Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Erfahrungsberichte und Smalltalk zu den Themen...
 Erfahrungsberichte rund um das Thema Montignac
 

Montignac und Sport

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Moppel-Ich
Average Member

Deutschland
70 Beiträge

Erstellt am: 27.04.2005 :  20:13:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo an alle,

obwohl M.M.schreibt, dass man auch ohne Sport abnehmen kann,
finde ich es doch sehr wichtig, auch zusätzlich zur Ernährungsumstellung Sport zu machen.
Erstens um fit zu werden und zweitens denke ich könnte es die
Gewichtsabnahme noch beschleunigen.
Mich würde mal interessieren, wie Ihr das so haltet?
Welchen Sport macht ihr so und wie oft und lange?

Also ich fahre täglich (mit wenigen Ausnahmen) ca. 30 -50 min
auf dem Ergometer. Aber ich bin ehrlich, erst wieder seit ich
mit MM angefangen habe vor 3 Wochen.
Vorher hab ich mich einfach gehen lassen *bereu*.

Freue mich über Antworten.

LG Karina

PS: ich bin wohl zu blöd, die Smilies einzufügen, Hilfe wie geht das?

Lily
Junior Member

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2005 :  21:24:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Karina,
unabhängig von MM finde ich Sport wichtig für mich - wenn ich welchen mache, fühle ich mich kraftvoller und lebendiger, aufrechter usw.
Ich fand es aber immer schwierig, das nicht nur phasenweise umzusetzen. Ich habe mit Beruf und 2 Kindern alleinerziehend ein recht anstrengendes Leben und bin in meiner Freizeit oft erschöpft und ruhe- bzw. rückzugsbedürftig. Jetzt habe ich ein ideales Mittel gefunden: ein Mini-Trampolin, auf dem ich freiwillig und gerne hüpfe. Muß nicht mal das Haus verlassen. Kondition und Muskelkraft entwicklen sich spürbar, und vor allem diese kindliche Bewegungsfreude...! sehr empfehlenswert.(Auch meine Mutter und mein Bruder haben sich eines zugelegt und sind begeistert)
Grüße
Lily

Zum Anfang der Seite

tami
Advanced Member

Deutschland
238 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2005 :  21:24:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Moppel-Ich,

ich habe früher recht intensiv Sport getrieben und mache jetzt noch an 2 Tagen in der Woche Kraft-/Fitnesstraining und am 3. Tag Ausdauer. Ich sehe zu, dass ich nie länger als 1,5 Stunden im Studio verbringe, inkl. Aufwärmen und Dehnen.
Allerdings trainiere ich nicht des Abnehmens willen, sondern weil ich ohne Sport nicht kann.
Wenn man nur auf die Kilos schielt, würde ich von Krafttraining abraten, da Du damit an Gewicht eher zulegst. Es ist allerdings in Kombination mit Ausdauertraining (u. ggf. Ernährung, je nach Veranlagung) m.E. die einzige Möglichkeit, sich wirklich seinen Körper so zu "bauen", wie man ihn haben möchte.
Für eine bessere "Gesamterscheinung" würde ich Kraft- und Ausdauertraining 2-4mal/Woche empfehlen.
Täglich bzw. über einen längeren Zeitraum bei jedem Training das Gleiche zu tun, vermeide ich möglichst wegen der Gewöhnung. Aber da kannst Du ja mit Länge und Widerstand variieren.
Ich finde Sport als Ergänzung auf jeden Fall gut und besser als gar keine Bewegung.

lg,
tami
Zum Anfang der Seite

Tucker
Average Member

Deutschland
72 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2005 :  21:52:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
am selben tag, als mein arzt mir sagte dass ich diabetes 2 habe,stellte ich nicht nur rigoros meine ernährung um, sondern kaufte mir einen ergometer. die ersten 5 monate fuhr ich morgens und nachmittags jeweils 30 minuten täglich. später kam noch schwimmen hinzu. 3 mal die woche 1 stunde durchschwimmen. um nicht übertrainiert zu sein (bin keine 20 mehr sondern 50)reduzierte ich auf 3x 1 stunde schwimmen und an den "nichtschwimmtagen" 1x30 minuten ergometer. in einem zeitraum von ca. 8 monaten habe ich 17 kilo abgenommen. will aber noch mindestens 10 kilo abnehmen. bin seit 26.märz bei mm.
der sport tut mir sehr gut. vor allem das schwimmen macht mir einen freien kopf.
liebe grüße, tucker
Zum Anfang der Seite

