Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 GI - Der Glykämische Index
 

Hagebutten

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sanni
Advanced Member

Deutschland
320 Beiträge

Erstellt am: 12.04.2007 :  15:21:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und einen schönen Nachmittag.

Weiß jemand den GI von Hagebutten?

LG, Sanni

rudi
Advanced Member

Österreich
800 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2007 :  19:57:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend, liebe Sanni,

mir ist nicht bekannt, in welchem Aggregatzustand Du Hagebutten verarbeiten willst. Getrocknet als Teedroge ist der GI wahrscheinlich total zu vernachlässigen. Wenn Du Hagebuttenmus zubereiten willst und den Brei so wie ich tiefkühlst und nicht mit Zucker zu Marmelade verarbeitest, ist der GI sicherlich niedriger als von Sojamilch mit Zucker.

Liebe Grüße vom

Rudi aus Niederösterreich

der im Spätherbst nach dem ersten Frost durch die Weingärten zieht und Hagebutten -auf einheimisch Hetscherln sammelt. Werden aufgeschnitten und in wenig Wasser gekocht. Dann durch ein Sieb gegeben und noch durch ein Etamintuch passiert, um die Häärchen im Inneren wegzubekommen. Musig einkochen und in kleinen Eiswürfelbehältern einfrieren. Beim Zubereiten von Wildsaucen geben diese Würfelchen ein zart herbes und leicht säuerliches Aroma, besonders in Verbindung mit Tannennadeln. Vergiß jedoch dann als Beilage die unsäglichen Preisel- oder Moosbeeren - der Tod jeder guten Wildsauce.
Zum Anfang der Seite

Sanni
Advanced Member

Deutschland
320 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2007 :  09:18:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einen wunderschönen und sonnigen Morgen, lieber Rudi.

Das ist ja perfekt. Da hast du mir ja gleich ein Rezept für Hagebuttenmus geliefert. Das habe ich nämlich mal als Abwechslung ins Auge gefasst. Im Reformhaus meines Vertrauens bekommt man nämlich tiefgefrorene Hagebutten zu kaufen. Mit den frischen sieht es um diese Jahreszeit ja eher schlecht aus. Meinst du, die TK-Variante ist empfehlenswert??

Vielen Dank für deine Antwort im voraus.

LG, Sanni
Zum Anfang der Seite

rudi
Advanced Member

Österreich
800 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2007 :  21:02:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend, sanni,

na warum nicht? Lies die Inhaltsstoffe durch, wenn die Früchtchen nur tiefgekühlt sind und nicht verzuckert oder sonstig stabilisiert wurden, kaufen und zubereiten.

Beste Grüße und gutes Gelingen in der Küche vom

Rudi aus Niederösterreich

der noch einige Würfel vom Hetscherlmark im Tiefkühlschrank hat - bis Herbst ist es noch lang hin. Hoffentlich!!!
Zum Anfang der Seite

Sanni
Advanced Member

Deutschland
320 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2007 :  08:52:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einen schönen Wochenanfang Rudi,

nur so zum Verständnis: Was sind denn Hetscherln??
Vermutlich eine Art Strauch oder so was in Richtung

Viele Grüße, Sanni

P.S. Bei den TK-Hagebutten ist nur noch Zitronensaft zugefügt. Werde also noch diese Woche das Experiment mit dem Hagebuttenmus starten.
Zum Anfang der Seite

rudi
Advanced Member

Österreich
800 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2007 :  09:16:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen, sanni

in meiner ersten Antwort vom 12. April habe ich geoutet, daß Hagebutten in unserem Sprachkreis "Hetscherln" genannt werden.

Liebe Grüße vom

Rudi aus Niederösterreich

der hofft, daß Dich der sprachliche Ausflug in die Thermenregion nicht zu sehr verwirrt hat
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Trendmail AG Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03