Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Kochen à la Montignac Ideen, Anregungen & Rezepte
 Ideen, Anregungen und Smalltalk rund ums Kochen
 

Experiment LE-Brot

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Wüstenblume
Starting Member


5 Beiträge

Erstellt am: 04.07.2011 :  10:48:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ich bin neu hier in diesem Forum – aber mit der Montignac-Methode schon längere Zeit vertraut.

Ich habe folgendes Experiment gestartet:

  • Ich habe ein LE-Brot ohne Eier, Quark, Kichererbsen, Soja, etc... gesucht, ohne dauernd Knäckebrot essen zu müssen.
  • Das Wasa Fibre hat ja einen GI von 35.
  • Bei der Zutatenliste ist der %-Anteil der einzelnen Zutaten vermerkt.
  • Also habe ich mein Lieblingsbrotrezept genommen (Quelle: "Einfachstes Brot der Welt" http://vollwertkochbuch.de/2010/page4320.htm) und habe versucht es anhand der % Angaben dem Wasa Fibre anzugleichen

Hier das Ergebnis (schmeckt echt gut):

½ knapper TL Trockenhefe
600g kaltes Wasser
580g Dinkel (edit: gemeint ist VK-Dinkel)
200g Haferkleie
60g Sonnenblumenkerne
1TL Brotgewürz
3 gestr. TL Salz
20g Leinsamen

(Zubereitung siehe Quellenangabe)


Jetzt meine Frage an die Montignac-Experten in diesem Forum:
Kann man dieses Brot als LE-Brot rechnen? Theoretisch müsste das ja gehen, oder?


Wenn ja, würde ich es im Rezeptteil nochmals bringen. (Oder der Admin verschiebt es dorthin)


Liebe Grüsse und Danke für die Antwort
Wüstenblume

Bearbeitet von: Wüstenblume am: 05.07.2011 14:59:47 Uhr

karinchen45
Senior Member

Deutschland
192 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  10:44:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich würde sagen, wegen dem Dinkel nicht MM-tauglich. Dinkel GI 65, Dinkel Vollkorn GI 45. Das passt leider nicht zu Leinsamen, Sonnenblumenkerne usw.

Schade.

Gruss
Karin
Zum Anfang der Seite

Wüstenblume
Starting Member


5 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  13:04:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Karin,

Mit Dinkel habe ich Vollkorndinkel gemeint (bin das schon so gewohnt, dass ich nicht daran dachte, extra Vollkorn anzugeben).

Ich weiss, normalerweise ist Vollkorn = KH - Mahlzeit

Aber im Wasa Fibre (= köstlich) hat es ja auch Vollkorn und es hat GI 35.
Deshalb habe ich versucht, bei diesem Brotrezept den Vollkornmehlanteil und Kleieanteil im gleichen Verhältnis zu haben, wie beim Wasa Fibre.

Bearbeitet von: Wüstenblume am: 05.07.2011 13:06:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

allwine
Moderator

Deutschland
1641 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  14:10:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wüstenblume

Wasa Köstlich hat einen hohen Ballastoffanteil von 24 und deshalb ist es zu L/E und KH erlaubt und eben auch der GI von 35 ist niedrig.
Dein Brot ist wie schon geschrieben nicht MM tauglich.

lg

allwine
Zum Anfang der Seite

Wüstenblume
Starting Member


5 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  14:49:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allwine,
Zitat:
Original erstellt von: allwine

Wasa Köstlich hat einen hohen Ballastoffanteil von 24

Das hat mein Brot auch: 200g Haferkleie zu 580g Vollkorndinkel
Zitat:
Dein Brot ist wie schon geschrieben nicht MM tauglich.

Warum genau? Ich habe wie beim Wasa köstlich das Verhältnis von Vollkorn und Kleie umgerechnet auf das Brotrezept.

Ich versuche es rechnerisch darzulegen:

Auf meinem Wasa fibre steht bei den Zutaten (pro 100g): Roggenvollkornmehl 61g, Haferflocken 8g und Weizenkleie 23g
Das Verhältnis von VK-Mehl/Flocken (61+8=69) und Kleie (23) im Wasa ist somit 3:1

In dem originalen Brotrezept hat es insgesamt 780g Getreide, was ich auf 580g VK-Dinkel und 200g Kleie änderte.
Also habe ich auch hier ein Verhältnis von 3:1

Somit müsste es den GI-Wert von Wasa fibre haben.

Liebe Grüsse,
Wüstenblume

Bearbeitet von: Wüstenblume am: 05.07.2011 15:05:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

allwine
Moderator

Deutschland
1641 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  16:24:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wüstenblume

Den GI kann man nicht selber berechnen,er ist zu aufwendig,wie MM schreibt.
Fakt ist: VK-Dinkelbrot hat nun mal ein GI von 45,somit ist es nur KH tauglich und auch nur ohne Leinsamen und Sonnenblumenkerne.

lg

allwine

PS: das habe ich auf der offiziellen Homepage von MM gefunden.


Wie berechnet man den glykämischen Index eines Nahrungsmittels?

Jedes kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel hat einen bestimmten glykämischen Index, der das Ergebnis einer Berechnung auf der Grundlage von Tests ist, die mit dem jeweiligen Lebensmittel durchgeführt wurden. Es gibt keine Möglichkeit für eine Privatperson, diese Art von Berechnung zu machen. Man kann sich nur auf eine GI-Liste verlassen. Erklärungen, was es mit dem glykämischen Index auf sich hat, sind auf unserer Internetseite unter http://www.montignac.com/de/ig_concept.php verfügbar.

Bearbeitet von: allwine am: 05.07.2011 18:49:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

Wüstenblume
Starting Member


5 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  19:24:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allwine,

Oh weh, irgendwie scheine ich mich nicht klar genug auszudrücken, dass man versteht, was ich meine.

Ich habe doch nicht den GI ausgerechnet!

Was ich probiert habe, ist lediglich das Wasa Fibre selbst nachzubacken. Um das tun zu können habe ich den Anteil der Zutaten umrechnen müssen. Darauf bezog sich meine Darlegung! (Und der Grund für diesen Thread, weil ich wissen wollte, ob's richtig umgerechnet ist.)

Wenn also Wasa fibre einen GI 35 hat (Und das Roggenvollkorn im Wasa hat auch GI 45 wie VK-Dinkel!) und ich ein Brot mache, dessen Zusammensetzung genauso beschaffen ist, hat es doch auch GI 35.
Der Unterschied besteht nur darin, dass das eine gekauft und das andere selbst hergestellt ist.

Ähnlich, wie wenn man Marmelade mit Fruchtzucker kaufen oder selber machen kann.

Liebe Grüsse, Wüstenblume
Zum Anfang der Seite

allwine
Moderator

Deutschland
1641 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2011 :  20:37:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wüstenblume

Du hast also versucht das Wasa köstlich nach zu backen. Wenn ich richtig liege wird Knäckebrot mehrmals gebacken, warscheinlich macht das den hohen Ballastoffanteil aus und kann deshalb zu L/E und KH gegessen werden.
Du hast aber ein ganz normales Brot gebacken was noch(wie schon erwähnt,Leinsamen und Sonnenblumenkerne drin hat)Du weißt doch auch nicht wie hoch der Ballastoffanteil in deinem Brot ist.
Fazit: Auch wenn die Zutaten 1:1 sind,ist es nicht dasselbe.

lg

allwine
Zum Anfang der Seite

Wüstenblume
Starting Member


5 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2011 :  13:13:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Okay, danke für Deine Erklärung!



Liebe Grüsse,
Wüstenblume
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Trendmail AG Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03