speckkugel
Starting Member

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  07:07:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Karina,
das find ich die richtige Einstellung, Sport kann nie schaden.
Die Erfahrung hab ich selbst gemacht.Ich persönlich war viele Jahre lang im Fitnesstudio, was mir dann aber irgendwann zu teuer wurde.
Seit 2 Jahren gehe ich nun regelmäßig laufen.Bin zwar nicht gerade die Schnellste, aber der Wille zählt. 2 mal die Woche laufe ich ca. 8 km und jetzt, wo das Wetter wieder mitspielt, fahre ich auch noch mit Fahrrad, je nach Strecke so um die 23 km.
"Schweini" versucht zwar immer mich abzuhalten, aber wenn ich dann mein Lauf hinter mir habe, fühl ich mich richtig gut.

Schade ist nur, dass man nicht jeden Tag Nudeln essen darf bei MM, dann hätte ich noch mehr Kraft beim Sport.

Wünsche Dir viel Erfolg, egal für welchen Sport Du Dich entscheidest.


LG Nicole

Speckkugel
Zum Anfang der Seite

SteAbra
Advanced Member

Deutschland
357 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  07:54:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@speckkugel

Zitat:
Schade ist nur, dass man nicht jeden Tag Nudeln essen darf bei MM, dann hätte ich noch mehr Kraft beim Sport.


wo steht das denn? Bei mir gibt es als Pastafreak JEDEN Abend Nudeln in verschiedenen Variationen. Geschadet hat es mir nicht ( siehe unten ).

Auch ich bin derzeit sportlich sehr aktiv am Laufen. 4x die Woche mindestens jeweils 1 Stunde. Da muss der KH-Speicher natürlich wieder aufgefüllt werden.

Gruß
Stephan

Mein kostenloses Ernährungstagebuch: http://www.gi-tagebuch.de.vu
Zum Anfang der Seite

Moppel-Ich
Average Member

Deutschland
70 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  10:07:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für die Antworten,nun bin ich gleich noch mehr motiviert, weiter regelmäßig Sport zu machen. Man fühlt sich ja auch immer super, wenn man was gemacht hat.

Es hat ja jeder von euch seine Lieblingssportart herausgefunden.
Ich möchte gerne joggen, wegen der frischen Luft und so, aber das ist einfach nicht mein Ding. Habe schon vieles versucht, ganz langsam beginnen (1min Laufen, 1 min Gehen etc.)Trotzdem muss ich mich da richtig quälen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ein sehr geringes Lungenvolumen habe. Naja egal, ich fahre erstmal auf dem Ergometer um die Grundfitnes zu steigern. Und wenn 10 kg runter sind, gehe ich auch wieder schwimmen.

Allen wünsche ich weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen

LG Karina
Zum Anfang der Seite

Leona
Senior Member

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  10:48:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Warum denn erst wenn 10 Kilos runter sind!! Schwimmen ist ein sehr guter Sport vorallem auch für festere Leute, denn die Gelenke werden geschont und eigendlich fast jeder Muskel trainiert!

Ich habe erst gestern wieder ein bericht gesehen, dass sich viele Leute auch sportliche ihre Gelenke kapput machen, weil sie nicht richtig joggen von der ganzen Haltung, Luftzufuhr usw..

Liebe Grüsse

Leona

Zum Anfang der Seite

Moppel-Ich
Average Member

Deutschland
70 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  11:44:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Warum denn erst wenn 10 Kilos runter sind!! Schwimmen ist ein sehr guter Sport vorallem auch für festere Leute, denn die Gelenke werden geschont und eigendlich fast jeder Muskel trainiert!"


