
 

Statement für Nüsse

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt am: 01.11.2008 :  21:29:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nüsse: fettreich, aber gesund

Der Herbst ist die Zeit der Nüsse: Baum- und Haselnüsse können jetzt geerntet werden. Doch auch Erdnüsse, Mandeln, Para-, Cashew-, Pecan- und Macadamianüsse munden besonders gut zusammen mit Früchten und Gemüsesorten des Herbstes.
Eines haben praktisch alle Nüsse gemeinsam: Sie sind gut für die Blutgefässe und können dazu beitragen, die Cholesterinwerte zu normalisieren.


Viel Fett, aber gesundes
Zwar sind Nüsse fettreich. Sie bestehen bis zu zwei Dritteln aus Fett, jedoch aus weitgehend gesundem: Sie enthalten einfach und mehrfach ungesättigte, doch nur wenig gesättigte Fettsäuren (Ausnahme: Sonderall Kokosnuss). In Nüssen stecken wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die gut für Herz und Gefässe sind. Der relativ hohe Gehalt an Nahrungsfasern in Nüssen hat zudem einen positiven Einfluss auf die Darmtätigkeit und den Cholesterinspiegel.

Täglich eine kleine Portion
Täglich Nüsse, dazu raten deshalb Ernährungsexperten, jedoch nicht gesalzen oder gezuckert - eine knappe Handvoll (20-30g) ist genug. Einzige Einschränkung: Nüsse, die bitter schmecken auf keinen Fall essen. Sie können das krebserregende Schimmelpilzgift Aflatoxin enthalten.

Quelle: Offizielle Kundenzeitschrift aus der Fachapotheke,
Schweiz. Gesellschaft für Ernährung, Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Mit nussigen Grüssen und ä hyube Winter
Hausi

alinija
Advanced Member

Deutschland
303 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2008 :  08:13:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank Hausi

Das war sehr informativ. Ich bin zwar gegen die meisten Nüsse allergisch und werde nicht auf die Handvoll kommen, aber jetzt schau ich mal, dass ich bei Fettmahlzeiten ein paar Mandeln dazu nasche.

Gruß Alli

UPS, ich sehe gerade dass das nur in der Phase II gilt, naja, dann knabber ich nur eine Nuss.

You can't rush science. You can yell at it, you can scream at it, but you can't rush it. (Abby Sciuto)

Bearbeitet von: alinija am: 02.11.2008 08:15:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2008 :  10:37:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tja Alli

Ich habe den Beitrag ganz bewusst in der Phase 2 platziert. Nüsse sind - wie beschrieben und wie auch aus dem Forum hervorgeht - sehr fetthaltig, daher sind sie in der Phase 1 mit Vorsicht zu geniessen bzw. richtig zu kombinieren, dh. im richtigen Moment zu essen.

Innerhalb einer Fettmahlzeit dürfte sie kein Problem sein, als Zwischenmahlzeit in der Phase 1 aber nicht wirklich zu empfehlen.

Grüessli
Hausi
Zum Anfang der Seite

DeNada
Average Member

Deutschland
50 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2011 :  21:42:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ceshewkerne heißen nicht umsonst Kerne... Das sind gar keine Nüsse sonder eine Frucht von einem Strauch! Hab ich gestern mit erstaunen gelesen...


Cashew-„Nuss“ [Bearbeiten]


gesalzene Cashew-Kerne
Am Fruchtstiel sitzt die eigentliche Frucht, die „Elefantenlaus“ genannt wird und die Kerne enthält, die meist unter dem englischen Namen als „Cashew-Nuss“ (port. „Caju“) weltweit gehandelt werden (auch wenn es sich im engeren biologischen Sinne nicht um eine Nuss handelt). Die Nussschale enthält ein toxisches (giftiges) Öl (Cardol), das durch den Röstungs- oder Erhitzungsprozess deaktiviert wird. Der Kontakt des Öls mit Schleimhaut verursacht schwere Verätzungen, auf der Haut wirkt es stark reizend. Daher wird in den meisten Fällen die Schale samt der darin enthaltenen Nuss im Öl geröstet oder mit Wasserdampf behandelt, um sie leichter zu öffnen, und um Spuren des Schalenöls zu deaktivieren. Die Nuss wird roh, geröstet und gesalzen, karamellisiert oder gewürzt im Handel angeboten. Ihr Geschmack ist süßlich-nussig und weniger intensiv als der von Erd- oder Walnuss.
Cashewnüsse sind ein guter Lieferant von Mineralstoffen, etwa von Magnesium, das bei der Stärkung der Knochen und der Aktivität von Enzymen eine wichtige Rolle spielt. Die Nüsse enthalten auch Eisen, das ein wichtiger Teil des Hämoglobins ist, eines elementaren Bestandteils roter Blutkörperchen.[2]


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaschu
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2012 :  08:48:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hausi,

es ist mir mittlerweile in mehreren Berichten (nicht nur von dir) hier aufgefallen daß gesättigte Fette immer als schlechte Fette dargestellt werden, wie hier bei den nüssen zb die Kokosnuss.
Dem ist aber absolut nicht so, denn gesättigte Fette sind nicht immer gleichzustellen.
So gibt es zb riesige Unterschiede zwischend:
- tierischem gesättigten Fett
- pflanzliche durch raffination und sonstige Industrieverfahren hergestellte gesättigte Fette
- pflanzliche gesättigte Fette auf nativer Basis.

als Beispiel Kokosfett oder Öl.
Aus raffination und durch divers Industrieverfahren billig hergestelltes Kokosfett besteht ist ein sehr schlechtes Fett. (Ubrigens, auch andere Öl büssen viel Gutes ein wenn sie so hergestellt werden.
Kokosfett nativ hingegen, welches genau wie Olivenöl kalt gepresst wurde besteht zwar zum große Teil aus gesättigten Fetten, beinhaltet pro 100gr aber weniger als 1mg Cholesterin.
Und ausgehehnd davon ob nun Cholesterin enthalten ist oder nicht (ich nehme an du unterscheidest ja so gute und schlechte Fette) ist kokosfett native (!) ein gutes Fett.
Dementsprechend natürlich auch Kokosnüsse.

Gleiches gilt für das Palmöl.

Und gesunde gesättigte Fette sind ebenfalls sehr sehr wichtig für unsere Gesundheit.

Also gesättigte Fette ja, aber gesunde!

https://www.bambussalz.de/Amanprana-Shop/Cocosoel-und-rotes-Palmoel/Cocos-Oel-1600-ml::30.html

-- Gruß --

Laurent
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2012 :  18:56:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Laurent

Mir scheint das Statement über Nüsse aus der Quelle der Schweiz. und Deutschen Gesellschaften für Ernährung sehr positiv. Ich verstehe es nicht so, dass die Kokosnuss negativ dargestellt wird.

Meinerseits weise ich etwa darauf hin, dass gesättigte Fette abends der schlechten Verstoffwechselung wegen nicht ideal sind. Dabei sind aber nie Nüsse gemeint, weil mit Nüssen abends habe ich nichts zu tun.

Lieber Gruss
Hausi
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Montignac Forum Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03