Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Michel Montignac Forum Allgemein
 Diverse Themen und Smalltalk
 

Gemüsebrühe - Erbsen

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

guiditta
New Member

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt am: 11.10.2003 :  21:19:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Mit-MMler
Wer kann mir auskunft geben?
Nachdem die gewichstabnahme seit 3 wochen stagniert bzw. es eher ein wenig nach oben geht, bin ich nochmals akribisch alle lebensmittel durchgegangen und suche nach fehlerquellen...
Bei der zutatenliste der gemüsebrühe (cenovis aus dem reformhaus) steht unter anderem auch kartoffelstärke dabei, ebenso beim gemüseanteil karotten und dann noch geschmacksverstärker mononatriumglutamat. Bei einer anderen gemüsebrühe (egle) ist stärke dabei, auch dieser geschmacksverstärker und hefeextrakt. Letzteres ist meines wissens nach unbedenklich.
Könnten aber diese anderen zutaten ein problem darstellen?
Und noch eine frage...
Ich esse soooo gerne grüne TK-erbsen (nicht die getrockneten, die ja als hülsenfrüchte gelten). Weiss jemand den GI davon? Eigentlich ist es ja ein grünes gemüse, das bei M in der liste mit ca. 15 aufgeführt ist. Kann ich mich da ungeniert bedienen? Für ein risotto fände ich es genial, aber auch als beilage zu fleisch oder fisch.
HOffentlich kann mir jemand helfen...
Habe schon viel hier im forum gelesen, aber noch nie geschrieben, weil ich durch eure "unterhaltung" so viele informationen bekommen habe, dass es mir bisher genügt hat. Für diese fragen habe ich aber bisher nichts gefunden.
Welcher profi unter euch kann mir auskunft geben?
Ganz ganz herzlichen dank schon im voraus und viele liebe grüße
guiditta

Peka
Average Member

Belgium
81 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  21:33:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Guiditta,

willkommen als Forum-Mitschreiberin! Ich bin kein Profi, aber habe vielleicht doch Auskünfte zu bieten.

Erbsen haben wohl nur als Trockenerbsen den richtigen GI. Die TK- und Dosen-Erbsen sollte man besser lassen. Frische Erbsen (wo auch immer man die bekommen mag) haben immerhin noch einen gut erträglichen GI von 40. Fragt sich nur, was die frischen eigentlich von den TK-Erbsen unterscheidet.

Kartoffelstärke, Mononatriumglutamat, Maltodextrin, Glukose wenn's geht vermeiden, weil nicht MM-konform. Ein kleines bischen gekochte Karotte im Gewürz bringt einen nicht um, aber auf keinen Fall Karotten selbst kochen.

An der Brühe bin ich fast gescheitert, bis ich ein Rindfleischfond-Konzentrat gefunden habe, in dem nur Salz ist und quasi kein Fett. Ist zwar recht teuer aber hält auch sehr lange (1 dicke Messerspitze pro Gericht). Die restlichen Fertigbrühen kann man glaube ich durch die Bank vergessen.

Liebe Grüße -

Peka
Zum Anfang der Seite

guiditta
New Member

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  22:02:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo peka,

das ging aber schnell, vielen dank!
schade das mit den erbsen, hätte es als speisezettelerweiterung sehr gerne mit eingebaut. Na ja... irgendwann mal wieder
Das mit der gemüsebrühe finde ich ganz schön ärgerlich... Warum müssen da solche sachen drin sein, die wir nicht brauchen können Grrrr.... Könntest du mir mal die firma deines rindfleisch-konzentrats sagen? Danke schon jetzt und liebe grüße, guiditta
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  22:46:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Guiditta

Erbsen aus der Dose = GI 50
Frische, wie Peka schon richtig geschrieben hat = GI 40

Alle Arten von Stärken etc solltest du meiden.

mit freundlichen Grüßen,

Laurent
Zum Anfang der Seite

guiditta
New Member

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  23:03:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo laurant,
danke auch dir für die auskunft.
Liege ich richtig mit der erkenntinis, dass ich somit frische erbsen zusammen mit vk-reis und z.b. paprika, zwiebeln, usw. zu einem gemüsereis essen kann, dass ich sie aber bei einer fett-eiweiss-mahlzeit vermeiden sollte, weil nicht GI unter 35?
Und wie ist es eigentlich mit den grünen erbsen, die noch in den schoten stecken? Ist da der GI gleich?
Vk-reis hat ja eh einen höheren GI, dann kommt es bei dem gemüse doch nicht so drauf an, oder? Oder bin ich da blauäugig ?
Eigentlich denke ich immer, ich habs gerafft, aber dann komme ich doch ab und zu ins schleudern.
Deshalb finde ich dieses forum auch einfach klasse.
Danke schon jetzt... guiditta
Zum Anfang der Seite

Laurent
Advanced Member

Luxembourg
3524 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  23:13:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja sicher, VK Reis und Erbsen ist kein Problem, genau so wie alles andere Gemüse. Es darf halt nur kein Fett verwendet werden.

mit freundlichen Grüßen,

Laurent
Zum Anfang der Seite

Peka
Average Member

Belgium
81 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2003 :  23:30:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Guiditta,

probiers doch mal Ersatzweise mit Kichererbsen, haben einen GI von 30 (oder so). Trockenerbsen haben GI 22.

Ich kann Dir zwar die Marke von dem Fleischfondkonzentrat geben, aber ich habe das hier in Belgien gekauft. Diese Marke habe ich in Deutschland noch nie gesehen.
Aber schau nochmal in einem gut sortierten Supermarkt nach. Und ich denke, daß Feinkostläden sowas auch haben müßten.

Herzlichst -

Peka



Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Trendmail AG Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03