Liebe Leona,
habe vor 3 Wochen mit MM begonnen, brachte da 111 kg bei 1,69m auf die Waage. Wie ich im Badeanzug aussehe, brauche ich ja nicht zu sagen.
Hast du aber schön ausgedrückt "für festere Leute". Da ist aber nichts fest, sondern nur fett.
Ich habe jedenfalls nicht das nötige Selbstbewusstsein, um mich so zu zeigen.
Wird aber wieder, bin optimistisch und komme mit der MM-Ernährung gut klar.
Ich denke, ich hab auch schon abgenommen, die Hosen kneifen nicht mehr.
Morgen werde ich auf die Waage steigen, die Spannung steigt!!!!

Liebe Grüße
Karina
Zum Anfang der Seite

Leona
Senior Member

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  12:06:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gut das kann ich sehr gut nachvollziehen.. Ich habe mich auch immer geniert wenn ich z.B. mit der Klasse schwimmen gehen musste und dann hatten wir auch noch einen Turnlehrer! Das war voll krass. Aber wenn ich mit meinen Cousinen (11 Jahre jünger) schwimmen gehe, dann kennt mich ja eh niemand und die haben erst noch freude mit ihrer grossen Cousine schwimmen zu gehen..

Liebe Grüsse

Leona

Zum Anfang der Seite

MichiF
Average Member

Österreich
72 Beiträge

Erstellt  am: 29.04.2005 :  14:22:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Karina!

Mein Arzt hat mir auch empfohlen, joggen zu gehen - aber ich glaub nicht, dass das mit hohem Übergewicht eine sehr gute Idee ist... Außerdem geht es mir dabei wie Dir - ich hasse es einfach. Schon in der Schule hab ich mich mit dem Laufen überhaupt nicht anfreunden können.

Ich bin auch in einem Fitnessstudio angemeldet, aber irgendwie steht mir der Sinn nach einem ganzen Tag Büroarbeit doch mehr nach rausgehen, als nach weiter drinnen schwitzen.
Also hab ich vor gut 2 Wochen mit einer Freundin Nordic Walking angefangen - wär das für Dich vielleicht auch eine Alternative? Man kann sich gut nebenbei unterhalten, weil man bei weitem nicht so nach Luft japst (so ging es mir jedenfalls immer beim Laufen) wie beim Joggen und an der frischen Luft ist man außerdem. Das bringt so richtig gute Laune.

Das Fitnessstudio hab ich jetzt zu meinem Schlechtwetter- bzw. Winterprogramm ernannt, mal schauen, ob ich das dann auch so durchziehe wie das Walken - das ist nämlich fast wie eine Droge. Ich freu mich schon, wenn ich in zwei Stunden aus dem Büro komm, mich in meine Sportsachen schmeißen und loswalken kann.

Liebe Grüße

Michi


162cm
Zum Anfang der Seite

Nicci
Junior Member

Schweiz
21 Beiträge

Erstellt  am: 30.04.2005 :  15:42:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebes Moppel-Ich

Vor 1 1/2 Jahren habe ich mit Nordic-Walken begonnen. Jeden Montag Abend walken wir in einer Gruppe zusammen, und des öftern gehe ich auch alleine. Walken kann man zu jeder Zeit (auch bei jedem Wetter, und vor allem ist sehr effektiv. Ich bin draussen in der frischen Natur, mache was für meine Gesundheit und plaudern kann ich auch noch. Was will man mehr? Dazu werde ich wieder mit dem Schwimmen beginnen (2 bis 3 mal 1 Stunde pro Woche). Und morgen früh gehts bei diesem Sonnenschein wieder mal aufs Velo. Letzten Sommer hatte ich zwar Pech und habe mir gleich 2 Rippen dabei gebrochen. Also haltet mir bitte Morgen die Daumen (kriege das wohl hin, hihi).
Wünsche allen ein wunderschönes Wochenende mit viel Kraft, Sonnenschein und guter Laune

Nicci
Zum Anfang der Seite

Ayleen
Junior Member

Schweiz
39 Beiträge

Erstellt  am: 01.05.2005 :  21:17:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Puh, ihr macht ja alle ganz viel Sport, alle Achtung!

Ich selber war früher ein schrecklicher Sportmuffel und Schulsport war der absolute Horror ("...aber die Dicke kommt nicht in unsere Gruppe" usw). Mit Schwimmen war somit auch nichts, ich schämte mich zu sehr. Auch heute noch habe ich es nicht so mit "halbnackt rumrennen am Wasser".....

