Michel Montignac Forum
Michel Montignac Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Aktive Themen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?



 
 Alle Foren
 Die Montignac Methode
 Phase I - Gewichtsreduktion
 

Wieviel kann gegessen werden?

 Neues Thema  Zum Thema antworten
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Piccolo
Starting Member

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt am: 14.04.2008 :  13:24:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo alle zusammen

Nach einer weiteren Woche zeigt sich nun endlich eine Regung auf der Waage. Zwar nur 0,5 kg aber immerhin. Aller Anfang ist ja bekanntlich schwer. Nun muss ich aber trotzdem noch eine Frage platzieren, die ich mit der Suchfunktion nicht beatwortet bekommen habe.

Kann man denn eigentlich auch zuviel essen? Ich weiss es gibt keine Mengenbeschränkung, aber trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die Portionsgrössen nach oben offen sein sollen. Kann ich nach einer Mahlzeit auch zuviel Käse essen? Bzw. ist wirklich jeder Käse ok, oder gibt es bei den vollfetten auch eine Grenze?

Wer kann mir hier aus Erfahrung etwas sagen?

Vielen Dank an alle!

Liebe Grüsse
Angi

rosa
Senior Member

Deutschland
176 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  14:06:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nur sagen,
das ich durchaus auch zuviel essen kann
und man das Ergebniss dann auch deutlich auf der Waage sehen kann.

Gerade auch bei Käse, muß ich vorallem am Abend,
sehr vorsichtig sein.

Das sind aber Erfahrungswerte die sich jeder selber erarbeiten muß.
Jeder Körper ist anders.

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße Rosa


Start am 19.2.07 mit 103.4kg
Erstes Ziel 93,4kg erreicht am 22.4.07
Zweites Ziel 90kg erreicht am 25.5.07
Drittes Ziel 80kg erreicht am 10.11.07
Viertes Ziel 70kg
Zum Anfang der Seite

Helmyne
Advanced Member

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  14:16:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Angi,
schau mal hier:
http://www.montignac-forum.com/topic.asp?TOPIC_ID=10206
Da habe ich schon mal was dazu geschrieben.

Liebe Grüße
Helmyne




Start: 01.05.2006
Größe: 170cm
Gewicht: 103,3kg

Vorgenommenes Ziel von 75kg erreicht im November 2006
Derzeitiges Gewicht: um die 68kg seit Mai 2007

Ich befinde mich seit Mai 2007 in Phase 2 und mir gehts richtig gut!
Zum Anfang der Seite

Blacky
Senior Member

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  14:30:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Angie

ich denke, daß es eine ganz logische Schlußfolgerung für Deine Frage gibt. Für jemand mit einen Gewicht von ca. 100 kg gilt natürlich eine andere Menge zum Sattwerden, als für jemand mit 60 kg. Also ist die Antwort ganz einfach: ja! Wenn Du mit 60 kg mehr ißt, als Dein Körper braucht, ist es zuviel.

Deswegen kann MM keine Mengenbeschränkung angeben. Die wäre immer nur rein individuell.
Und was den Käse angeht, nun, das ist ja nicht quasi nur " Füllstoff" sondern Fett. Also natürlich kann sich das auswirken.
Ich befinde mich z.B. in der leichteren Gewichtsklasse und muß da sehr aufpassen. Bei mir tut sich nur was, wenn ich auch auf die Menge achte. Allerdings verzichte ich nicht auf Vollfettkäse, im Gegenteil! Den Lightkäse meide ich,weil er einfach fade schmeckt. Aber die Kunst ist das Maß halten.

Liebe Grüße
Blacky

Ausnahmen bestätigen die Regel :)
Zum Anfang der Seite

Piccolo
Starting Member

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  16:20:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo ihr drei

Vielen Dank für die Aufklärung. Ich halte mich vorwiegend an Halbfettkäse, da habe ich dann auch kein schlechtes Gewissen nach dem Verzehr.

Liebe Helmyne, ich zeihe meinen Hut vor Deiner Leistung. Deine Abnahme-Erfolgs-Liste liest sich toll. Ich habe deinen Link gelesen. Und es ist ja so wahr. Wir haben einfach das Sättigungsgefühl verloren. Mir geht es jedenfalls so. Aber ich lerne wieder fleissig.

Blacky, ich bin jetzt bei 82 kg, bei 1,67 m Grösse. Somit im guten Mittelfeld. Aber ich denke ich muss meine Mengen auch noch etwas kürzen.

Wie bei dir Rosa, ist es bei mir auch massgeben, was ich abends esse. Je mehr ich Käse esse, desto eher liegt mir dieser dann auf.

Nun denn, machen wir weiter mit Erfolg.

Liebe Grüsse
Angi
Zum Anfang der Seite

aaretaler ritzelritter
Moderator

Schweiz
1714 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  20:39:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Foris

Piccolo hat zwar den Thread quasi abgeschlossen, dennoch ....
Montiganc will nichts wissen von zu viel essen, er schreibt ganz klar «Die Phase 1 kann leicht durchgehalten werden, da es keine Mengenbeschränkung gibt ..... und .... Sie können sich endlich sattessen und trotzdem abnehmen !

Das Problem der Gewichtsschwankungen reiht er hier ein, wo er im Kapitel 3 «Die neue Ernährungslage» wie folgt beschreibt: Von Bedeutung sind die nährenden Inhaltsstoffe des Nahrungsmittels. Diese geben dem Nahrungsmittel sein Stoffwechselpotenzial, dh. sie bestimmen, welche Stoffwechselreaktionen es hervorruft, die entweder zu Gewichtszu- oder -abnahme führen können. Sie (Höflichkeitsform): «Sie sollten also lernen, Ihre Nahrungsmitttel entsprechend des Stoffwechselpotentials auszuwählen.»

Ich stelle fest, dass ich zB Quinoa schlecht verstoffwechsle bzw. der Zeiger der Waage kurzfristig nach oben zeigt. Für andere scheint es eher Käse oder was auch immer zu sein.

Quelle: Die neue Trendkost ISBN 3-930989-12-3

Grüessli
Hausi

Zum Anfang der Seite

muri
Average Member

Deutschland
51 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2008 :  15:28:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
«Sie sollten also lernen, Ihre Nahrungsmitttel entsprechend des Stoffwechselpotentials auszuwählen.»


hmmm..... und wie genau lernt man das?
ich habs wohl noch nicht raus

liebe grüße
andrea
Zum Anfang der Seite

rudi
Advanced Member

Österreich
800 Beiträge

Erstellt  am: 06.05.2008 :  16:10:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einen schönen Nachmittag miteinander,

man lernt es durch Selbstversuche, so wie es Hausi weiter oben geschrieben hat. Er hat gemerkt, daß sein Körper mit Quinoa nicht zu Rande kommt. So sollte halt jeder mit seinen Problemlebensmitteln umgehen.

Viel Erfolg damit wünscht mit besten Grüßen der

Rudi aus Niederösterreich

der lange dazu gebraucht hat zu merken, daß für mich die Mischung von Fett und Hülsenfrüchten absolut negativ ist.

Bearbeitet von: rudi am: 06.05.2008 16:17:19 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
Springe nach:


Sitemap - © Trendmail AG Zum Anfang der Seite
Powered By: Snitz Forums 2000 Version 3.4.03