Zur Unterstützung einer positiven Lebenseinstellung und damit ich jemand habe "für den es sich lohnt, zu leben", habe ich nun einen Hund als Lebensbegleiter!
Dank dam Hund MUSS ich jeden Tag mindestens 2 Stunden raus an die frische Luft und kann mich nicht mehr im Zimmer hinter einem Buch verkriechen. Weil ich einen Hund einer temperamentvollen und sportlichen Rasse gewählt habe, der "arbeiten" will, komme ich nun in der Hundeschule auch mit vielen Leuten in Kontakt und bin nicht mehr so oft alleine!!!!

Somit sieht mein Tag recht sportlich aus:
morgens: Hundespaziergang, dann mit dem Velo zur Arbeit (insgesamt
mind. 1/2-1 Stunde).
mittags: Spaziergang mit dem Hund (mind. 1 Std).
abends: Velofahrt nach Hause, und/oder Hundesport (mind. 1 Std), oder
ausgiebiger Spaziergang (mind. 1 Std.)

Für Fitness im Studio habe ich weder die Zeit noch das Geld.
Aber ich hoffe, dass ich bald wieder etwas mehr Energie haben werde, so dass ich auch noch ein bischen Körpergymnastik in meinen Tagsablauf einbauen kann (vorallem wegen meinem lädierten Rücken....)

Grüsschen von Ayleen





Betrachte Probleme als Chance, zu wachsen und Dich zu überwinden.
Zum Anfang der Seite

hebre
Advanced Member

Deutschland
1151 Beiträge

Erstellt  am: 01.05.2005 :  22:22:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich mach seit 1 Jahr mindestens 2 mal, meist 3-4 mal in der Woche für 1,5 Stunden Sport.

Auch wenn es teuer ist - ich bin überzeugte Fitness-Studio-Besucherin. Meine Figur hat sich - vor allem an Problemzonen- durch das gezielte Muskeltraining sehr verbessert, und meine Rückenprobleme (ich sitze den ganzen Tag auf Arbeit) sind komplett weg. Also 2 mal die Woche trainieren ist mir das schon wert, auch wenn ich mich manchmal ganz schön +überwinden muss.

Zusätzlich geh ich (aber nur im Sommer) hin und wieder je nach Lust und Laune draußen laufen oder Inliner fahren, und im Winter schwimmen. Alles in allem nichts Weltbewegendes, aber ich finde es inzwischen unverzichtbar!

Zum Anfang der Seite

Michaela2
Advanced Member

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2005 :  00:03:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich mache zur Zeit keinen Sport, schnief.

Bei der Belastung, die ich momentan habe, auch kaum möglich. Aber es gibt ein Leben nach der Abschlußprüfung, hoffe ich.

Dann möchte ich am liebsten Rollschuhlaufen oder Fahrradfahren.

Gruß,

Michaela




(Die 58 will ich, die 55 sind mein Traum! )
Zum Anfang der Seite

Linchen
Starting Member

Luxembourg
7 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2005 :  12:23:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Ich finde, Sport soll man auch nicht nur wegen der körperlichen Leistung machen, sondern auch, weil man Freude daran hat. Ich habe immer versucht, joggen zu gehen, obwohl ich joggen hasse. Das hat langfristig keine Zukunft. Seit 5 Jahren habe ich nun ein eigenes Pferd und gehe jeden Tag reiten, ob Sommer, Winter, Schnee oder Regen. Das ist vielleicht nicht so gut für die Figur wie Joggen aber für meinen Kopf ist es toll und für die Psyche auch. Ich freue mich wirklich jeden Tag darauf und könnte nicht mehr ohne sein.

Übrigens Karina, ich finde es toll, dass Du den Entschluss gefasst hast abzunehmen. Ich finde auch, dass Du Dich nicht schämen müsstest, ins Schwimmbad zu gehen, kann aber selbstverständlich Deine Einstellung dazu verstehen. Ich bin überzeugt, dass Du bald ohne Hemmungen schwimmen gehen kannst!

Liebe Grüsse
Linchen
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Trendmail AG Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03